Turnhalle am Steg schon vor Eröffnung beschmiert

Das könnte Dich auch interessieren …

18 Antworten

  1. Betrachter sagt:

    Diesen sterilen Durchschnittsbau kann man mit Graffito nur optisch aufwerten.

  2. Rodney sagt:

    Ich bitte um die Stadt, das Graffiti dort zu erhalten. Ich bitte um einen Wettbewerb, das gesamte Gebäude mit farbigem Graffiti zu decken. Wie lange noch wird die Stadt für diese toten seelenlosen kreativitätsfreien Klötze geld ausgeben? Architekt ist ein Beruf, der sich seit langem von selbst gelöscht hat.

    • stekahal sagt:

      Das ist die moderne hochgepriesene Architektur. Am Riebeckplatz wirds auch nicht besser. camit hat der Westen unsere Stdt voll erreicht. Unoformo wie in jeder anderen Stadt.

  3. g sagt:

    Das ist ein zweckbau , da gehts auch um Effektivität und Geld….. wer zckerbäckerstil sehen will ist hier schon mit der Forderung falsch.
    Die schmierfinken sollte man 2 tage an den Pranger stellen.

    • 10010110 sagt:

      Die ursprünglichen Gebäude in Alt-Glaucha waren auch Zweckbauten und deren Eigentümer ganz bestimmt nicht reich. Und dennoch hatten sie mehr Charakter und Charme.
      In der Glauchaer Straße kann man noch die ehemaligen Einfahrten zu den ehemaligen Höfen erkennen.

  4. Klotz-Architekten-Hasser sagt:

    Schlimm für die Anwohner, diesen gesichtslosen Klotz jeden Tag sehen zu müssen.

  5. themis sagt:

    Wie wäre es mit einer Fassadenbegrünung? Die Vorteile liegen auf der Hand: z.B. natürliche Wärme- und Kälteregulierung, Schallschutz, umweltfreundlich, pflegeleicht, hässliche Schmierereien müssen nicht aufwändig entfernt werden.

  6. JEB sagt:

    Man sollte es handhaben wie bei der Bahnunterführung am Hbf. Großflächige Graffitigestaltung wie dort finde ich gut. Hätte man gleich von Anfang an in Betracht ziehen können und entsprechend die Kosten für die Fassade umschichten können. Optisch wäre es bestimmt ein Gewinn und der besserer Schutz vor Schmierfinken wahrscheinlich auch.

  7. Fadamo sagt:

    Dieser Klotz sieht wirklich nicht schön aus. Ich hätte dies auch mit Lego-Steine bauen können.

  8. RS sagt:

    Das sind keine Schmierfinken sondern Verbrecher Punkt
    Kurze Haftstrafen für Sachbeschädigung oder sehr hohe Geldstrafen wären angebracht.

    Das sind asoziale die kein Respekt vor fremden Eigentum haben

  9. Eibacke sagt:

    @RS: Was hat asozial mit Schmierereien zu tun? Keine Frage diese Takes braucht keiner. Ein ordentliches bzw. künstlerisches Grafitti mit Niveau wäre geiler.

    • 10010110 sagt:

      Nur zur Info: es heißt „Tags“ (sprich: „Tägs“). Auf Deutsch würde man das in etwa mit „Etikett“, „Namensschild“ oder „Kennzeichen“ übersetzen.

  10. Blacky sagt:

    Mir wird schlecht wenn ich sowas lese. Für manche ist dieses Schmierulantentum langsam schon hoffähig geworden. Möchte mal erleben wenn man Euer Auto ..oder Fahrrad mit solchen Schmierereien „verschönern“würde,was anderes ist das an Gebäuden auch nur nicht.Auch wenn es zugegeben nicht gerade hübsch aussieht ermächtigt dies noch niemanden selbst Hand anzulegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.