Wir sind die Stadt, die jede Krise meistert

Das könnte Dich auch interessieren …

24 Antworten

  1. Volker sagt:

    Genau so ist es, wenn ALLE nur zusammen sich richtig verhalten. Dank
    an die HFC Fans und die vielen Helfer im medizinischen Bereich

  2. Handballer sagt:

    Wär schön, wenn diese Einstellung auch bei der nächsten FCM-, Hansa- oder CFC-Begegnung vorhanden ist.

  3. Hallunke sagt:

    Tolle Aktion!

  4. Tobias sagt:

    Sehr sehr schöne Aktion.

  5. Hallenserin sagt:

    Na da melden sich die Richtigen. „Sozialkontakte vermeiden“ geht anders.

    • As sagt:

      Ganz meine Zustimmung. Die Aktion ist gut, aber die Erkenntnis viel zu spät. Hätten die Fußballfans und vor allem die Fußballclubs bereits vor 4-5 Wochen Verantwortung besessen, wäre uns viel erspart geblieben……

  6. farbspektrum sagt:

    Einfach nur lächerlich.
    Wie viele Hundertschaften Polizei müssen bei Fußballspielen aufmarschieren?

  7. Sportler sagt:

    Das Profi-Fußball-System muss sich nach der Krise komplett erneuern. Fußball an sich ist in Ordnung, aber gewinnorientierter Fußball sollte von jedem Menschen geächtet werden. Es gibt weit, weit wichtigere Sachen nach so ein Krise, die eine Weltwirtschaftskrise werden wird. Bitte jetzt bloß keine Spenden an der HFC.

    • As sagt:

      Das betrifft aber jeden Leistungssport. Sport sollte endlich wieder das sein dürfen, was er eigentlich mal war. Körperliche Ertüchtigung zur Erhaltung der Gesundheit. Dieser rein kapitalistische gewinnorientierte und leistungsoptimierte Wahnsinn mit Sucht nach Wachstum, Wachstum, Wachstum und noch mal Wachstum muss nach der Krise beendet werden. Man sollte endlich mal begreifen, dass es das Erreichte zu erhalten gilt und nicht ständig nach weiteren Höchstleistungen eifern…..

    • farbspektrum sagt:

      Die Frage ist, ob es das Milliardengeschäft Profifußball überhaupt geben muss. Mit Sport hat das nichts mehr zu tun. Man denke auch nur an die kriminellen Machenschaften der FIFA rings um die Austragungsorte

  8. JEB sagt:

    Zu mindestens bei dieser Aktion haben die Leute von der SF mehr Gespür für die Situation als andere.

    • Nein, danke! sagt:

      Ja genau! Deswegen haben die sich auch getroffen, das Banner gemalt und dann aufgehängt! Versammlungsverbot, Verbot privater Veranstaltungen, Fußgängerverbot auf der Hochbrücke, städtisches Plakatierverbot, alles unterlaufen. Bestimmt noch den Verkehr gefährdet. Echt super gemacht. Aber den ganzen jungen Leuten Vorschriften machen wollen, obwohl die nun gerade nicht daran abkratzen werden. Voll die Ausgewogenheit. Nein, danke! Anke & sonstwer!

  9. Daniel M. sagt:

    Starke Aktion.

  10. hallesaale sagt:

    HFC und FCM Fans zusammen ein Banner. Dann wäre schon eine Krise überwunden.

  11. Wilfried sagt:

    Vielleicht sollten die „Fans“ auch mal aufklären, wer den Jungen aus dem Zug geworfen hat… aber da steht man ja zusammen…Brüder im (kriminellen) Geiste…

  12. Nigel sagt:

    Einfach mal nicht maulen und es so stehen lassen !!!!! Geht das auch mal ??? Immer nur nörgeln….ich finds ne tolle aktion !!! Besser wie alles immer infrage zu stellen und besser zu wissen !!!!!

  13. Flix sagt:

    Kann man nicht einfach mal beim Thema bleiben und das Banner inkl. den Spruch auf sich wirken lassen… Spruch

  14. Nigel sagt:

    Danke Flix….einfach mal klappe halten und sich nicht mit schlauen sprüchen ( leider immer noch viele weltversteher anwesend ) mal was kleines gutes auf sich einwirken lassen, schlimm genug alles momentan !!!

  15. Harty sagt:

    Ich verstehe hir manche nicht wie sie zusammen halten wir schaffen es kommentieren wir haben weltweit eine Seuche und ihr kommt mit Themen an die uns jetzt nicht interessieren nehmt doch den Aufruf hin und helft mit op das HFCer sind oder Boxer Schwimmer danke

  16. Harty sagt:

    Und außerdem verbreitet sich die Seuche weiter lösen sich eure Probleme von alleine also nur zu sammeln halten wir sie auf und dann können wir vielleicht auch die anderen Probleme lösen

  17. farbspektrum sagt:

    Mir wäre ein Transparent „Fußball ohne Gewalt“ lieber gewesen.
    Corona wird vergehen, die Gewalt der unsportlichen Zuschauer wird bleiben.
    Was sich langsam entwickelt wird nicht so wahrgenommen. Ist die Käfighaltung von Zuschauern nicht ein Skandal? Wie Raubtiere voneinander isoliert. Wie im Krieg durch Drahtverhaue voneinander getrennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.