Südpark-Hund: „angebundener“ Hund war nicht mehr gewollt

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Nachtschwärmer sagt:

    Diese Frau, deren Tochter und ihren Lebensgefährten kann man nur auf der Straße anspucken. Widerliche „Menschen“.
    Ein weiterer Beweis, dass nicht Hunde einen Wesenstest, sondern Menschen einen Eignungstest brauchen, wenn sie ein Tier anschaffen wollen.

  2. Bollwerk sagt:

    Da kann der Hund sich aber noch glücklich schätzen und froh sein, daß er lediglich ein Opfer von Lügen wurde. Wenn man bedenkt, wie mit anderen Tieren (teils in der ganzen Welt)umgegangen wird, die beiseite geschafft werden sollen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.