OB-Wahl: Jeder Fünfte hat bis 14 Uhr gewählt

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. hallenser sagt:

    Hab mich nur etwas gewundert, auf dem Wahlzettel stand Hendrik Lange (Linke, SPD, Grüne) plötzlich nur noch für die Linken. SPD und Grüne fehlten ganz. Versehen oder versuchte Wählerbeeinflussung ? Bei Herrn Silbersack waren jedenfalls die Parteien CDU und FDP korrekt angegeben.

    • Dreiviertelmond sagt:

      Das lag daran, dass zwischenzeitlich die Wahlordnung geändert wurde und Grüne und SPD ihre Wahl nicht noch einmal offiziell geheim abhielten, weil es nicht in der Zeit wiederholbar war. Er ist trotzdem Kandidat der 3 Parteien, es lief wohl nur etwas unglücklich.
      Hab mich auch gewundert und vielleicht kann es jmd noch besser erklären 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.