40 Millionen für den Riebeckplatz: Kunstobjekt weist auf Bauprojekt hin

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. mirror sagt:

    Zu den 500 Millionen der Chinesen ist noch ein weiter Weg. Nächste Woche wird auf der ExpoReal in München bestimmt wieder der Elefant vorgestellt und zu Hause in Halle wird die Maus geboren.

    Bei jedem kleinen Supermarkt führen die Stadträte heftige Diskussionen und die Hotels werden einfach durch gewunken. Gehen die kleinen Hotels wegen noch schlechterer Auslastung bald pleite, ist der Markt für Hotelimmobilien endlich in befreundeten Händen.

    • Spiegelleser sagt:

      Die 500 Millionen der Chinesen hat es nie gegeben. Eine Schande, die der Stadt erspart geblieben ist, nicht zuletzt, weil 2012 die richtige Wahl getroffen wurde.

  2. Nachtschwärmer sagt:

    Aha, Kunstobjekt?
    Bisher war ich der Meinung, illegale Entsorgung von Müll wäre verboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.