Wegen Corona weicht der Frühlingsmarkt auf den Globus Parkplatz aus

Das könnte dich auch interessieren …

17 Antworten

  1. Paparazzi sagt:

    Und warum geht’s nicht auf dem Marktplatz? Globus hat auf dem Parkplatz die coronafreie Zone in Halle?

    Ich freue mich für uns Hallenser und für die Markthändler, dass der Markt überhaupt stattfindet. Die Entscheidung, dies vom Markt in die Dieselstraße zu verlegen, reiht sich in die mittlerweile immer konfuser werdenden Verbote und Regeln ein, mit denen man meint, der Pandemie Herr werden zu können.

    Im Prinzip führt diese Verlagerung nur dazu, dass das geimpfte Klientel Ü70+ es schwerer hat, zum Markt zu kommen und wir „jungen“ Ungeimpften den Markt nach einem Jahr ohne Marktbespaßung belagern werden, geschweige denn, dass ringsum geparkte Autos die Straßen verstopfen werden, weil vielen der Weg von der Haltestelle in der Merseburger Straße hinter zum Globus vieeeeeeel zu weit ist. Eine organisatorische Meisterleistung!

    • nachgedacht sagt:

      Einfach selbst einen Bauernmarkt auf dem Marktplatz organisieren. Den dazugehörigen Antrag sollte ein eingetragener Anwalt leicht ausfüllen können und das Verwaltungsverfahren ist reine Formsache.

      Den Bauernmarkt bei Globus gab es übrigens im Oktober zuletzt. Das ist eine völlig andere Veranstaltung als der Frühjahrsmarkt auf dem Marktplatz. Aber wer achtet schon auf solche Details. Einfach den Auslöser drücken…

      • eseppelt eseppelt sagt:

        Nein, es ist eben keine völlig andere Veranstaltung.

        Weil der Verein „Stadt und Land Region Halle“, der den Bauernmarkt immer auf den Marktplatz durchgeführt hat, wegen Corona nicht auf den Markt darf, weichen diese Händler nun aus.

        Das liegt übrigens daran, dass es Abstandsregeln gibt – der gesamte Platz ist nun durch die normalen Wochenmarkt-Händler belegt

        • nachgesehen sagt:

          Der Verein „Stadt und Land Region Halle“ führte den Erntedank- und Bauernmarkt auf dem Marktplatz durch, regelmäßig im Oktober. Bis auf letztes Jahr, da war es auf dem Parkplatz von Globus.

          https://www.halle.de/de/Kultur/Freizeit/?RecID=1056

          Wir haben April. Da sollte der Frühjahrsmarkt (Frühlingsmarkt“) auf dem Marktplatz stattfinden, veranstaltet oder jedenfalls organisiert von der Stadt Halle.

          https://www.halle.de/de/Kultur/Freizeit/?RecID=1057

          Der fällt anscheinend aus.

          Der Bauernmarkt auf dem Globusparkplatz ist keine Veranstaltung der Stadt und wird von dieser auch nicht organisiert. Er findet auch an einem anderen Wochenende statt. Mithin wurder der Fühjahrsmarkt auch nicht vom Marktplatz auf den Globus-Parkplatz „verlegt“. Es sind zwei unterschiedliche Veranstaltungen.

          • eseppelt eseppelt sagt:

            „Der Bauernmarkt auf dem Globusparkplatz ist keine Veranstaltung der Stadt und wird von dieser auch nicht organisiert“…

            Stell dir vor, das steht sogar im Text den du kommentiert hast 🤦‍♂️

          • nachgelegt sagt:

            Potztausend! Also anderer Organisator, anderer Name, anderes Datum, anderer Anlass. Hmm. Aber eben noch:

            Nein, es ist eben keine völlig andere Veranstaltung.

            Ja wie nun? Vorschlag:

            Es ist eine völlig andere Veranstaltung. 🙋🏻‍♀️

      • Paparazzi sagt:

        Hätten Sie mal Ihrem Namen Ehre gemacht und nachgedacht, bevor Sie hier stänkern.

    • Totale Unterwerfung sagt:

      In Diktaturen ist logischer Menschenverstand nicht mehr gefragt. Es geht um reine Machtdemonstration des Coronaregimes. Gottseidank haben die regionalen Anbieter mit Globus noch eine Nische gefunden, aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis das Regime auch solche Nischen schließen wird.

      • nachgefragt sagt:

        Die regionalen Anbieter haben das selbst organisiert. Es steht jedem frei, statt nur zu jammern auch etwas zu unternehmen (daher auch: „Unternehmer“). Globus hat letztes Jahr schon einen solchen Markt auf dem Parkplatz durchgeführt. Mit Diktatur hat das nichts zu tun, höchstens mit mangelndem Denken.

      • Sachverstand sagt:

        Sie meinen mit „…um reine Machtdemonstration des Coronaregimes.“ sicher das spaßige „Vorgehen“ der Polizei in S, wo es eigentlich galt 1000sende Verstöße inkl. körperlicher Übergriffe zu ahnden sowie Recht und Ordnung herzustellen und das dazu lächerliche Vorgehen, spätere Versammlungsauflösung, von 80(!) mit Abstand und Maske vor dem Stadion stehenden Fans von Eintracht Frankfurt am gleichen Tag, welche ihrer Mannschaft nachgereist sind.

  2. Jim Knopf sagt:

    Die Politik hat sich den Lobbyisten ergeben.

    Die Leute sollten das bei der nächsten Wahl bedenken.

    • hingesehen sagt:

      Wenn Lobbyisten der Landwirtschaft eine Verkaufsveranstaltung organisieren, machen sie das nicht, weil sich die Politik ergeben hat, sondern weil sie landwirtschaftliche Erzeugnisse verkaufen wollen und die Politik das ermöglicht.

      Eine Partei mit rein landwirtschaftlich ausgerichtetem Parteiprogramm gibt es schon lange nicht mehr. Am ehesten vertreten die Grünen die Interessen deutscher Landwirte. Aber das ist sicher nicht das Wahlergebnis, auf das du hoffst.

  3. Kurth sagt:

    Ach ja stimmt ja, der Virus ist ja nur auf dem Marktplatz

  4. Regionaal? sagt:

    Wo wird in der Region Halle eigentlich Aal gefangen?

  5. Bürger sagt:

    Der geimpfte Wiegand ist, wie immer absolut, kooperativ…
    Der hat noch nie was gemerkt und wird es auch nicht mehr lernen… AUTIST halt…

    • Oli P sagt:

      Dein Freund Oberbernd hat mit der Sache gar nichts zu tun. Aber vielsagend, dass er dir immer gegenwärtig ist. Muss ja mächtig Eindruck bei dir hinterlassen haben. 😍😘🥰

    • Autist sagt:

      Man kann Menschen (wie z.B. Wiegand) auch ohne behindertenfeindliche Aussagen kritisieren. Wäre schön wenn du das beim nächsten mal besser machen würdest

  6. Kurt Hubert sagt:

    Gibts da auch Bananen und Mandarinen, also echte heimische Produkte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.