Stadt soll Verlängerung der Straßenbahn in der Dessauer Straße prüfen

Das könnte Dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Mevis sagt:

    Weiterführung ist die einzig vernünftige Lösung!
    Unbedingt die Straßenbahn bis zur Helmut-Just-Str. (LVA) zu führen!
    Zu einen spart man die komplette (teuere) Ampelregelung und Straßenbahnquerung an der Straße Frohen Zukunft. Zum anderen wird der Platz vor und neben der Grundschule aufgewertet.
    Positiver Nebeneffekt: bessere ÖPNV Anbindung an geplanten Knast und Siedlung Helmut-Just-Straße, Und die Bäume können auch stehenbleiben.
    So wie es jetzt geplant ist, ist es nur hässlich und teuer!

  2. hallenser sagt:

    „Alte Gleise zeigen es: hier führt auch einmal die Straßenbahn entlang“. Aber nur bis zum Prellböck !

    Das war einmal die Abfahrtsstelle der Einsatzzüge nach Schkopau/Bunawerke und später derr ehemaligen Linie 10.
    Also kein Problem, dort wieder die Endhaltestelle einzurichten.

  3. FrZ. sagt:

    Alles so lassen wie es ist.

  4. JEB sagt:

    Verlängerung aus meiner Sicht sinnvoll, und dazu noch ein ordentlicher und großer P+R Parkplatz

  5. NeinMann sagt:

    Die Stadt hat doch eh kein Geld und dür die 3 Leute die da fahren extra die Bahn verlängern? Außerdem macht das noch mehr Lärm…bitte vergessen oder weiter träumen

  6. Wilfried sagt:

    Das war mal die Kopfstation für die Zwangs- und Fremdarbeiter der Siebel-Flugzeugwerke, auch nachdem schon die Endstelle Frohe Zukunft in der gleichen roten Klinkerbauweise wie die Werkseinfahrt, das Kasino und die Kopfbauten der Fertigungshallen errichtet wurde…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.