Verkehrschaos nach Straßensperrung für Laternenfestaufbau

Das könnte Dich auch interessieren …

12 Antworten

  1. Julia sagt:

    Und wie lange ist die Talstraße nun gesperrt? Etwa bis zum eigentlichen Laternenfest oder nur heute?

  2. 10010110 sagt:

    Ich würde vorschlagen wir bauen mal noch eine Autobahn in 20km Entfernung, damit die Halle-Pendler nicht warten müssen, wenn einmal im Jahr eine Bühne aufgebaut wird.

  3. xx52158652x sagt:

    Ist doch nur eine ganz normale Frage. Es steht nirgends wie lange gesperrt ist. Könnte man ja mal schreiben, dann müssten die Pendler nicht im Stau stehen.

  4. Bollwerk sagt:

    Sei froh, dasß du einen gut bezahlten Arbeitsplatz in der Stadt hast. Du musst dich nicht in die Reihen der bedauernswerten Pendler einreihen.

  5. Angelika sagt:

    Dazwischen steht ein Schulbus, der dann schon mal eine halbe Stunde nach Unterrichtsbeginn ankommt.

  6. Bollwerk sagt:

    Los jetzt, Binärcode! Bitte sofort der Hinweis, daß die Wänster auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule können. Genau wie es vor dem großen Kriege üblich war.

  7. MrHalle sagt:

    Ist es wirklich günstig in dieser angespannten Situation, nun noch zusätzlich für eine Woche aus Gründen der Unterhaltung, solch eine Maßnahme zu treffen?

  8. Nachtschwärmer sagt:

    M.W. wird die Bühne auf der Wiese aufgebaut. Wozu muss man da eine Straße sperren?

  9. Angelika sagt:

    Für mich waren die Gründe auch in den letzten Jahren nicht erkennbar, als ich immer wieder durchgeradelt bin. Auch nicht, dass es nach dem Laternenfest noch einige Tage so bleibt (1 Woche, erinnere ich mich richtig?). Also: Schlechte Verhandlungen? „Tradition“? Wer weiß was?

  10. Meckerbock sagt:

    ich dachte die Bühne steht direkt auf der Straße .. links zu wenig platz da Ufer und rechts Naturschutzgebiet .. Herr liste jault auf..

  11. Max sagt:

    Sitzen unter den Organisatoren nur Schwachköpfe. Die Talstraße ist noch mit die einzigste Zufahrt zur Uni-Klinik. Hunderte Mitarbeiter kamen heute zu spät zur Arbeit,an die Krankenversorgung denkt da wohl niemand! Krankentransporte, Versorgungsfahrzeuge etc. standen stundenlang im Stau.

  12. Hansimglück sagt:

    Keine Kritik an Brot und Spielen bitte.
    Lasst euch alle von den bunten Geschehnissen am Wochenende vom täglichen Leid ablenken. Das ist alternativlos, ihr schafft das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.