Streik der Havag: vermutlich alle Linien betroffen

17 Antworten

  1. Zukunft der Demokratie sagt:

    https://www.umweltbundesamt.de/themen/verkehr-laerm/nachhaltige-mobilitaet/oeffentlicher-personennahverkehr

    ,,Aus Umweltsicht besteht ein erhebliches Interesse daran, den ÖPNV zu verbessern und auszubauen.“

    Beim Thema Geld hört dann immer wieder der notwendige ,,Umweltschutz“ auf, so realistisch ist der Strukturwandel in unserem Land. Sicherlich werden die Schüler der FFF Generation bei ihrem morgigen Schulweg ernsthaft darüber nachdenken, wenn die Eltern sie wieder ,,als alternative Beförderung“ mit ihrem SUV in die Schule bringen müssen!

    • gHhSL sagt:

      Ab der 7. werden nurnoch irgendwelche Dorfkinder mit dem Auto gebracht. Alle anderen fahren Rad, wenn die Bahn nicht geht. Nicht aus irgendwelchem Umweltbewusstsein, sondern, weil es einfach so viel schneller und unkomplizierter ist

  2. G sagt:

    Alternative Beförderung…. 😂 Na mal sehen wie das morgen aussieht..

    • Hallenser sagt:

      Hat sich noch niemand auf deine Mitfahrgelegenheit gemeldet? Oder hast du die schon wieder vergessen? Zur Erinnerung: du willst morgen, 6.45 Uhr vom Paulusviertel nach Neustadt, zur „Arbeit“.

  3. Biene sagt:

    Und bald kommt wieder eine Ticketerhöhung.Der reinste Sebstbedienungsladen. Wir kommen mit dem Auto billiger weg.Haben es getestet und durchgerechnet.Würden aber einen kostenlosen ÖPNV befürworten und auch nutzen.Steuern zahlen wir fleißig.

  4. sam1205 sagt:

    Der Streik mag gerechtfertigt sein, aber mich stört die Aussage „Um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, will die Havag zeitnah über alle Entwicklungen informieren. “ Was versteht man bitte unter zeitnah? Wenn ich es erst heute Abend erfahre? Toll. Ich muss mich alternativ auch nach etwas anderem umsehen. Ungewollt vor dem Dienst der 6 Uhr beginnt 1 1/2 Stunden laufen zur Arbeit, da wir nur ein Fahrzeug haben und mein Mann auswärts arbeitet.

  5. hallenser sagt:

    „Eltern wird geraten, sich um eine alternative Beförderung ihrer Kinder zur Schule zu bemühen.“ Also, wenn ich mir morgens das treiben vor der Schule ansehe, kommen die meisten kinder mit dem Elterntaxi, und das oft sogar ziemlich rücksichtslos gegenüber ihren mitschülern, die zu Fuß unterwegs sind.

  6. hallenser sagt:

    Eigentlich ist es ganz schön unverschämt, zu einer Zeit, wo Viele überhaupt um ihren Arbeitplatz bangen müssen, auf kurzarbeit sind oder bereits zu Hause sitzen und warten, daß sie wieder arbeiten gehen dürfen, jeitzt nichts weiter im Kopf zu haben als ein paar Pfennige mehr in den Geldbeutel zu bekommen. Aber das scheint den Verdibossen egal zu sein.

    • Hallore sagt:

      Ein Streik in dieser Zeit ist genau so legitim, wie wenn Andere fordern, trotz Corona ihr Versammlungs – und Demonstrationsrecht wahrzunehmen. Schon allein, dass die Mitarbeiter der HAVAG auch in Coronazeiten den Laden am Laufen hielten, sollte man hier auch nicht vergessen.

  7. Danne sagt:

    @Hallenser…Verträge sind Verträge u es wurde ja seitens der Verdi was vorgetragen um die Tarifverhandlungen auf nächstes Jahr zu verschieben…wurde nicht akzeptiert also wird gestreikt!

  8. feldmaus sagt:

    nna viel spaß

  9. Pe sagt:

    Sie könnten ja trotzdem fahren aber einfach die Türen zulassen

  10. Halle sagt:

    Wir warten schon wieder auf die Tariferhöhung?Ein Kotz mit der Streikerei !!!!Demnächst werden mal die Fahrgäste streiken ,wie wär es denn damit??😃👍

  11. Genau jetzt streiken mal die Fahrgäste,denn die müssen demnächst wieder mehr für die Bahnfahrt bezahlenWir sollen immer für alles Verständnis haben.Wer hat denn für die Fahrgäste Verständnis,wenn man nicht weiß ,wie man früh auf Arbeit ohne Bahn kommen soll?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.