Unfall zwischen Straßenbahn und Auto auf der Magistrale

5 Antworten

  1. Stilli sagt:

    Selbst schuld hoffe es wird teuer

  2. Dala sagt:

    Autofahren ist so einfach und wenn man, als sehr große Ausnahme mal gegen eine der vielen unnötigen Regeln verstößt, sollte man sein Augen in allen Richtungen offen halten. Da aber Regelverstöße zur Regel geworden sin, ist es statistisch nur normal, dass es zu solchen Unfällen kommt.

    • Kronprinz sagt:

      So ein Unsinn. 90% aller Unfälle passieren, WEIL jemand gegen Regeln verstößt (der Rest sind technische Ursachen, wobei auch dort noch einmal ein hoher Prozentsatz Regelverstöße sind, zum Beispiel fehlende Wartung).

      Wenn Sie diese Regeln für unnötig halten, ist genau das das Problem.

      • Dala sagt:

        Zeit zum Lesen nehmen, bis zum Ende.

        • Kronprinz sagt:

          Glauben Sie mir, ich habe Ihren ersten Post mehrfach gelesen. Mehrfach, weil ich es nicht glauben konnte, übrigens immer noch nicht.

          Sie widersprechen sich nämlich selbst. 1. Schreiben Sie, dass man mal „als sehr große Ausnahme mal gegen eine der vielen unnötigen Regeln“ verstoßen könne und 2. beschweren Sie sich darüber, dass das zur Regel geworden ist. Einmal propagieren Sie den Regelverstoß, dann beschweren Sie sich.

          Nein, nicht „besonders aufpassen, wenn man gegen Regeln verstößt“, sondern REGELN BEACHTEN ist die Lösung. Genau WEIL Regeln nicht beachtet werden, passiert die weit überwiegende Anzahl der Unfälle.

          Wie können Sie sich erdreisten zu behaupten, dass viele Regeln unnötig sind? Genau deswegen sind sie nötig! Sprechen Sie mal mit einem Fahrlehrer (m/w/d) Ihrer Wahl. Ich befürchte aber, Sie sehen das Problem gar nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.