Stadtrat für weitere Wasserspielplätze und Bauspielplätze

Das könnte dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Fritz sagt:

    Es wäre super wenn es im westlichen Neustadt, ab Gastronom bis hinter Eselsmühle, wenigstens ein kombinierter Basketball/ Fußballplatz mit Tischtennis entstehen könnte so wie er am Kirchtor, Glauchaer Platz, am Steintor oder im Paulusviertel gebaut wurde. Davon gibt es nämlich hier nicht einen!!! Hatte da schon angefragt und dies wurde leider abgelehnt. Warum? Keine Ahnung. Gerade durch den Sportfaktor wäre dies wesentlich interessant für die heutige Zeit. Da würden sich garantiert viele Kinder und Jugendliche begeistern. Oder sollen sich die 10 bis 25 jährigen Jugendlichen ( und natürlich auch noch ältere) auf Wasserspielplätzen und Bauspielplätzen aufhalten und beschäftigen???

  2. Yvonne Winkler sagt:

    Ich halte das für eine sehr gute Idee und sehe am Beispiel des Paulusviertelspielplatzes, dass sich durch die Tischtennisplatte das Klientel geändert hat. Viele Jugendliche und Erwachsene spielen dort zusammen. Das sportliche Element wird betont und es gibt viel weniger flaschenwerfende Chaoten als vorher. Ich werde das Anliegen unterstützen.

  3. Herr sagt:

    Oh wie geil ist das denn , Halle hat sehr viele Kinderspielplätze vor allen Dingen im Norden der Stadt, macht ruhig weiter so, für die Kleinen ist wunderschön hier

  4. murphy sagt:

    Natürlich braucht unsere Stadt mehr Spielplätze.
    Aber nach den bisherigen Erfahrungen ist Halle jetzt schon überfordert.
    Wie es jahrelanges Warten auf die Instandhaltung ( siehe den Schiffsspielplatzes im Park zwischen Ha-Neu und Heide-Süd) zeigt, Der Stadtrat sollte mit den Träumereien auf den Boden der Tatsachen zurückfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.