Wiegand begrüßt Stadtratsbeschluss gegen Liebich, der will wiederum kein „Rechtsterrorist“ sein

Das könnte dich auch interessieren …

13 Antworten

  1. Randbewohner sagt:

    Es gibt ja viele, welche nicht gerade die Busenfreunde vom OB sind aber in diesem Punkt muss eine breite gesellschaftliche Front hinter Wiegand und gegen Liebich und deren Gleichgesinnte stehen!
    Zu diesen gehört auch nun die AfD, welche den Antrag abgelehnt hat sich gegen einen Rechtsextremisten zu wehren.

  2. Fügt sagt:

    Na wenn das mal gut geht. Hoffentlich sitzt der Redner nicht am längeren Hebel und lacht sich über die Stadt kaputt.

    • Lisa sagt:

      Liebich lacht sich doch schon kaputt?
      Wiegand rudert doch schon verzweifelt zurück und behauptet, er habe sich „versprochen“? Ändert aber nichts an der Tatsache, daß eine Abmahnung kostenpflichtig ist. Aber dafür wurden ja die Trinkwasser- und Parkgebühren in Halle erhöht.

  3. Horch und Guck sagt:

    Ein Freudscher Versprecher, denn im umgangssprachlichen Sinne terrorisiert dieser Mensch die Stadt und ihre Bürger und Gäste.

  4. Wilfried sagt:

    Rechtsterrorismus stimmt doch aber, denn er terrorisiert die auf dem Marktplatz anwesende Bevölkerung und ihre Gäste mit seinen Tiraden.

    RECHTSTERRORIST LIEBICH !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.