Stadt bittet um Amtshilfe wegen Piepen in der Großen Ulrichstraße

Eine Antwort

  1. Pieper sagt:

    Gibt es denn einen „Finderlohn“, wenn man das Piepen lokalisiert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.