„5 vor 12 – Talk am Bauzaun“: Stadt stellt ihre Förderrichtlinie zu Dach- und Fassadenbegrünung vor

Das könnte dich auch interessieren …

10 Antworten

  1. Avatar Oh super - aber warte mal: Dienstag, 11:00 Uhr - da muss ich arbeiten! sagt:

    Verwaltung unter sich. Der einfache Bürger stört da nur. Dazu noch 3-4 hyperaktive Rentner. Ansonsten die Pressemeute! Wer organisiert denn solche Veranstaltungen? Da zwickts wohl jemanden?

  2. Avatar So sagt:

    Na klar, Dach- und Fassadenbegrünung, damit das Ungeziefer auch noch in der Wohung rumläuft, das hatten wir vor 30 Jahren schon mal, so was wollen wir nie wieder! Die so was fordern haben überhaupt keine Ahnung

  3. Avatar Thermalscanner-Befliegung sagt:

    So. Drohnenabfangsystem online. Annäherungsscanner aktiv. Abschusserlaubnis erteilt. Scannt Euch selber. Am Anus, da ist es am wärmsten!

  4. Avatar Der Mahner und Erinnerer sagt:

    „Fassaden- und Dachbegrünung“…ersetzt keine Grünflächen mit Bäumen und Sträuchern.

  5. Avatar Jim Knopf sagt:

    Und nicht vergessen Gartenzwerge auf stellen.

  6. Avatar Totobald sagt:

    Am besten Seetang auf die Dächer.Da riecht’s nach Ostsee.

  7. Avatar Eh sagt:

    Alles nur noch bescheuert

    • Avatar Anallena fo Chancellor sagt:

      Das ist doch nur die Show zur Beruhigung der grünen Meute um Aldi Ranftel & Feigli Brockovich! Die werden solange mit „Massnahmen“ zugekippt, bis die vergessen, dass sie mal sagten, sie seinen „grün“. Und schon hat die CDU wieder mal ’ne Wahl gewonnen.

      GRÜN geht anders.

  8. Avatar Ich war da sagt:

    Schade, ich war und bin wirklich interessiert an dem Thema. Aber die Veranstaltung war ein Reinfall. Offensichtlich bin ich fälschlicherweise davon ausgegangen, es sei eine Diskussion für die Öffentlichkeit – war es aber nicht. Andere Zuschauer (außer den Pressevertretern) konnte ich nicht ausmachen. Man hat nichts verstanden, da der Ton nicht übertragen wurde. Einer der Journalisten war ebenfalls erstaunt und meinte, die ganze Show sei wohl nur für den Livestream. Also flugs wieder ins Büro gefahren und den Livestream gesucht, aber vergebens. Die angegebene Webseite von Science2Public konnte nicht gefunden werden. Wirklich Schade, da dieses Thema ohnehin schon eine gewisse Vorgeschichte hat und mich in der Tat interessiert hätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.