Warnschild an der Ziegelwiese geklaut

Das könnte dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. HansimGlueck sagt:

    Vielleicht hat ja jemand die sprachliche Peinlichkeit nicht ertragen können und das Schild zum ändern mit nach Hause genommen.

    • Sachverstand sagt:

      Was könnte denn dem „Souverän“ an „sprachlicher Peinlichkeit“ die königliche Laune verstimmt haben? Außer klaren Aussagen, sehe ich auf dem Schild nix Peinliches. I.O., ist eventuell die Klarheit an sich. Im Land „Jeder ist sein eigener König“, werden ja Gesetze und Regelungen meist als diktatorische Überbleibsel zur Knechtung der „Monarchie“ wahrgenommen.

  2. g sagt:

    Gerlang der selbsternannte saalekönig kapiert mal wieder nix.
    Das beste für diese stelle wäre sowieso eine kräftige steinpackung. Das würde die ufererosion wenigstens dauerhaft aufhalten.
    Also weg mit dem “badestrand“

    • Fluthilfekakophonator sagt:

      Genau! Staudamm am Kröllwitzfelsen. Saale-Elster-Aue – alles fluten. Großen See schaffen. Saalekreis versenken. Strom an der Staumauer produzieren. Geld ohne Ende machen, Schulden tilgen. Dann OberBernd zum Vizekönig von Deutschland ausrufen.

      Meinst Du so eine Steinpackung? Nicht? Ich schon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.