30 Treffer im Verfassungsschutzbericht über Rechtsextremist Sven Liebich – “latent hohes Aggressionspotenzial”

Das könnte dich auch interessieren …

35 Antworten

  1. Nazi-Jäger sagt:

    Ich fordere mehr Marder für Liebich!

  2. Schön, und? sagt:

    Und hr. SEPPELT, was soll das wieder heißen, bzw. bedeuten?

  3. JM sagt:

    Klebt man die 5 Seiten zusammen sind die länger als Liebich selbst

  4. Sagi sagt:

    „latent“ 🤣🤣🤣

    Kleine Entspannung für Interessierte:

    https://www.youtube.com/watch?v=TNdTyAseAW0

    (auch ohne Ton ein Genuss! immer wieder!)

  5. Robert sagt:

    Nur Fünf Seiten ?
    Meine Stasiakte hatte da viel mehr gehabt.
    Fazit :Die Verfassungsschützer scheinen auch nicht die Fleißigsten zu sein ,im Gegensatz zu ihren früheren Kollegen aus der DDR.

  6. Rj sagt:

    Und wer dultet so was?

  7. LügenZwännie sagt:

    Danke, Merkel! Zwännie Mal an den Eiern. Sehr schön. Alles gute in der Realwelt, Schuldnerlisten-Highscoreinhaber!

  8. xxx sagt:

    Aufmersamkeitshure ist der richtige, für den nicht des englischen mächtigen Brüllnazi, Terminus.

  9. Jar sagt:

    Und was tut sich? Gar nichts tut sich, nur blödes Ge…… , das führt zu gar nichts liebe Polizei, da solltet ihr mal eure Einstellung ändern. Dann wird’s vielleicht was

  10. 𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓 sagt:

    Mal ganz ehrlich Leute, der rührige Sven reißt sich an die Hundert Tage im Jahr das Popöchen auf und agitiert, agitiert und agitiert, um uns vor der Neuen Weltordnung und der Corona-Diktatur zu beschützen und kommt in diesem lausigen Bericht nur zu 2 – 2,5 Prozent vor.
    Zum Vergleich. Die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) und die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschland (MLPD), von denen man ansonsten so gut wie nie ein Wort bei Du bist Halle etwas hört, bekommen in Summe genau so viel Platz im Bericht.
    Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen…

  11. 10010110 sagt:

    ‚Sein Drang in die Öffentlichkeit und eine Strategie der Provokation mit allen auch den Rahmen der Meinungsfreiheit überschreitenden Mitteln ist ungebrochen‘, führt der Bericht weiter aus. ‚Er setzt bewusst geschmacklose und provozierende Inhalte ein, welche die öffentliche Diskussion über ihn und seine Ansichten anheizen sollen.‘

    Und er hat damit auch noch Erfolg, weil ein Herr Seppelt immer wieder über ihn und seine Eskapaden berichtet. Er ist sozusagen ein Meistertroll. Das beste wäre es, ihn so gut wie möglich zu ignorieren (natürlich nur bis es strafrechtlich relevant wird).

  12. H. Lunke sagt:

    „Er warf den Regierenden vor, die Krise zu nutzen, um Meinungsfreiheit und Demokratie abzuschaffen.“
    Das kann natürlich gar nicht sein. Gute Bürger wissen: „Die Partei hat immer Recht!“ (egotronic)

    • Franz2 sagt:

      Also allein, dass er ständig auf dem Markt seinen Mist rausposaunt, ohne Konsequenzen zu befürchten, widerspricht doch der Behauptung, die Meinungsfreiheit wäre abgeschafft. Es ist eher das Gegenteil: mittlerweile wird alles zur Meinung – selbst was beleidigend und herabwürdigend für gewisse Teile der Bevölkerung ist – irgendwann wird Selbstjustiz und Faustrecht noch zur freien Entfaltung des Individuums stilisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.