Altenpflege-Ausbildung: Chef der Riebeckstiftung fordert Ausbildungsabgabe

Das könnte Dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Der Herr Fritschek ist an dieser Missere mit Schuld . Und nun versucht er wieder sich als Wohltäter darzustellen! Es wird lieber auf Kosten der Angestellten und Bewohner an der Börse spekuliert und nun will er von kleinen Unternehmen abkassieren. Ein typischer Kapitalist dem das Befinden der Bewohner und der Angestellten völlig egal ist so lange nur das Geld stimmt ! Herr Fritschek sollte sich hier lieber nicht zu diesem Thema öffentlich zu Wort melden. Denn bei den Angestellten hat er seine Glaubwürdigkeit lange verloren!

  2. Wilfried sagt:

    Seine Statements sind das eine, die Realität ist das Andere. Und die ist nun einmal so, daß Ausbildung Geld, Zeit und Mühe kostet. Und auch, daß man diese Ausgaben gern andern Unternehmen überläßt und selbst nur noch fertig Ausgebildete einstellt…

  3. Rudi sagt:

    Komisch, warum funktioniert hier die Marktwirtschaft nicht?

  4. wolfgang sagt:

    Wo funktioniert die denn? Rudi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.