30 Prozent aller Polizisten in Sachsen-Anhalt warten auf ihre Beförderung

Das könnte dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. xxx sagt:

    Und was soll uns das sagen? Ist das als Beförderungsstau zu verstehen oder entspricht das dem üblichen Durchschnitt? Oder vielleicht beides? 😉

  2. Lila sagt:

    Eine traurige Bilanz! Da sieht man mal wieder, welche Wertschätzung den Beamtenwiederfährt. Täglich steigende Einsatzzahlen, Gewalt, super schlecht vergüteter Schichtdienst und dann auch noch so Beförderungsstaus. Da geht die Moral schnell flöten. Danke Herr Innenmisnister!

    • Beobachter sagt:

      Eher Danke Herr Finanzminister und Danke lieber Landtag, der dem Innenminister zu wenig Mittel im Haushalt bereitstellt, um den Beförderungsstau abzubauen.

  3. Gerni sagt:

    Es wird ja Zeit, das unsere Polizei mehr, Geld bekommt.Aber es sind bestimmt noch etliche, den es zusteht. Kürzen bei Asylanten um keinen Anreiz zu schaffen, das weitere ins Land kommen.

  4. Herr sagt:

    Wohin sollen sie denn befördert werden. Wenn kein Geld da ist müssen sie den einen auf dem Markt bewachen, dafür wird’s doch noch reichen

    • lila sagt:

      Was für ein sinnfreier Kommentar! Wohin soll man befördern? Was soll das bedeuten? Und mit DEN EINEN auf dem Markt zu bewachen, spielen Sie bestimmt auf Herrn Liebich an… Sicherlich reicht es dafür allemal, aber da sieht man ja, dass Sie nicht weiterdenken – als ob das der einzige Auftrag im Land bzw. in Halle wäre.
      Also nochmal nachdenken und erneut schreiben – danke…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.