Stellen sind monatelang unbesetzt: Baufirmen in Halle droht Fachkräftemangel

Das könnte Dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. 10010110 sagt:

    Da nützt es aber auch nichts, wenn man Ärzte und Wissenschaftler aus dem Nahen Osten und Afrika importiert. 😉

  2. Oberlehrer sagt:

    „Außerdem soll die lange, bislang meist unbezahlte Fahrerei zur Baustelle entschädigt werden.“

    Das wäre ein Ansatz, der lokale Baubetriebe bei Ausschreibungen in eine bessere Position bringt und perspektivisch solche Fahrerei vermeiden hülfe.

    • Hallenser sagt:

      Entschädigte man die Fahrerei, hülfe man nicht, diese Fahrerei zu vermeiden. Das Gegenteil wäre der Fall. Hier hülfe kurzes Überlegen, sonst lachen dich sogar noch die Schüler aus der letzten Reihe aus.

      • Oberlehrer sagt:

        Du hättest vielleicht ein bisschen länger überlegen sollen.

        • Hallenser sagt:

          Erklürest du deinen Denkansatze, hülfest du beim Verständnisse. Jenes wird ausbleiben, stießest du dabei doch von allein auf wesentliche Hindernisse in der Argumentation. Deswegen hülfe ja das Überlegen oft. Arroganz hülfe dir nur, sofern auch Intelligenz mitschwänge.

          • Nachhilfelehrer sagt:

            Wenn die Baubetriebe ihren Beschäftigten die Fahrerei vergüten müssten, würden diese Kosten in die Kalkulation der Angebote eingehen. Baubetriebe vor Ort könnten mit geringeren Kosten kalkulieren.

    • Beerhunter sagt:

      Das hat es vor 20 Jahren schon gegeben😇nennt sich Tariftreue😇😉gebracht hat es??? Nix!!! Heute heult man wenn GP wieder eine Bst.eröffnet😉😇 freut euch aufs Mittelalter wenn Leitungen und Strassen kaputt sind😇😉 und selbst Rad und Rauchzeichen nicht mehr helfen😉😇😇

  3. Fadamo sagt:

    Der Lohn muss stimmen bei der Fachkraft, sonst kann der AG lange auf Fachkräfte warten.Geiz ist eben nicht immer geil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.