“Unvernünftig”: Stadt legt Beschwerde gegen Gerichtsentscheidung für die Markthändler ein

Das könnte dich auch interessieren …

70 Antworten

  1. Problemlöser sagt:

    „Bleibt nur die Frage, wo der Unterschied besteht zwischen Einkäufen an der frischen Luft oder im engen Supermarkt… Ersteres ist verboten, Zweiteres nicht.“

    Womöglich war Wiegand noch nie in einem Supermarkt. Die sind eng, schlecht durchlüftet und haben Schlangen an den Kassen. Wär hätte das gedacht.

    Manchmal ist Wiegand weltfremder als Honecker.

    • D3r_N3u3_D1ktat0r sagt:

      Sei froh das du nicht mehr im Honecker Staat lebst sonst wärst für so nen unqualifizierten Kommentar schon weg vom Fenster!
      Groß die Klappe aufreißen und sich hinter einem Pseudonym verstecken. APPLAUS!!!

      • Wissensstand einer Gurke. sagt:

        Du Thumbschwätzer hast nicht mal im Ansatz Ahnung von der Zone. Am allerwenigsten vom Honecker-Staat. Den gab es so nämlich nicht mal. Hätte der gerne gehabt, so eine kleine höchtspersönliche Diktatur, war aber gerade nicht mehr frei verfügbar. Hatte Ursachen: KSZE, Kirchen, Renitenz in der Bevölkerung, Perestroika. Aber das ist sicher zu hoch für dich.

        Seelenlose Technokratie – genau da liegt die Parallele zwischen Wiegandschem Herrschen und der DDR!

      • APPLAUS!!! sagt:

        „D3r_N3u3_D1ktat0r“ – „Groß die Klappe aufreißen und sich hinter einem Pseudonym verstecken. APPLAUS!!!“

      • Weg vom Fenster! sagt:

        Ja, ich stimme zu: Du solltest auch vom Fenster wegbleiben! Ist besser für Dich, glaub es nur!

        (Draußen lauern nur Gefahren. Z.B. Schneeflocken!)

  2. Elsa sagt:

    Jetzt verärgert doch den Wiggibert nicht noch! Der kleine König ist unglücklich…

  3. Haleluja sagt:

    Die Corona-Demenz macht auch nicht vor Oberbürgermeistern halt. Kann mal jemand die Pflege übernehmen?

  4. As sagt:

    Solche Händler, die sich wider jedes normalen menschlichen und verantwortungsbewussten Verstandes eine Sonderrolle erklagen müssen, sollte auf Lebenszeit die Lizenz entzogen werden. Solche Spinner sind es doch, die immer wieder die Zahlen nach oben treiben.
    Wiegand sollte solchen Egoisten zumindest generelles verkaufsverbot in Halle erteilen!

    • Problemlöser sagt:

      Was ist denn draußen ansteckender als drinnen? Bin sehr gespannt auf eine dämliche Antwort.

    • Sei schlau lern beim bau sagt:

      Dann zahlen Sie den Händlern also ihren kompletten Einnahmen Ausfall??? Bei den Leuten geht es um ihre Existenz und das was sie sich über Jahre aufgebaut haben…aber wenn man vom vom Staat Schmarotzt kann man das nicht wissen. Und schön zu sehen das die Stadt Halle wieder eine Klage unter Wiegand König Micky Maus dem ersten verloren hat…so kann man auch das geld verbrennen

    • Kreuz sagt:

      Aber sicher doch. Dir sollte man den Mund verbieten.

    • Danne sagt:

      Junge…wenns ironie wäre
      …das schlimme ist du glaubst dein gequatsche selbst
      …omg.
      @As

      Zu den Händlern
      …gut gemacht!

  5. Fadamo Fadamo sagt:

    Ja Herr Wiegand, es gibt noch Händler die ihre Existenz sich nicht vom Steuerzahler finanzieren lassen, wie ein Politiker. Und die Händler haben auch eine soziale Verpflichtung und Verantwortung gegenüber ihren Angestellten, die sie sehr ernst nehmen.
    Bei so viel gerichtlichen Niederlagen die der OB hinnehmen musste, habe ich das Gefühl, dass er nicht der beste Politiker und auch leider nicht der beste Jurist ist.

  6. Roberto sagt:

    Nicht immer so frech, Herr Seppelt! Sonst werden ihre Fragen nicht mehr vorgelesen 😉

    • eseppelt eseppelt sagt:

      Beleidigend? Frech? Oder doch einfach nur eine legitime Feststellung und Nachfrage?

      Kann sich jeder selbst ausmalen, habe ja hier noch alles gespeichert:

      „Zunächst mal ein Lob an Frau Gröger, sie hat sich zeitnah um die vier Fälle gekümmert die ich der Stadt wegen Problemen mit dem Gesundheitsamt zukommen lassen hab.
      Hier schließt sich aber gleich meine Frage an:
      Die Reaktionen der Hallenser auf die Artikel bei uns zeigen, dass es bei Weitem keine Einzelfälle mehr sind, bei denen offenbar die Kommunikation mit dem Gesundheitsamt nicht klappt.
      Wieviele Mitarbeiter sind aktuell im Gesundheitsamt tätig? Wieviele Mitarbeiter wären eigentlich nötig?“

      • Haleluja sagt:

        Enrico, auch wenn ich manchmal denke…halts Maul…aber in den PK bist du gut.
        In der heutigen PK hat sich Wiegand von seiner wahren Seite gezeigt. Ich persönlich fand seine Antwort auf deine Fragen unverschämt. Du hast es nicht nötig, dir von Wiegand dumm kommen zu lassen.

        • Sunny sagt:

          Ich musste auch über Herrn Wiegand seine Reaktion lachen.
          Man hat sofort gemerkt, dass er nicht wusste was er darauf antworten sollte.
          Sie Herr Seppelt haben alles richtig gemacht.
          Denn meine Schwägerin hat auch schon sehr oft versucht das Gesundheitsamt wegen einer Frage anzurufen und hat niemanden dran bekommen.

      • UM sagt:

        Habe mir tatsächlich die Pressekonferenz von gestern und heute mal angeschaut (die Fragerunde).
        Stellenweise 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️fehlen mir die Worte, was die Antworten anbelangt. Inkompetenz, Genervt, ausgepowert und sehr spitz ..

      • ???? sagt:

        @eseppelt: . . .
        Ich muss gestehen, die Zeit für die PK´s in letzter Zeit habe ich mir nicht genommen. Nun habe ich die vom 22. nachgeholt, und kann die ganze Aufregeung hier nicht verstehen.
        Klar sind viele Fragen offen, auch beim OB. Woher soll der alle Antworten wissen? Alle machen in dieser Situation Fehler, wobei er sich ausdrücklich auch selber nicht ausschließt.
        Die Nachfragen von Herrn Seppelt dürfen natürlich nerven. Hier ging es auch um die Marktstände, die ich ja auch sehr vermisse. Das die nur als Sondererlaubnis da waren, war mir tatsächlich entfallen, aber wenn ich versuche mich an damals zu erinnern. . . das könnte tatsächlich so sein.Was unser OB vor allem rügt sind einige Beiträge hier im Forum, die auch meiner Ansicht nach öfters mal „unterirdisch“ sind. Der Herr Dr. Wiegand bemängelt, das Herr Seppelt diese nicht löscht.
        Darf er doch bemängeln. Bitte Herr Seppelt, bitte sowas weiterhin nicht löschen, denn eigentlich kann sich doch jeder Schreiberling mit seinen Aussagen nur selber blamieren.
        @ESEPPELT:
        Enrico, bitte nehme meinen ganz großen Dank für die viele Arbeit und interessante Gestaltung dieses Forums entgegen, auf das sicher sehr viele Hallenser, wie auch ich, wegen der zeitnahen Berichte nicht verzichten möchten. Ich wünsche besinnliche Weihnachten und ein gesundes neues Jahr.

  7. G sagt:

    Bernd der erste geht selbstverständlich nicht mehr selbst im Supermarkt einkaufen… Sonst wüsste er das es dort zu viel mehr „Begegnungen“ kommt als auf dem Markt.

    Diese abgehobenheit wird ihm hoffentlich das politische Genick brechen

    • Daniela sagt:

      Allein in der heutigen Korb-Warteschlange vorm Edeka, in der auch kein Mindestabstand eingehalten wurde, kam es zu diversen „Begegnungen“. Die Körbe wurden übrigens freundlich von Kunde zu Kunde weitergereicht. Eine Desinfektion fand nicht statt.
      Nicht, dass ich damit ein Problem hätte. Gäbe es die nuerliche Verordnung nicht, hätte das allerdings wesentlich regelkonformer ablaufen können. 🤷🏻‍♀️

  8. 🤦 sagt:

    Was „unvernünftig“ war, fragt sich noch! Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen… Oh man 🙄🤦

  9. Pandora sagt:

    Auf dem Wochenmarkt in Halle sieht man eigentlich keine Menschenmassen. Da sind die Wochenmärkte in anderen Städten schon viel attraktiver. Aber die Auswahl der Schließungen und Ausnahmen sind ja ohnehin sehr streitbar.

  10. Marco sagt:

    Nun dürfte jeder bemerkt haben was das für ein OB ist!

  11. Störer raus sagt:

    Herr Wiegand sollte die Zügel noch viel mehr anziehen.
    Die Zahlen steigen und steigen und hier rufen manche zum Umsturz wegen so einem dämlichen Braten auf.
    Ausgangssperre und fertig.
    Und noch etwas. Nur weil ein paar gelangweilte Bürger hier laut rumplärren heißt das noch lange nicht, daß die Mehrheit der Hallenser nicht hinter unserem OB steht.
    Es kotzt alle an, wie sie ihr Leben im Moment ändern müssen aber man hat die Einsicht, daß gemeinsam gehandelt werden muß. Nur pöbelt man eben nicht rum.
    Hoffentlich kommt bald die Ausgangssperre. Dann sind die Fronten klar definiert.
    Schluß mit dem Schmußekurs.
    Wem es nicht passt, der kann ja gerne auswandern. Am besten nach England oder Afrika.

    • Andreas sagt:

      Deine Gedanken sind sehr arm und klein. Du bist kurzsichtig und kaufst sicherlich nur abgepacktes im Internet.
      Man sieht sich immer 2x im Leben, also aufpassen… Ich weiß wo dein Haus wohnt…

    • Yxz sagt:

      Na dann tschüss. Es hält dich keiner auf.

    • Haleluja sagt:

      Hast du schon deine Koffer gepackt?
      Um irgendwas zu verstehen, muss man auch rechnen können.
      In Afrika bist du gut augehoben.

    • Problemlöser sagt:

      Ihre intellektuellen Fähigkeiten scheinen in etwa so hoch zu sein wie diejenigen des OB. Sie wollen also, dass die Infektionszahlen steigen, weil die Menschen mehr drinnen einkaufen? Was ist draußen ansteckender als drinnen?

    • Geistesgestörte raus sagt:

      Und du repräsentierst also hier die Mehrheit?? Das einzige, was mich ankotzt, sind solche Menschen wie du!! Verbarrikadiere dich doch in deiner Höhle und erspare anderen deine geistigen Ergüsse!! Und die Maske dabei nicht vergessen!! Achja…wenn du so gern unterdrückt werden möchtest, dann wandere doch selbst aus…Nordkorea kann ich da empfehlen!!

    • Andreas sagt:

      Na dann… Tschüss und gute Reise.
      Sowas brauchen wir denkenden Hallenser nicht in unserer Stadt.

    • Plenarstörung sagt:

      Genau! Ausgangssperre zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr morgens! Das hilft bestimmt. Aber nicht tagsüber, du Schlaufuchs!

      Schrei dich ruhig hier aus, irgendwann machst du einen Fehler, du Meerheitler, und dann reißen wir dir hier die Schwanzfedern raus!

    • JEB sagt:

      Jaaa ! Er sollte endlich das Atmen verbieten.
      In diesem Sinne: atemlose Weihnachten!

    • XYZ sagt:

      Dennoch war die Entscheidung betreffend Wochenmarkt nicht die beste vom OB.
      Und es geht auch nicht nur um nen Weihnachtsbraten.
      Der Marktplatz ist zumindest schon mal besser belüftet als ein Supermarkt.

  12. Dave sagt:

    Bestellt ist bestellt und das draußen also besser wie im supermarkt… und das konnte man schon einige Jahre zuvor Herr Wiegand😠

  13. Schulle sagt:

    Störer raus, dann sieh zu das du Land gewinnst. Weil ich glaube dass die meisten Hallenser das anders sehen.

  14. Logisches Denken sagt:

    Auf dem Markt ist gähnende Leere. Das Ansteckungsrisiko an einem Marktstand an der frischen Luft ist um ein Vielfaches geringer als in einem geschlossenen Innenraum in einem Supermarkt. Was versteht Herr Dr. Wiegand hier nicht!? Kann das ihm mal jemand sachlich erklären, der an das bockige Kind in ihm noch rankommt?

  15. matzel sagt:

    Der OB ist langsam peinlich ! Noch ein Wort zu As. As scheint inzwischen genauso infiziert zu sein wie der Ob, sonst würde man nicht so aggresiv durch die Welt reisen. Sag doch mal deine Meinung den Händlern persönlich ins Gesicht aber auch ihren Kunden. Ich glaube da wäre dein Jahreswechsel Geschichte. Und das mit recht !

  16. Rein sagt:

    Wenn die Sondernutzung für den Markt sowieso am 23.12. ausläuft, warum wurde dann ein paar Tage vorher das Verkaufsverbot kurzfristig verhängt? Für mich nicht nachvollziehbar. Meines Erachtens ist dies eine willkürliche und unverhältnismäßige Entscheidung. Die Verkaufsstände standen relativ weit auseinander. Menschenansammlungen wie sie der OB beschreibt gabt es zuletzt garnicht mehr. Denn die überwiegende Mehrheit der Hallenser ist vernünftig. Die heutige PK hat gezeigt, dass wenn konkrete Fragen gestellt werden, dann ist der OB enttäuscht und wütend. Das darf der OB sein, aber er muss auch solche Fragen, die meiner Meinung nach in den PK zu wenig sind, sich gefallen lassen. Und Vorallem konkreter darauf antworten.

  17. 10010110 sagt:

    Ich glaube, Ober-Bernd fühlt sich hier nur in seiner Autorität auf den Schlips getreten und protestiert aus Prinzip, weil sein Ego es ihm verbietet, Fehler einzugestehen.

  18. Penny sagt:

    Wenn der Herrscher unglücklich und enttäuscht ist, muss sich der Herrscher neue Untertanen suchen. Am besten weit weg von Halle.

  19. Carex sagt:

    Eine der Aufgaben von Journalisten in einer Pressekonferenz ist, Fragen zu stellen, die aus der Bevölkerung an sie heran getragen werden. Deshalb war ich heute sehr irritiert, wie dünnhäutig unser OB reagiert hat. Zumal in Pressekonferenzen andernorts weit schärfere Fragen gestellt werden als in Halle. Selbst wenn man in Rechnung stellt, dass die Bewältigung der Pandemie in der Stadt die Verantwortlichen über alle Maßen belastet, könnte man erwarten, dass sie alle Möglichkeiten ausschöpfen, um Schaden abzuwenden. Die Fragen geben Orientierung, wo der
    Bevölkerung der Schuh drückt. Und manchmal soll es auch befreiend sein, wenn man einmal zugibt einen Fehler gemacht zu haben, ihn korrigiert und sich entschuldigt.

  20. mirror mirror sagt:

    Wie wäre es, Verantwortung für den ausgefallenen Umsatz aller Markthändler übernehmen? Die Sparkasse wird bestimmt zu Seite springen und die Kohlen aus dem Feuer holen.

    • Fadamo Fadamo sagt:

      Die Sparkasse ? Hahaha
      Die Sparkasse spendet nur an Vereine, die System treu sind.

    • Hallenser sagt:

      Gib doch mal einen sinnvollen Kommentar ab. Einen, der zeigt, dass du wenigstens etwas Verstand hast. Wenn schon absolute Erfolglosigkeit in der Kommunalpolitik, dann doch wenigstens nicht auch noch der dümmste Troll im Internet sein, oder?

  21. Horch und Guck sagt:

    Die wortreich verklausulierten Drohungen gegen die klagenden Markthändler und gegen den Betreiber dieser Plattform – das ist nicht peinlich, das ist beschämend für jeden Demokraten.

    • nah sagt:

      Wo kann man die nachlesen, würde ich gern teilen und zur Diskussion stellen (z.b. mit meine Funkerkumpels in aller Welt um zu erfahren, ob bei denen auch solche hohlis im Amt sind.
      rellah=haller– jetze kannste wider den tuden bemühen 😀

  22. Daniela sagt:

    Der Mann hat doch Begegnungen im Kopf. 🙄

  23. Joker sagt:

    Warteschlangen ??? An welchen der drei Buden hatten sich den Schlangen gebildet?

  24. Hallenserin sagt:

    dem OB Dr. Wiegand fehlt ein Konzept und es fällt ihm auch hier auf die Füße, was ihm in anderen Themen ebenfalls sehr häufig auf die Füße fällt: Er ist ganz schwach im Erklären und Kommunizieren. Ich kenne aus beruflichen Gründen eine Menge Mediatoren. Auch Herr Wiegand gibt vor, eine Mediatoren-Ausbildung zu besitzen. Genau deshalb frage ich mich, warum denn unser OB immer wieder Eskalationen schafft. Oder hat er in Wirklichkeit gar keine Mediatoren-Ausbildung? Wie kann es sein, dass ein erfahrener Jurist und Verwaltungsmann trotz Mediatoren-Ausbildung in seiner Kommunikation so viele Fehler begeht?

    • Sabine sagt:

      Ich spreche Herrn Wiegand die Fähigkeit zur Lösung von Konflikten ganz klar ab. Gelernt hat er als Mediator offensichtlich nichts. Er ist in meinen Augen ein Narzist, dem die Lemminge blind folgen. Selbst frei gewählte Ratsmitglieder*innen sind zu schwach, es selbst in einfachen Sachverhalten mit ihm aufzunehmen und ordnen sich brav bellend unter. Ein Stadtoberhaupt sollte klug führen und nicht autoritär sein.

  25. nah sagt:

    Juristen halten sich für unfehlbar!!!
    Bei dem „Oberschlauen“ von Halle ist dieser Defekt besonders ausgeprägt

  26. Hallenserin sagt:

    Das Theater um den Wochenmarkt ist für mich nicht nachvollziehbar.

    1) frische Luft – positiv
    2) regionale Anbieter – positiv
    3) unser Markt ist schön groß – positiv

    Möglichkeiten der Durchführung:
    1) Genehmigung mit genauer Vorgabe des Stellplatzes.
    2) Wird durch Kunden der Abstand beim Anstehen nicht eingehalten, wird Stand sofort geschlossen.

    Punkt.

  27. Karl sagt:

    Wann wacht der Stadtrat auf und stellt den ober Berndi in Frage?!der soll sich endlich mal vom Acker machen!!schieb ab eh bald vorbei, erzähl uns mehr über unsere Stadt kannste nicht, kannst Dich ja nicht mal mit unseren Zoo mit unseren Vereinen mit unser Tradition befassen, hast ja nur den Hammer im Kopf!!Schade das ich nicht mal eingeladen werde um mal zu sagen was WIR von ihm halten

  28. Karl sagt:

    @hallenserin klasse Dein Kommentar aber diekennen nichts mehr anderes als positiv ob unser Berndi oder Bock alles MIT oder AN corona infiziert!!SCHADE bei Facebook hatte ich mal die Möglichkeit wurde von Ober Berndi eingeladen und mit einmal wurde die Seite vom Schirm genommen

  29. Hornisse sagt:

    Warum stellt sich eigentlich unser OB bei Sportveranstaltungen nicht so quer?

  30. 07 sagt:

    Warum die erst klagen mussten verstehe ich auch nicht. Man wollte Kontakte vermeiden, das kann man an der Luft doch besser als im Laden, verstehe Wer will

  31. Marktguru sagt:

    Ich verstehe auch nicht warum die Wochenmärkte mit der neuen Allgemeinverfügung des Landes verboten wurden, jedoch ist der Kern des Problems hier nicht erkannt worden. Der OB hat sich für die Händler eingesetzt und Ihnen die Möglichkeit gegeben mit einer Sondernutzung weiter auf dem Markt zu handeln. Diese wurden nun widerrufen, was auch ich nicht verstehe, aber damit müssten die Händler rechnen. Jetzt sind ein paar Händler der Stadt in den Rücken gefallen. Zukünftig wird es solche Regelungen wohl nicht mehr geben, da haben sich die Händler ein Eigentor geschossen.

    • eseppelt eseppelt sagt:

      Nein, die Wochenmärkte sind nicht verboten in der Eindämmungsverordnung, diese erlaubt die Öffnung der Wochenmärkte für Lebensmittel.

      Die Schließung hat die Stadt allein beschlossen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.