Weil Land nicht mehr finanziert: Impfzentrum in Halle schließt Ende September

51 Antworten

  1. Avatar Wach sagt:

    Immer mehr wachen auf. Nur noch Schlafschafe lassen sich die Spritze geben

    • Avatar Maik sagt:

      Weil die meisten geimpft sind. Willkommen in der Kontrollgruppe 😉

    • Avatar Philipp Schramm sagt:

      So ein Blödsinn. Ich bin froh, geimpft zu sein. Notfalls lasse ich mich jedes halbe Jahr impfen.
      Ich hoffe, das nach der Bundestagswahl möglichst schnell die 2G-Regelung (Genesen oder Geimpft) kommt.
      Irgendwann werden bestimmte Sachen nur noch für Geimpfte möglich sein. Wer dann immer noch ungeimpft ist, hat einfach Pech gehabt.
      Dabei rede ich jetzt nur von denen, die sich nicht impfen lassen wollen. Wer aus bestimmten Gründen nicht geimpft werden kann, sollte dies mittels eines ärzlichen Attestes belegen müssen, um dann mit einem negativen Test die gleichen Rechte wie Geimpfte haben zu dürfen.
      Begreift endlich, das es kein Leben mehr ohne Corona geben wird.

      • Avatar Knöf sagt:

        Volle Zustimmung.

      • Avatar Antifaschist sagt:

        Was kommt in Ihrer faschistischen Gedankenwelt noch so vor? Armbinden für Ungeimpfte? Lager für Ungeimpfte? Erschreckend, wie Leute wie Sie immer mehr aus der Deckung kommen und unverhohlen ein faschistisches System befürworten.

      • Avatar Ich nehme die Herausforderung an, ... sagt:

        … warten wir mal die BTW ab. Impf-Faschisten wie Dich werde ich unnachgiebig verfolgen, wenn sowas wie deine Ideen auch nur im Ansatz Umsetzung finden sollten!

        • Avatar Jeder blamiert sich so gut er kann. sagt:

          Du? 🤣🤣🤣🤣🤣🤣

        • Avatar Philipp Schramm sagt:

          @Ich nehme die Herausforderung an, …

          Diese Ideen gab es schon, und in Hamburg wird sogar teilweise schon die 2G-Regelung angewendet.
          Gastronomen, die in Hamburg die 2G-Regelung anwenden, brauchen keinerlei Maßnahmen mehr ergreifen. Keine Abstandsregelung, keine Maskenpflicht, keine Gästebeschränkung, keine Kontaktverfolgung.
          Einzig der Nachweis der Genesung oder der vollständigen Impfung muss erbracht werden. Ungeimpfte und Getestete kommen in diese Restaurants nicht rein.
          Gastronomen, die weiterhin nach der 3G-Regelung einhergehen müssen weiterhin die geltenden Corona-Auflagen beachten.

          Und glaubt mir, die 2G-Regelung wird relativ schnell nach der Bundestagswahl bundesweit kommen. Und dann werden nicht nur Gasststätten und Restaurants betroffen sein, sondern auch viele Veranstaltungen.

        • Avatar Hohlbirne sagt:

          Du hast einfach zu viel Lack gesoffen, Junge. Geh mal zum Psychiater. Bei dir stimmt einiges nicht.

          • Avatar Na du hasts ja nötig! sagt:

            Dein Redefluss: Hohlbirne, Lack gesoffen, Psychiater. Sprichst du da möglicherweise über deinen eigenen Leidensweg?

          • Avatar Philipp Schramm sagt:

            @Hohlbirne

            Du wirst noch sehen, das es so kommen wird. Die Leute, die nicht ganz dicht sind, sind die, die sich nicht impfen lassen wollen.

          • Avatar Lackapfel sagt:

            Wie viel Lack saufen wäre denn noch okay?

          • Avatar Hohlbirne sagt:

            @Herrn Schramm. Ich meinte natürlich nicht Sie. Gemeint ist dee Spinner, der hier als Impfgegner auftritt. Für mich ist jeder, der sich nicht impfen lassen will (excl die, die es aus mediz. Gründen nicht können oder dürfen), Teil des Problems.

          • Avatar Teil des grundlegendsten "Problems" der Menschheit ... sagt:

            … sind Hohlbirnen, deren Ausfluss an Einfluss gewinnt!

      • Avatar Hallenser sagt:

        Lass die Leute, die nicht wollen, einfach die Verantwortung dafür übernehmen und stellt ne Rechnung aus, wenn es ins KH gehen sollte. In einer Demokratie hat man Freiheiten, aber auch Verantwortung für das eigene Handeln.

        • Avatar Annalena B. sagt:

          Na dann aber auch ohne Helm verunfallte Radfahrer, verunfallte Motorradfahrer, Trinker, Leute die sich betrunken und mit Kopfhörern im Ohr die halbe Stirn wegfahren lassen, Sportlern usw. die Behandlungskosten trotz wahrscheinlich vorhandener Krankenversicherung selbst tragen lassen. Die müssen sich dem Risiko ja auch nicht aussetzen. In einer Demokratie hat man Freiheiten, aber auch Verantwortung für das eigene handeln.

      • Avatar BR sagt:

        Kannst nix dafür!! Wie kann Schramm nur so verbittert sein???
        In einem Punkt allerdings hast’e recht. Corona wird uns begleiten, bis wir in die Kiste müssen, so wie auch andere Viren

        • Avatar Philipp Schramm sagt:

          @BR

          Ich bin nicht verbittert, ich möchte nur wieder „normal“ ohne Einschränkungen leben können.
          Und das möchte ich mir nicht von Impfunwilligen kaputt machen lassen.
          Deswegen bin ich ganz klar für die 2G-Regelung und für bestimmte Berufsgruppen würdfe ich sogar eine Impfpflicht einführen.

          • Avatar BR sagt:

            Wo hast du Einschränkungen??
            Das alte Leben gibt es nicht mehr und wird es auch nie wieder geben. Wir alle müssen uns umstellen.
            „Und das möchte ich mir nicht von Impfunwilligen kaputt machen lassen“ – Was für eine Ansage???
            Vlt. denkst du mal darüber nach, warum es Impfunwiillige gibt!!! Zwischenzeitlich gibt es ja auch die Bequemos, die sich impfen lassen, damit sie in den Urlaub fahren können 🤦‍♂️🤦‍♀️ Passt doch.
            Was ist denn deiner Meinung nach die 2G Regelung. Genesen für ein halbes Jahr, geimpft, mit der Aussicht, wieder ran müssen an die Nadel???
            Übe doch einfach mal ein wenig Solidarität und Toleranz mit den „Unsympathischen Ungeimpften“ (die Worte des Herrn Klabauterbach). Wieviele Freunde, Bekannte, Familie hast du verloren in 1 1/2 Jahren Plandemie?
            Schau doch einfach mal zwischen den Zeilen, was uns diese Flachfeilen von Politikern rüberbringen

          • Avatar Philipp Schramm sagt:

            @BR

            Verloren habe ich Gott sei Dank niemanden, allerdings Bekannte und auch Arbeitskollegen, die an Corona erkrankt waren.
            Es gab welche, die hatten keine bis schwache Symptome, es gab aber auch welche, die auf der Intensivstation lagen und auch bis heute noch Nachwirkungen haben..
            Was die Impfung angeht, notfalls lasse ich mich halt jedes 1/2 Jahr impfen. Ich bin bin von Geburt an Asthmatiker, also würde ich mit Sicherheit einen schweren Krankheitsverlauf haben, wenn ich mich mit Corona infizieren würde.
            Deswegen habe ich 0,0 Verständnis für Leute, die sich nicht impfen lassen wollen. Daher bin ich auch der Meinung, das sie die Test in Zukunft sebst bezahlen müssen. Ich rede nur von denen, die nicht wollen.
            Wer nicht geimpft werden kann, der sollte auch weiterhin die Tests kostenlos bekommen und auch von der 2G-Regelung ausgeschlossen bleiben (nach Vorlage eines ärztlichen Attestes).

      • Avatar wien 3000 sagt:

        Bei manchen impfunwilligen Personen wird man das Gefühl nicht los, dass sie nur die Vorteile der Freiheiten in diesem Land genießen wollen, aber nicht bereit sind die daraus folgenden Konsequenzen zu tragen. Wer sich gegen eine Impfung entscheidet muss mit der Konsequenz leben, dass er nicht mehr überall (ungehindert) rein kommt und das Risiko eines schweren Verlaufes tragen. Umgekehrt müssen geimpfte Personen mit den Risiken der Impfung leben. Freiheit heißt auch für eigene Entscheidungen die Verantwortung zu tragen. Damit die Impfentscheidung frei bleibt muss der Staat nur dafür sorgen, dass eine Ablehnung der Impfung keine unzumutbaren Konsequenzen hat. Dies tut er, indem er Ungeimpften weiterhin Zugang zu den Einrichtungen der öffentlichen Grundversorgung (z.B. Schulen, Kitas, Supermärkte, ÖPNV) gewährt.

      • Avatar 10010110 sagt:

        Und welche Impfung kommt als nächstes, ohne die man keinen Zutritt mehr hat? Tetanus? Malaria? Und danach? Nur noch Zutritt für Leute mit RFID-Chip unter der Haut?

        Ich lehne Impfungen ja nicht ab, aber diese Mentalität ist schon ganz schön willkürlich und grenzwertig. Irgendwo muss eine rote Linie sein, die nicht überschritten werden darf.

        • Avatar Hans G. sagt:

          Das gute ABER. Die rote Linie gibt es, nur für Schwurbelkinder die den Unterschied zwischen Malaria, Tetanus und Covid-19 nicht verstehen, ist eh alles zu spät. Und jetzt träume schön vom Bill Gates.

      • Avatar Karlinka sagt:

        Uiuiuu. Du lehnst dich aber sehr weit aus dem Fenster. Corona und Grippeviren werden bleiben. Korrekt. Vor nicht allzu langer Zeit wurde die Impfung als Privileg diligiert. Jetzt werden Menschen in die Ecke gezwängt ohne eine Alternative? Das geht zu weit. Jeder Mensch hat eine Stimme und sollte stet über seinen Körper eigenmächtig entscheiden können. Niemand hat das Recht einen Menschen anzuprangern nur weil er für sich seine eigene Entscheidung trifft. Ich bin aus unterschiedlichen Gründen auch nicht geimpft und nehme mir das Recht auch nicht heraus jemanden mit Impfung zu prangern. Weil es (hoffentlich) sein eigener Wille war dies zu tun

      • Avatar Franz2 sagt:

        ich bin froh nicht geimpft zu sein und nicht auf die Staatspropaganda hereingefallen zu sein

      • Avatar Robert sagt:

        O doch .Die Bürger müssen blos den Söder,Spahn lauterbach und all die Spinner entmachten.

    • Avatar Kasob sagt:

      Alles gut, ich war auch beim Impfen und man hat den Mikrochip nicht einmal gemerkt beim implantieren.

    • Avatar Xar sagt:

      Und sowas liest man, während in den USA die Ungeimpften wie die Fliegen wegsterben. Spoiler: wir bewegen uns hier gerade in dieselbe Richtung. Ihr Leerdenker seid schon arg widerlich.

      https://www.stern.de/gesundheit/us-studie-zeigt–an-corona-sterben-fast-nur-noch-ungeimpfte-30588826.html

    • Avatar Hans G. sagt:

      Du hast in Mathematik wohl geschlafen. Wenn die vernünftigen Leute geimpft sind, dann sinkt die Nachfrage logischerweise. Wer bis jetzt kein Bock hatte, auf den braucht man irgendwann keine Rücksicht mehr zu nehmen. Die können dann ihren Test bezahlen oder Zuhause versauern.

  2. Avatar Uwe sagt:

    Warum das denn? Ich denke es sollen sich noch viele spritzen lassen? Die wissen auch nicht was sie wollen.

  3. Avatar Minol sagt:

    warten wir erstmal 2 Jahre ab,,,,was dann ist:)

  4. Avatar Robert sagt:

    Hat die Stadt auch erkannt, dass mit den Spritzen Steuergelder verbrasselt werden ,oder hat der Bund nicht seine versprochenen Finanzhilfe nicht eingehalten ?

  5. Avatar BR sagt:

    @Philipp Schramm
    Wo hast du Einschränkungen??
    Das alte Leben gibt es nicht mehr und wird es auch nie wieder geben. Wir alle müssen uns umstellen.
    „Und das möchte ich mir nicht von Impfunwilligen kaputt machen lassen“ – Was für eine Ansage???
    Vlt. denkst du mal darüber nach, warum es Impfunwiillige gibt!!! Zwischenzeitlich gibt es ja auch die Bequemos, die sich impfen lassen, damit sie in den Urlaub fahren können 🤦‍♂️🤦‍♀️ Passt doch.
    Was ist denn deiner Meinung nach die 2G Regelung. Genesen für ein halbes Jahr, geimpft, mit der Aussicht, wieder ran müssen an die Nadel???
    Übe doch einfach mal ein wenig Solidarität und Toleranz mit den „Unsympathischen Ungeimpften“ (die Worte des Herrn Klabauterbach). Wieviele Freunde, Bekannte, Familie hast du verloren in 1 1/2 Jahren Plandemie?
    Schau doch einfach mal zwischen den Zeilen, was uns diese Flachfeilen von Politikern rüberbringen

    • Avatar Ossi sagt:

      Ich darf hier an dieser Stelle noch ein paar Gedanken hinzufügen.

      In der Propaganda des allmächtigen Staates war Krankheit schon immer das objektive Korrelat des moralischen Übels. Es ist aufschlussreich, dass eine brillante und zivilisierte Nation sich von den Nazis einreden ließ, die Juden als Rasse seien Verursacher von Krankheiten. Andere zivilisierte europäische Völker haben sich in Zeiten der Not oder Hungersnot eingebildet, dass die giftige Aura von Hexen oder Ketzern in ihrer Mitte ihr Trinkwasser verunreinigt oder ihre Ernten verdorben hat.

      Wir sind jetzt in die gefährliche Phase der psychischen Pandemie eingetreten, die man nur „Impfstolz“ nennen kann. Wo immer zwei oder drei Covidianer zusammenkommen, lautet die erste Frage: „Haben Sie Ihre zweite Dosis erhalten?“, woraufhin die doppelt Geimpften dies mit dem Triumphalismus eines Wiedergeborenen verkünden. Die Impfungen sind nun Stigmata der Rechtschaffenheit und eine weitere Einladung an die postmoderne Haltung der moralischen Überlegenheit.

      Wenn die Zwangsimpfung zum Gesetz wird – (je nachdem, wo man lebt, ist sie entweder schon da oder steht unmittelbar bevor) – und die Vorlage eines schriftlichen Impfnachweises für den Zutritt zu Geschäften, Arbeitsplätzen, Ämtern, Flughäfen, U-Bahnen und Bussen, für die Beibehaltung des Arbeitsplatzes oder das bloße Verlassen der Wohnung obligatorisch ist, darf man sich nicht wundern, wenn von den Untermenschen, die sich weigern, verlangt wird, etwas zu tragen, was an den gelben Davidstern erinnert. Dieser soll ihre moralische Unzuverlässigkeit und körperliche Gefahren, die von ihnen ausgehen, verdeutlichen. (Das ist übrigens nicht mein Vergleich, sondern der von Vera Sharav, einer Holocaust-Überlebenden. Sie ist entsetzt darüber, dass sich ein hässlicher historischer Atavismus wieder durchsetzt.)

      Vielleicht sollten sich die Leute, die dieser Impfpsychose hinterher laufen einmal Gedanken darum machen, dass sie von der Regierung verunsichert wurden und nicht die Ungeimpften.

      • Avatar Historiker sagt:

        Ihre latente Gleichsetzung mit der Nazi-Zeit ist schlichtweg pervers. Hören Sie zudem besser auf, Ihre Kenntnisse in Küchenpsychologie zu propagieren, Es ist einfach nur peinlich.

        • Avatar Recht hat er, der Ossi! sagt:

          Du kleiner Coronafaschismus-Propagandist bist hier des geistig arme Würstchen. Klettere in dein Büchse zurück und schweisse den Deckel von innen zu! Dann musst du dich von uns Ossis nicht mehr belästigt fühlen!

  6. Avatar BR sagt:

    Das Impfzentrum darf jetzt schließen. Die Meisten sind durch. Was eigentlich ist mit dem errichteten Impfzentrum in der Magdeburger Str., hat dort jemals ein Impfwilliger einem Pieks verabreicht bekommen, oder war das auch so ne Fehlinvestition wie mit den Intensivbetten??

  7. Avatar Zu sagt:

    Jaa macht den laden dicht, jetzt gibt’s ja die Impfung bei Globus

  8. Avatar Erika B. sagt:

    Ob jemand für oder gegen die Impfung ist, sei mal dahingestellt…
    Trotzdem sollte ein zentrales Impfzentrum bestehen bleiben. So eine große Turnhalle ist sicher nicht mehr nötig, kleinere Räume tun es auch. Oder die „Unter“impfzentren Bergmannstrost und/oder Burgstraße bleiben weiter bestehen. Oder parallel imTestzentrum Magdeburger Str. noch zusätzlich die Impfungen.
    Warum? Weil viele (kleinere) Arztpraxen mit den Impfungen überfordert sind. Wenn ich an meine Hausärztin denke… Die war sehr fleißig als Impfärztin in der Pera-Straße und in mobilen Impfteams in Alten- und Pflegeheimen. Dafür kam sie oft verspätet zur offiziellen Sprechstunde in ihre Praxis. Vielleicht gab es dafür auch mehr Geld? Ich weiß es nicht. Jedenfalls hat sie bei Anfragen wegen einer Impfung in ihrer eigenen Praxis die Hände gehoben mit der Bemerkung „das schaffe ich nicht auch noch“. Mit nur einer Schwester könne sie sich nur um die Patienten mit anderen Krankheiten befassen. Außerdem ist es noch so, dass man nicht wegen Bluthochdruck zur Kontrolle geht und sich nebenbei einfach mal die Spritze geben lassen kann, wie es z. B. bei Tetanus der Fall wäre, da Einzeldosen. Man braucht schon 6 Impfwillige gleichzeitig, um eine Ampulle zu öffnen. Das verstehe ich allerdings auch. Und so wird es vielen Ärzten gehen. Größere Praxen haben wahrscheinlich damit kaum ein Problem, aber die kleinen haben eins. Für mich bliebe nur der Weg in ein Impfzentrum. Auf einem Parkplatz vorm Einkaufszentrum oder auf´m Markt würde ich mich nur ungern impfen lassen.

  9. Avatar BR sagt:

    Duell der Impfidioten gegen Klardenker??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.