17-jährige Julia aus Roßla vermisst

Das könnte dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. Fuchs sagt:

    „In einem hinterlassenen Brief äußerte sie, dass es ihr gut geht und sie ihre Lebensumstände verändern will…“ Was gibt es denn so dringend zu verändern wenn man als 17-Jährige nicht bis zum 18. Geburtstag abwarten kann? Manche Mädels sind echt ein Rätsel aus dem man nicht schlau wird. Bleibt zu hoffen, dass das Mädel zur Besinnung kommt und den Heimweg zu ihrem Elternhaus antritt.

  2. Hilfe Julia sagt:

    Julia, egal was passiert ist, tu das Deinen Eltern nicht an. Mir ging es ähnlich mit meiner Tochter nur die war älter als Du und die Polizei hat mir nicht gegeholfen. Wir waren total verzweifelt und todtraurig. Alle unsere Fehler sind wir durchgegangen die wohl zu dem Entschluss uns zu verlassen gehört haben und sofort haben wir unsere Fehler erkannt und sie aufs tiefste bereut aber wir konnten nichts tun. Wo sollen wir suchen? Bitte machs nicht, melde Dich, du kannst Menschen nicht damit bestrafen, dass du einfach verschwindest, das ist unfair. Deine Mama hat ja gesagt zu Dir und dich gewollt zur Welt gebracht, du kannst nich frisch weggehen. Bitte tu’s nicht. Und wenn Du nur mir einen Gefallen tun willst, sag Bescheid zu Hause und melde dich. Die sind jetzt alle sehr verzweifelt und wünschten sich, alles was passiert ist ist ganz furchtbar. Sein Kind zu suchen und nicht zu wissen wo, was schlimmeres gibt es nicht. Ruf einfach zu Hause an und sag Bescheid. Zu mir den Gefallen. Bitte

    • 10010110 sagt:

      Nun komm’ mal wieder runter, das Mädchen ist fast erwachsen. 🙄 Früher wurden die Burschen mit 15 Jahren in die Lehre/auf Wanderschaft geschickt.

    • Tante Jenni sagt:

      Ich bin die Tante von Julia und kann bestätigen, dass wir für sie immer da sein werden. Sie muss ja nicht zurück zu den Eltern.. eine große Familie hat sie und kommt immer unter bei jemanden,wenn es zu Hause nicht mehr sein soll. Das kann sie gerne selbst entscheiden, wir stehen hinter ihr. Aber Mausi,bitte melde dich, egal bei wem. Wir sind für dich da. Und du kannst jeder Zeit zu irgendwem kommen. Wir wissen echt nicht mehr, wo wir noch suchen sollen. Deshalb brauchen wir dringend von außen die Hilfe, dass sie gefunden wird.

  3. 10010110 sagt:

    Na meine Güte, lasst doch mal das Mädchen ihre Freiheit genießen. Anscheinend tat sie es ja aus freiem Willen und will sich sogar melden. Irgendwann muss man als Eltern auch mal loslassen.

    • eissportler sagt:

      Zeigt sich wieder, wie sehr du dich auskennst mit den Themen, zu denen du deinen Quark absonderst: 00000000.

    • Fuchs sagt:

      Die Hintergründe kennen wir nicht und die gehen uns auch absolut nichts an. Ob das Mädel wirklich freiwillig ausgebüchst ist oder von unebekannten Dritten beeinflusst wurde wissen wir auch nicht. Es gibt jedoch diese sogenannten „Loverboys“ nicht ausschließlich im „Wessiland“. Die gibt es auch im „Ossiland“. Beinahe Erwachsen ist das Mädchen auch nicht sondern beinahe Volljährig. Naivität ist definitiv vorhanden. Ich will jedoch nicht den Teufel an die Wand malen und hoffe natürlich alles wird gut.

  4. Gutmensch sagt:

    Hier gibt es nichts, was an diesem Umstand zu bewerten ist. Julia ist noch Minderjährig. Julia, du hast deine Eltern schon genug gestraft, sie 5 Tage im Ungewissen gelassen. Du möchtest doch nicht in deinem Leben ändern, dass du eine Flüchtige und von der Polizei gesucht wirst. Menschen die sagen du sollst deine Eltern verlassen und nicht mehr die Schule besuchen, können es nicht gut mit dir meinen. Das sind keine guten Menschen. Tue das dir selbst nicht an, das wirst du bereuen. Melde dich, dass Schlimmste was wir Menschen tun, ist nicht miteinander reden und Zuhören. Das sind dir deine Eltern schuldig.

  5. Empathie sagt:

    10010110 hat anscheinend keine Kinder sonst würde er so einen Unfug nicht schreiben. Welt genießen und andere ins Unglück stürzen. Was für ein Unfug, wie viele konnten danach gar nichts mehr genießen

  6. Startamer sagt:

    Haltet euch doch einfach alle raus!!! Ihr wisst doch gar nicht warum sie weg ist und was vorher alles passiert ist. Selbst im engsten Familienkreis bekommt man nicht immer alles mit!…

    An Julia: ich weiß zwar auch nicht, was dich dazu veranlasst hat, aber ich hoffe es geht dir gut!

  7. ???? sagt:

    Ich glaube nicht das sie irgendwas von dem hier geschriebenen mitbekommt. Der Suchaufruf: „Wer hat sie wo und wann gesehen!“ ist doch dach einzige was hier wichtig ist.
    Natürlich hoffe ich, als ein Mensch mit 2 Töchtern, das sich alles klärt.

  8. Fuchs sagt:

    Ich weiß ja nicht ob es das Mädel gewesen ist aber ist kurz vor der Veröffentlichung des Artikels in der Straßenbahn gewesen. Ich würde deshalb auch in Halle intensiv suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.