Zukunftswerkstatt Südpark: Bürger beklagen Ratten, Müll, Gewalt

Das könnte Dich auch interessieren …

50 Antworten

  1. silvano sagt:

    Ich hoffe für euch, die Soldaten werden mal wach in der silberhöhe!

  2. silvano sagt:

    Meine fresse, ich wünschte ich wäre bei euch!

  3. Willy sagt:

    Welche Soldaten??

  4. Klassenbester sagt:

    Hat Wiegand dort auch gesagt, dass er die Flüchtlingspolitik der Grünen unterstützt, sowie auf deren Bundeskongress im letzten Jahr?

  5. Klaus Meier sagt:

    Also ich wäre ja dafür, daß man die Roma fix in das ehemalige Jugendamt umquartiert, damit wird die Situation dort im Südpark entspannt und die direkte Willkommenskultur kann dann auch im Paulusviertel gelebt werden…

    Ein Platz nahe Gut Gimritz böte sich auch an, da hat man Erfahrung mit dem Fahrenden Volk, da hätten die Roma schon mal kurz nach der Wende ihre Wagenburg…

  6. Pießnitz klingt gut. Auf der großen Wiese vor der Freilichtbühne, wo es einst mal die Gaststätte „Saaleaue“ gab, könnten die Zigeuner Wohnwagen und Zelte platzieren. Der Menschenfreund aus seiner fiktiven Volksrepublik könnte dann seinen Traum einer heilen Welt mit dieser liebenswerten Volksgruppe voll und ganz ausleben.

  7. Wilfried sagt:

    Nur eben, daß die Klisches vom „fahrenden Volk“ so heute nicht mehr stimmen… heute ist man mit Caravans und Wohnmobilen unterwegs, und zieht auch nur weiter, wenn die Probleme mit den Behörden zu groß werden… (erlebt: CH)

  8. Ren Yuki sagt:

    „Hier wolle man … Roma bei Behördengängen begleiten.“ Wozu? Wie sie ihr Sozialleistungen abgreifen können wissen die sehr gut. Die sollten lieber zu Sozialisierungskursen gezwungen werden und bei Nichteinhaltung sanktioniert werden das wäre effektiver. „Die Bürger äußerten ihre Probleme, die Stadt ihre geplanten Maßnahmen.“ Nur zu dumm das die Maßnahmen komplett an den Problemen vorbeigehen.

  9. Angelika sagt:

    Du meinst, der Staat soll zu Sozialisierungskursen zwingen, wenn jemand durch Aggressivität auffällt, oder schon als Kind durch schlechte Erziehung, oder durch das Hinterlassen von Müll (wie Zigarettenkippen), duch öffentliches Trinken von Alkohol (in jungen Jahren?)? Solche konkrete Maßnahmen erwartest du vom Oberbürgermeister? Oder andere?

  10. Hubertus sagt:

    Absolut nervtötend ist auch das tägliche!!! geplärre und gekreische dieser Zigeunerwänste, vom Mittag bis in den späten Abend, zu dessen Zeiten normale Kinder in diesem Alter bereits im Bett liegen.

  11. „heute ist man mit Caravans und Wohnmobilen unterwegs,“

    Wilfried, nun erkläre doch mal bitte den Unterschied zwischen Caravan und Wohnwagen. 🙂

  12. Udo Balthasar sagt:

    Ich glaube nicht, das irgend welche Massnahmen von der Seite des OB für ein sicheres und wieder normales Leben im Südpark ergriffen werden. Der OB und andere Abgeordnete im Rathaus müssen ja dort nicht leben, Hauptsache nicht in Ihre Wohngegend.Alles nur Bla-bla, man hat ja gehōrt, für die Sicherheit der Bürger ist kein Geld da. Hauptsache Halle wird Kulturhauptstadt, das ist ihre grösste Sorge.

  13. Mit „mal besuchen“ dürfte es nicht getan sein. Die Mannschaft der Sprechblasenabsonderer sollte mal „spaßeshalber“ 10 – 14 Tage dort wohnen, um sich vorort ein reelles Bild der Situation zu machen.

  14. Wilfried sagt:

    @Nachtschwärmer, bitte lies richtig: Caravan (ein Anhänger) und Wohnmobil (selbstfahrendes Campinggefährt)

  15. Wilfried sagt:

    Und zu den Kellerbränden: Da sollten die Bewohner mal ihr eigenes Sicherheitskonzept überdenken. Kellertüren gehören nicht bloßm zugeklinkt oder zugedrückt, sondernn verschlossen. Das macht es potentiellen Zündelern dann schon eine Stufe schwerer… oder ganz unmöglich.

  16. Willy sagt:

    Ich denke, dort sind viele Probleme selbst gemacht und können auch selbst gelöst werden.

  17. Bollwerk sagt:

    @Willy

    Ach tatsächlich? Diese „selbstgemachten“ Probleme, können auch selbst gelöst werden?

    Lass mal hören oder trage das an die Anwohner weiter. Die sind gewiss dafür offen.

  18. „Es gibt keinen Unterschied. Aber er schrieb auch nie von Caravan und Wohnwagen.“

    Sagi, willst du nur trollen, oder bist du einfach nur ein Trottel?
    Niemand sagt was von Wohnwagen UND Caravan.
    Ich schrieb von Wohnwagen, soweit richtig.
    Wilfried schrieb, die Klisches würden so heute nicht mehr stimmen und man wäre mit Caravans und Wohnmobilen unterwegs.
    Darauf meine Frage, was denn der Unterschied zwischen Wohnwagen und Caravan wäre.
    Hast du Trottel den Sinn jetzt kapiert?
    Dass es keinen Unterschied gibt, hast du ja inzwischen offensichtlich begriffen. Aber erstmal, wie immer, dumm rumsülzen und FASELN…

  19. Und zu den Reifen:
    Jeder normale Mensch, der keine Garage zur Verfügung hat, lagert z.Z. nicht benutzte Reifen im Keller. Dazu ist ein Keller nämlich u.a. gedacht und vorhanden.
    Du kannst dir deine Reifen ja meinetwegen unterm Bett lagern oder in die Küche hängen, denn du bist ohnehin anders als die Anderen…

    • Spiegelleser sagt:

      Ich bin mir sicher, es gab schon Keller, bevor es Autos und Reifen gab, aber naja.

      Wenn sich niemand um kaputte Kellertüren schert, kommt dort eben jeder rein. Das interessiert niemanden, bis was fehlt oder brennt. Dann ist das Geschrei groß und der Ausländer schuld.

  20. Und nur weil irgendwo im Keller irgendwas rumliegt, ist das keine Einladung oder Aufforderung für degenerierten Gendreck, dies anzuzünden!

    • Spiegelleser sagt:

      Nur weil irgendwo Platz ist, ist das keine Einladung an degenerierten Gendreck seinen Müll dort abzuladen.

      Nur weil irgendwo Müll liegt, ist das keine Aufforderung an dort wohnenden Gendreck, diesen Müll liegenzulassen.

      Nur weil irgendein Nachbar scheiß baut, ist das keine Entschuldigung, auch scheiße zu bauen.

      Du begreifst hoffentlich das Prinzip.

  21. „Dann ist das Geschrei groß und der Ausländer schuld.“

    Der oder die Brandstifter sind noch gar nicht ermittelt. Niemand weiss also, ob es Ausländer waren oder nicht.
    Degenerierter Gendreck sind Brandstifter so oder so, egal welcher Herkunft.

    „Ich bin mir sicher, es gab schon Keller, bevor es Autos und Reifen gab“

    Wozu nutzt du denn deinen Keller? Züchtest du dort eine bestimmte Sorte Pilze? Das würde einiges erklären.
    Normale Menschen jedenfalls lagern dort Dinge, für die in der Wohnung kein Platz ist, oder die sie einfach nicht in iher Wohnung haben wollen.

    „Nur weil irgendwo Platz ist, ist das keine Einladung an degenerierten Gendreck seinen Müll dort abzuladen.“

    Reifen, Kinderwagen, Schlitten oder was auch immer sind kein Müll!

    • Spiegelleser sagt:

      Sofern sie dem Zugriff der Brandstifter entzogen sind, z.B. in einem abschließbaren Kellerabteil, hinter einer abschließbaren (und abgeschlossenen) Kellertür in einem Wohnhaus mit geschlossener Haustür, spricht auch nichts dagegen, dass du dort Reifen oder deine brennbare Pilze lagerst.

      Wenn aber alles sperrangelweit offen steht…

      Und du willst mir erzählen, im Südpark gibt es kein Haus, in dem Sperrmüll und/oder alte Reifen im Keller oder sonst irgendwo lagern? Ich wette, selbst in deinem Block findet sich sowas. Und wer das einfach ignoriert, muss sich weder über immer mehr dazugestellten Müll wundern noch darf er von Bränden oder Ungeziefer überrascht sein.

      Sich kümmern – kein großer Aufwand. Für das meiste ist der Vermieter sowieso verantwortlich.

      • 10010110 sagt:

        Ihr dreht euch im Kreis – wollt ihr Ringelreihe spielen?

        Für die Reparatur einer kaputten Kellertür in einem Mietshaus ist üblicherweise der Vermieter/Besitzer der Immobilie verantwortlich. Wenn dieser aber trotz Aufforderung seitens der Mieter (von der ich mal ausgehe, dass es sie gab), diesen Missstand abzuschaffen, nichts macht, dann kann man wohl kaum den Mietern einen Vorwurf machen. Und es ist unverhältnismäßig, von den Mietern zu verlangen/erwarten, Dinge in ihren Wohnungen statt ihres Kellers zu lagern.

        • Spiegelleser sagt:

          Ach so, nach dieser einen folgenlosen Aufforderung wird der Missstand eben akzeptiert und du zahlst anstandslos weiter die volle Miete. Nee, is klar. Und wenns mal brennt, na dann ist es eben so, lalala.

          Mann, du bist ja noch einfältiger als Pummelchen.

          • 10010110 sagt:

            Und du rammelst dir lieber deine Bude mit Autoreifen zu als Missstände zu beheben. Wer ist nun einfältiger von uns beiden?

          • Spiegelleser sagt:

            Meckerbock fing an mit der Behauptung, es gibt keine abschließbaren Kellertüren im Südpark.

            Ich packe nichts wertvolles in den Keller, wenn der nicht abschließbar ist. Erst recht nicht, wenn es inzwischen zahlreiche Kellerbrände gab, die wohl vor allem duch nicht abschließbare Kellertüren ermöglicht werden.

            Reifen lagere ich übrigens beim Reifendienst.

            Soll ich deine Frage wahrheitsgemäß beantworten? 😀

  22. Es ist auch eine verbreitete Unsitte, Kinderwagen, Fahrräder etc. im Treppenhaus abzustellen, statt im Keller. Dort haben diese Dinge aber nichts zu suchen! Einige scheinen nicht in ihre Birne zu kriegen, dass ein Treppenhaus ein Fluchtweg ist, der frei zu sein hat.

  23. becool sagt:

    @Spiegelleser

    „Reifen lagere ich übrigens beim Reifendienst.“

    Dass du eher Theoretiker bist, als selbst anpackend, glaub ich dir aufs Wort!

    • Spiegelleser sagt:

      Der mit den ganzen Leuten, die das interessiert?

      Der steht an der Endhaltestelle Südpark. Das wüsstest du, wenn dir deine Umgebung und deine Nachbarn nicht so scheißegal wären. Geh weiter mit illegalem Feuerwerk schmeißen, du Knaller!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.