Tote und Schwerverletzte bei Angriff in Wolmirstedt – Polizei erschießt Angreifer. Sachsen-Anhalts Innenministerin “zutiefst entsetzt über den unberechenbaren und schrecklichen Angriff”

127 Antworten

  1. Kritiker sagt:

    Afghane ersticht Afghanen.

    Was ist daran jetzt politisch?
    Eine kriminelle grausame Handlung eines Durchgedrehten.

    Nicht und nicht minder.

    AFD kann nur mehr Hass streuen.
    Mitleid sieht anders aus.

    • @Vollhorst sagt:

      „Afghane ersticht Afghanen.“

      Danach hat er noch weitere Menschen angegriffen. Vielleicht den Artikel mal bis zu Ende lesen?

      • am Ende sagt:

        „Danach hat er noch weitere Menschen angegriffen.“

        Aus politischen Gründen?

        • Ich2 sagt:

          Die gründe sind völlig egal. Wie oft hast du/ hat man in den letzten 10jahren gelesen: Steffen ersticht seine gartennachbarn? Günther rennt mit messer rum und greift wahllos leute an? Markus hat seinen kumpel im der wohnung erstochen und hat dann versucht weitere menschen (willkürlich) abzustechen?

          Diese meldungen müssen permanent, dauerhaft an mir vorbeigegangen sein. Oder?

          • H. sagt:

            Aktuelle Meldung der Tagesschau: „Mitten im Fantrubel vor dem EM-Spiel Polen-Niederlande kam es auf der Hamburger Reeperbahn zu einem Großeinsatz der Polizei. Ein Mann hat mit einer Spitzhacke soll zuerst Polizeibeamte, dann Passantinnen und Passanten angegriffen haben.“
            Es ist noch gar nicht so lange her, da wurde in Halle jemand festgenommen, der Passanten mit einer Schusswaffe bedroht und eine Bombe in seiner Wohnung hatte.

      • Micha sagt:

        Blutrausch nennt man so eine schreckliche Tat und wenn Er mit anderen Mitteln nicht zu stoppen war war das die beste beste Lösung und dafür stehe Ich zu 💯 hinter den Polizisten 💪

    • Rebell sagt:

      Was verstehst du nicht als Kritiker, dein und deinesgleichen abhanden gekommener Realitätsverlust, ist zum K…..

    • heinz sagt:

      Bitte mal den Polizeibericht zu Ende lesen.
      Mehrere Deutsche involviert.
      Und wenn Afghanen sich gegenseitig bei uns umbringen ,ist es okay?

  2. didi sagt:

    Wieder einmal von zwei AfD Abgeordnete einfache Lösungsvorschläge (Remigration) die so nicht umgesetzt werden können. Das sollten Abgeordnete eigentlich wissen.
    In diesem Fall ist der Täter selbst ums Leben gekommen, was den Fall abschließt.
    In anderen Fällen müssen die Täter bestraft werden und ihre Strafe in Deutschland absitzen bevor sie, soweit gesetzlich möglich, abgeschoben werden in das Land aus dem sie ursprünglich kommen.

  3. Ichbins sagt:

    Jetzt wird gegen die Polizisten Ermittelt . Warum ?
    Die haben in Notwehr gehandelt um ihr Leben zu Retten !!!!!
    Das sind Helden für mich. Dank an Euch

    • töter als tot sagt:

      Notwehr ist nicht schon, wenn Julius das ins Internet ruft.

    • Wasbistdu? sagt:

      Die Ermittlungen sind Standard. Wenn die Polizisten richtig gehandelt haben, so kommen die Ermittler schon zu dem gleichen Ergebnis und jede Spekulation erübrigt sich dann (eigentlich). Es geht also um Fakten und nicht um Meinungen, basierend auf Pressemitteilungen.

    • DPG sagt:

      Es ist absoluter Standard, dass der genaue Ablauf ermittelt wird, wenn jemand ums Leben gekommen ist.

      So ist das in einem Rechtsstaat. Alles andere wäre fahrlässig.

      In der Regel kommt oft heraus, dass alles korrekt war. Ändert aber nichts am Prinzip der sich gegenteilig kontrollierenden Gewalten.

    • Detlef sagt:

      Die haben auch richtig gehandelt aber Ermittlung heißt, den ganzen Sachverhalt aufzuklären warum, wieso, weshalb der Irre da rum gemetzelt hat

      • kleine Ergänzung sagt:

        Und ob die richtig gehandelt haben.

      • Pressesprecher sagt:

        Wenn sie vom Dienstherrn mit einer anderen Abstandswaffe ausgestattet worden wären, zB Taser, hätten sie diese eingesetzt. Da man das aber aus wohl politischen Gründen bisher nicht getan hat in diesem Bundesland, muß der Polizist zur Schusswaffe greifen. Sonst wäre sicher noch mehr passiert.

  4. Hans G. sagt:

    Zum Glück kein religiöser Hintergrund und zum Glück wird auch gegen die Beamten ermittelt. Außenwirkung kann man, nicht.

  5. bin_gespannt sagt:

    Nun kann die AfD-Fraktion in Wolmirstedt mal zeigen, was sie in den letzten 5 Jahren erreicht hat. Hoffentlich mehr als das laue Lüftchen der beiden Postenschieber in Magdeburg. Zietmann ist seit 3 Jahren, Büttner seit 7(!) Jahren im Landtag…

    • @Vollhorst sagt:

      Wer genau duldet seit Jahren die ungebremste Migration? Tipp: Die AfD ist es nicht.

      • plakative Hilfe sagt:

        Was macht die AfD (gegr. 2013) gegen diese „ungebremste“ Migration?

        • @Vollhorst sagt:

          Hat sie denn Regierungsmacht?

          • du bist gleich da sagt:

            Ohne Regierungsmacht bleibt ihr also nur – na? Los, das schaffst du!

            • 10010110 sagt:

              Oppositionsarbeit.

              • aber... sagt:

                Damit kommt man nur nicht weit, vor allem, wenn die anderen, angeblichen Oppositionsparteien sich lieber der Regierung andienen und Brandmauern gegen die AfD errichten.

              • nur ein kleiner Schritt noch sagt:

                Die erfolgt offenbar nicht. Also, was kann sie demnach nur mit der „ungebremsten Migration“? Sie kann sie nur … na?

                Los jetzt!

              • @Trottel sagt:

                Frag nicht weiter so blöd, sondern lies.

              • na bitte sagt:

                Sie duldet es.

              • @Trottel sagt:

                Die AfD macht das, was ihr aufgrund ihrer (bisher noch) beschränkten Machtposition als Opposition übrigbleibt – die ungebremste Migration lautstark und ununterbrochen kritisieren und unbequeme Anfragen an die Regierung stellen. Und genau diesem Tun verdankt sie sicherlich auch ihre zunehmenden Wahlerfolge.
                Und jetzt darfst du wieder völlig sinnfrei behaupten, sie würde nichts tun. Mit dieser Meinung stehst du vermutlich ziemlich alleine.

              • Isgutnu sagt:

                Sie tut nichts. Selbst das ständige „Anfragen an die Regierung“ (was tatsächlich nur sehr vereinzelt geschieht, nicht selten zum fremdschämen ob der offenkundigen Unwissenheit) ist am Ende Nichtstun. Das wird so bleiben. Du hast abermals auf Verlierer gesetzt.

        • Gerd sagt:

          Ernsthaft: sind sie so dämlich (dann eher links orientiert) oder tun sie nur so (falsche Flagge un d rechts orientiert). In jedem Fall spielen sie mit dem Feuer, in dem kann man bekanntlich umkommen.

          • Fritz sagt:

            Viele AfD-Politiker sind wirklich so dämlich. Manche sind etwas schlauer und tun nur dumm, um möglichst lange abzukassieren. Und wer was auf sich hält, steigt früher oder später aus (nach dem Abkassieren). Umgekommen ist aber bisher keiner. Nicht durch vermeintliche Feuer, virtuelle Kanthölzer oder echte Messer.

            • Gerd sagt:

              Umgekommen ist noch keiner? Wirklich nicht? Ab wie vielen Toten (Opfer und Täter) wird gezählt? Auch tote Täter, heizen das Ganze an. Deren Gesinnungsgenossen fordern Rache, dann Gegenrache……

  6. Malsehen sagt:

    Schon wieder eine Messerattacke in Deutschland
    Wieviel muss noch passieren ehe die Politik reagiert?

    • weiter so sagt:

      Die Politik hat schon reagiert.

      • Hans-Karl sagt:

        Sie hat angekündigt, afghanische Straftäter abschieben aber nicht mit den Taliban verhandeln zu wollen. Sie wollen die Straftäter, wie auch immer, in die Nachbarländer Afghanistans abschieben. Hält unsere Regierung die Regierungen der Nachbarländer für noch dümmer, dass die sich solche Leute ins Land holen würden. Oder sollen solche Aussagen etwa der Bevölkerung nur Aktionismus vortäuschen?

        • tja... sagt:

          „solche Aussagen“

          Zum Schutz unserer Bevölkerung braucht es eine politische Kehrtwende. Wir müssen alle Hebel in Bewegung setzen

          die immer schlimmer werdenden Zustände

          Es passiert … nichts.

  7. Bürger sagt:

    Wolmirstedt muss sofort zur Messerverbotszone erklärt werden, dann hat das ein Ende. Kein Islamist würde sich je trauen, sich darüber hinwegzusetzen.

  8. Knarf sagt:

    Schon wieder Afghanen. Afghanen gehören nach Afghanistan. Das können die Briten im 19. Jahrhundert und die Russen im 20. Jahrhundert bestätigen. Wenn das nicht ausreicht der Abzug der Nato spricht dieselbe Sprache. Religiöse Steinzeitfanatiker brauchen wir nicht in Deutschland.

  9. Rentner sagt:

    Danke an die Polizisten,sie haben das gemacht,wozu sie ausgebildet sind 👍

  10. Erklärbär sagt:

    Die AfD-Fuzzis wissen aber auch, dass bei einer rechtlich sauberen Abschiebung Abkommen und Verträge mit den entsprechenden Ländern und Regierungen erforderlich sind? Oft fließt auch nicht wenig Geld. Wer regiert in Afghanistan? Die Taliban! Und nur weil sich die Nazis von Russland und China bezahlen bzw hofieren lassen, muss das die Regierung nicht nachmachen. Eigentlich einleuchtend, oder? Natürlich erklären das die Afdeppen so nicht. Die fabulieren von „Remigration“ ganz nach der damaligen Idee mit Madagaskar. Nazis eben.
    Das soll die ganze Geschichte nicht verharmlosen oder relativieren. Es müssen Lösungen her, keine hetze. Wichtig wäre auch, dass sich Migrantenverbände usw. melden und evtl. auch mal in ihren Reihen auf den Tisch hauen.
    Der Vorfall wird von den Nazis instrumentalisiert und der Rest versucht zu beschwichtigen…

  11. Robert sagt:

    Alle die hier die Politik der Altparteien wehrhaft vertreten, solltet euch schämen.
    Ja, die Merkel – Regierung dazu gehörte auch die SPD haben einen sehr großen Fehler in der Asylpolitik gemacht, der unverzeihlich ist.
    Wenn ich mir den Kommentar unserer Innenministerin durchlese, dann müssen die Innenminister bei solchen Ereignissen einen Standtard-Text haben ,den sie nur ablesen brauchen.
    Was muss noch alles passieren, dass der letzte treue Altpartei-Soldat aufwacht und sich von den Altparteien abwendet ?

  12. unverständlich was die hier wollen sagt:

    Da hat die AfD wohl Recht.
    Die Ampel wird sich – wie immer – wegducken, denn die wahre Gefahr geht natürlich ausschließlich von Rechts aus, wie alle sedierten Tagesschau Glotzer genau wissen.
    Vor ein paar Tagen erst die Frau in Frankfurt, die nichtsahnend auf einer Bank saß und von einem Afghanen niedergestochen wurde, der Polzist in Mannheim- was muss denn noch alles passieren?
    Was haben diese gewalttätigen Menschen überhaupt hier zu suchen? Schickt die zurück. Schnell. Alle.

  13. BESORGTER Hallenser sagt:

    Nicht nachvollziehbar wenn es wieder einen Polizisten in Ausübung seiner Dienstleistung tödlich erwischt hätte. So kann es nicht weitergehen!!!

  14. 10010110 sagt:

    […] eines mutmaßlichen Migranten

    Wenn er afghanischer Staatsbürger war und in Deutschland lebte, dann ist er nicht mutmaßlich, sondern tatsächlich Migrant. Der war bestimmt nicht als Pauschaltourist hier.

    • Bravo sagt:

      Siehst du, du hast sogar selbst eine Alternative gefunden. Gibt noch mehr Möglichkeiten.

      (und vor Aufregung gar nicht gemerkt, dass es nicht in Halle passiert ist 🤭)

  15. Deutschenversteher sagt:

    Innenministerin Dr. Tamara Zieschang: „Ich bin zutiefst entsetzt über den unberechenbaren und schrecklichen Angriff. Meine Gedanken sind bei den Opfern und allen Beteiligten, die nicht nur körperliche sondern auch psychische Schäden davontragen. Ich wünsche ihnen einen schnelle Genesung.”

    **************

    Soso, die Innenministerin ist entsetzt und wünscht den Opfern gute Genesung.

    Damit hat sie ihren Job gemacht und kann weiterschlafen.
    Der deutsche Michel dankt und wird sie wiederwählen.

  16. Radfahrer sagt:

    Den Schwerverletzten wünsche ich baldige und umfassende Genesung.

    Auf ARTE gibt es einen Film, der zeigt, was passiert ist, nachdem Schwedens Rechte die sozialen Unterstützungsangebote für Migraten gestrichen haben. Das Ergebnis: Einziger Rückzugsort war die Mosche mit entsprechenden Folgen für Integration und Sozialisierung.
    Wie soll das noch werden, wenn der Klimawandel weiter fortschreitet und der Migrationsdruck nach Europa dadurch zunimmt?

  17. JEB sagt:

    Hochachtung den Polizisten.

  18. Emmi sagt:

    Danke den Polizisten.
    Gut, dass der Täter nichts mehr anrichten kann. Wer einfach auf privates Grundstücke geht und zusticht, würde nicht damit aufhören. Alles Gute und gute Besserung den Verletzten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.