Würdigung des Einsatzes der sich über die Festtage im Ausland befindenden Soldaten und Polizisten aus Sachsen-Anhalt

23 Antworten

  1. Robert sagt:

    1. Die Stiftung kommt vom Steuerzahler und nicht vom Landtagspräsidenten
    2. Müssten 200 Familien gewürdigt werden und nicht 5 Familien. Der Landtagspräsident soll mal nicht so geizig sein.
    3. Oh doch Herr Landtagspräsident ,es ist möglich jeden einzelnen Soldaten und Polizisten zu danken. Der Landtagspräsident hätte sich nur die Zeit dazu nehmen müssen. Geht nicht ,gibt es nicht .
    Ich hoffe, dass der Landtagspräsident auch an die gefallenen Soldaten und eventuell gefallenen Polizisten gedacht hat und mehr wie eine Medaille übrig hatte. Denn sie sind nicht für Frieden und schon gar nicht für Deutschland gestorben. Diese „Würdigung“ ist mehr Schein als Sein.

  2. BundesWEHR sagt:

    Was haben deutsche Soldaten im Ausland zu suchen?

  3. Steuerzahlender Bürger sagt:

    Erst „Ich bin nischt, ich kann nischt, jebt mir ne Uniform!“ und dann jammern wenn sie die Unanehmlichkeiten zu spüren bekommen. Wofür wollen die eigentlich immer Respekt?

  4. Bailando sagt:

    Warum sollte man gewaltbereite Patridioten würdigen?

    • Rentnerstudent sagt:

      Die sachsen-anhaltinische Version der alten Tapferkeitsmedaille. Für die deutsche Staatsraison und die weltweiten Interessen der deutschen Oligarchen muss man die Fusstruppen ja irgendwie bei der Stange halten.

  5. joerg sagt:

    Ihr Feiglinge könnt nur unter Pseudonym hetzen. Dabei seit ihr die ersten die nach Schutz Schreien wenn jemand mit dem Zahnstocher auf euch los geht.

  6. abc sagt:

    Anstatt deutsche Soldaten ins Ausland zu schicken, sollte man lieber Migranten abschieben. 👍

  7. joerg sagt:

    Na Trolli nur mutig unter falschem Namen

    • ... sagt:

      Mit wem redest du? Mit den Stimmen in deinem Kopf?

    • Wahrheit sagt:

      Jörg, du verstehst nicht. Aber ich erkläre es dir gerne.

      Rechtschaffene Bürger sind im allgemeinen arbeitsam, anständig und friedlich.

      Ganz im Gegensatz zu den Linken: Arbeitsscheu, vergammelt, krminell, leben von Steuergeldern, haben 24 h Freizeit am Tag.

      Würde hier also ein rechtschaffener Bürger unter Klarnamen schreiben, bekäme er mit grosser Wahrscheinlichkeit Besuch von der linken, hinterhältigen Bande. Wahrscheinlich nachts. Autos zerdeppern und Scheiben einschlagen ist ihr Hauptplaisir!

      So blöd kann keiner sein, sich diesen linken Chaoten selber ans Messer zu liefern! Daher: Immer schön die Wahrheit sagen und das in klug bedachter, anonymer Form.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.