Straßenbahn in der Merseburger Straße entgleist

17 Antworten

  1. Spottdrossel sagt:

    Der Bahnfahrer kann wohl nicht mal geradeaus fahren?

  2. Radlerbahnfahrer sagt:

    Wenn man über die Kreuzung fährt, wird man seekrank…

  3. drscheks sagt:

    doch der kann das bestimmte, awwer de bimmel wolte nich oder de weiche hatte jerade was anneres im sinne. oder ignatius oder s kliam hat widder ma zujeschlachn. wer weess das schone so jenau ;-).

    • Heinz v.d. Lampe sagt:

      @Dr.scheks
      Nee. tächnische Mängel wohl, dann is de Pimmel umjegibbt.Das sat ich diche due.

      • drscheks sagt:

        de hallesche bimmel hat nen pimmel?
        ja wenn das so is isses ja klar warum die umjegibbt is.
        die hatte nen steifen, da is keen kraut dajejen jewachsen
        war wenichsdens ä notarzt zujejen? 🙂 😀

  4. IK sagt:

    Warum fahren die ewigen NÖRGLER nicht mal selbst eine Straßenbahn?
    Und die neue deutsche Rechtschreibung ist wohl nicht Euer Fall.
    So einen Müll können nur nicht nachdenkende Männer verzapfen.

    • Schwarze Seele sagt:

      @IK
      Das ist geschriebene Mundart, sieht man teilweise schon an den Namen.
      Ich weeß Meester, das krichste nich in dein Schäddel nein. Awwer ist noch ejal.
      Unn fallstes Verstehst: Mache Eier !

    • Malte sagt:

      IK, dat kann ich dir sagen: weil sie dazu keine Befähigung haben… Sonst könnte ja jeder Straba fahren…

  5. drscheks sagt:

    wenns die noch jäbe könnt mr schon noch, awwer ob dr schein noch jilt? 😉
    studenten hielten am wochenende so manche linie in bewechung un verschaffden den werkdätjchen ä scheenes wochenende.
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/69/Tatra-halle.jpg/800px-Tatra-halle.jpg

  6. rellah2 sagt:

    Das war der Sturm

    • eseppelt sagt:

      zumindest waren es die Sturm-Auswirkungen. Weil am Rosengarten ein Baum quer lag, endeten die Straßenbahnen an der Theodor-Neubauer-Straße und fuhren von dort zurück. Am Gleiswechsel ist dann der Zwischenfall passiert.

  7. Franz2 sagt:

    Hört auf rumzuheulen. Das ist nicht die 1. und letzte Bahn, die aus bestimmten technischen oder äußeren Einflüssen entgleist. Bei euch hört es sich immer so an, als würden wir in einer perfekten Welt leben, wo Störungen, Stromausfälle etc. NIE vorkommen dürfen. Wo gehobelt wird, fallen nunmal Spähne – um das zu begreifen muss man natürlich selber einer beruflichen Tätigkeit nachgehen.

  8. Lutz Müller sagt:

    Wo gehobelt wird, fallen Spähne. Trifft das auch zu wenn Leute überfahren werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.