Was nun AfD, Maskenpflicht ja oder nein? Erst fordern – und dann gegen die Einführung klagen…

Das könnte dich auch interessieren …

28 Antworten

  1. Franz sagt:

    So sind sie die Populisten. Einfach nur furchtbar diese AFD Spinner.

    • Partialsakristeur sagt:

      Viele von denen waren mal CDU-Mitglieder. Viel haben die in dieser „Volkspartei“ nicht lernen können, Opportunismus und Populismus dagegen schon.

  2. Franz sagt:

    So sind sie die Populisten, die Fahne immer schön nach dem Wind richten. Einfach nur furchtbar diese AFD Heinis.

  3. Neustädter sagt:

    Immer Fahne in den Wind, so sind sie. Kein pol. Programm, sich aber so drehen und wenden, wie man es braucht. Politische Versager auf der ganzen Linie.

  4. W. Molotow sagt:

    Na, dann guckt euch mal an, wieviele Fahnen die CDU mit ihrer Kanzlerin schon in den Wind gedreht hat: Einwanderung, Atomkraft, Braunkohle, Schwulenehe usw. usf.

  5. Danke sagt:

    Vielen Dank liebe AFD für das Zeigen Eures wahren Gesichtes.
    Das kostet definitiv Wählerstimmen.
    So etwas will eine Alternative sein…..

    • Macht den Afterburner für die AfDen! Jawoll! sagt:

      Gerne! Warte mal bis Juni! 22% machen wir sicher. Mal sehen, was noch so passiert. Es scheint, daß alle Handlungslinien für uns arbeiten. Demontiert euch mal fleißig weiter, macht die Wirtschaft kaputt, verarscht die Leute, feiert Corona, macht Jagd auf Nazis …. wir können damit locker auch auf 30% aufhübschen. Rein aus der Opferrolle heraus, die ihr uns ja förmlich aufdrängt, können wir das! Jawoll!

  6. UM sagt:

    Einfach nur behämmert

  7. Büstenhalter sagt:

    Eine Maske aus BH-Stick-Stoff scheint der guten AfD als guter Kompromiss zu erscheinen.

  8. Naja sagt:

    Fairerweise muss man sagen: Die AFD hat zuerst den ersten Lockdown gefordert, noch vor den anderen Parteien (Alice Weidel), dazu reichen die Bundestagsreden sich anzusehen.

    Sie haben auch vor der Aufhebung des 1. Lockdowns für das Ende sich eingesetzt.

    In dem Thema waren sie eigentlich immer den anderen Parteien voraus.

    Ob man sie nun mag, oder nicht, ist was anderes.

    • Ach nee sagt:

      „Immer voraus“ – ich lach mich tot. Querulantentum als Prinzip, nichts anderes ist das. Immer schön das fordern, was es gerade nicht gibt und sich als Reformer fühlen. Da muss man aber schon sehr unterbelichtet sein, um diese spätpubertäre Masche als „den anderen immer voraus“ zu sehen.

      • achso, achja, achnee, ach-ach, achwo, achim, ach... sagt:

        „Querulantentum“ war bei den Nazis ein KZ-Einweisungsgrund. Ich rate dir zu ein wenig mehr Vorsicht bei der Begriffswahl!

    • Hans G. sagt:

      Man sieht den typischen AfD-Wähler. Natürlich fordern Rechtspopulisten populistisches Zeug, den geht es da nicht um die dazugehörigen Inhalte. Klar, dass es Leute wie dich beeindruckt.

    • Achso sagt:

      Viele andere Oppositionsparteien waren auch „den anderen Parteien voraus“. Zum Beispiel die Grünen beim Atomausstieg, die Linke beim Mindestlohn, die FDP bei der Privatisierung von Staatsbetrieben. Die sind aber im Gegensatz zur AfD nicht so hohl, nach Erfüllung ihrer Forderungen das Gegenteil zu verlangen.

      • Achnee sagt:

        Die benannten Parteien sind alle so hohl wie du. Deswegen wählt die ja inzwischen ein deutlicher Teil der Wahlbevölkerung nicht mehr, Tendenz steigend, bald Mehrheit. Liest du eigentlich selber noch mal gegen, was du für Müll hier absonderst?

  9. Hazel sagt:

    Denn sie wissen nicht, was sie tun…….ohne Worte

  10. Stachel sagt:

    Ach ja die AfD; wollte alles anders und besser machen! Eine Partei ohne Konzept. Stattdessen bekriegen die sich innerhalb der AfD. Austritte, Rausschmisse, u.s.w. Und dann sind da ja noch die vielen Corona- und Klimaleugner. Was für ein Glück, dass von denen keiner in Regierungsverantwortung steht und auch nie sein wird. Die AfD wird bald Geschichte sein, die Wähler laufen wieder weg. Gut so, denn eine Alternative war diese Partei nie! Sie können halt doch nur schreien, pöbeln und spalten. Wirkliche Argumente – Fehlanzeige. Nazis, Faschisten, Rechtspopulisten haben in Deutschland keine Chance mehr und finden nur bei den Ewiggestrigen Gehör. Bald wird man sagen hören, die AfD war auch nur ein „Vogelschiss“ in der Parteienlandschaft.

    • Die AfD ist halt eine ganz normale Partei. sagt:

      Das kommt alles davon, wenn man nur die große Fresse hat und dann nichts dahinter, außer eigennütziger Meinung und krankhaft übersteigertem Selbstbewußtsein.

      Die AfDer haben von all dem sehr reichlich.

      Der Unterschied zu den anderen Parteien ist in den genannten Bereichen marginal.

    • Franz2 sagt:

      Selbst WENN man in das Programm der Partei schaut, so ist es keine Partei für die kleinen Leute, für die Unzufriedenen, für die in prekären Verhältnissen. Da war die Rede von Abschaffung der Sozialversicherung – also müsste man sich privat pflege – und arbeitslos versichern und wer auf Mindestlohnbasis arbeitet hat da echt das Nachsehen, weil im Monat schon kaum was übrig bleibt. Wer die AfD wählt, der wählt nicht nur eine radikale Spalterpartei, sondern eine neo-liberale im wirtschaftlichen Sinne, wogegen selbst die FDP sich noch eher den Button „sozial“ aufkleben kann.

  11. Freiheitskämpfer sagt:

    Man kann es nicht begreifen, 30 Jahre und das Volk ist dumm, leichtgläubig und verführt. Hoffentlich merken die CORONA-Jünger bald, auf was Sie gesetzt haben, komisch das Maskenträger häufiger krank werden und Verweigerer seltener (bitte sucht euch zu diesem Thema selbst die Studien im Internet). An alle Ärzte hier in Halle und weltweit, macht endlich dern Mund auf, macht euren Unmut öffentlich und sagt was gefährlich ist, sagt es dem einfachen Volk! Es ist wichtig sonst ist die Demokratie dahin, das Land gänzlich ruiniert

    • Carola sagt:

      An alle Ärzte… ? Witzig. Ich habe vorgestern meine Hausärztin ganz allgemein gefragt, was sie davon hält. Ihre Antwort (wörtlich!): „Ich darf nichts sagen. Informieren Sie sich auf der PK des OB“. So viel zu Mund auf machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.