Ausgangssperre, Homeoffice-Pflicht, Einstellung des ÖPNV: Lockdown-Verschärfung im Gespräch

Das könnte dich auch interessieren …

110 Antworten

  1. Beerhunter sagt:

    Was zu erwarten war🙈

    • Hallenser sagt:

      Bitte nicht hinterher rumheulen. Du hast gewusst, was passieren kann, wenn sich die Leute nicht an einfachste Regeln halten.

      Euch betrifft das zum Glück kaum. Hier in Halle wäre das schon ein größerer Einschnitt.

      • Beerhunter sagt:

        Du bist der letzte Heuler! Selbst wenn ich zum arbeiten geh, halt ich mich so gut es geht an Regeln!! Troll dich einfach! Am besten Jerewan!

        • Hallenser sagt:

          Kannst doch froh sein, wenn du bei euch im Ort bleiben und zu Fuß zur Arbeit kannst. Hier in Halle müssen manche durch die ganze Stadt oder nach auswärts pendeln und sind auf die Öffentlichen angewiesen.

          • Gast sagt:

            Der „Hallenser“ Troll ist vermutlich seit jeher verbittert, da er mit 51 noch nicht bei Mutti ausziehen konnte, anders kann ich mir dieses verschrobene Weltbild nicht erklären. Kennt jemand Arby aus „Utopia“? 😀

          • Beerhunter sagt:

            Hast es noch nicht kapiert!🙈 Aber deine in schöne Worte gekleideten Beleidigungen fallen dir auf die eigenen Füsse!🙈😇 Umgangssprachlich, Arbeiten gehen,fahren! Lebt nicht jeder vom System !

          • Hallenser sagt:

            Freut mich, dass du dir sogar ein Auto leisten kannst. Sonst ist ja auch schwer wegzukommen bei euch. Auf Bus und Bahn bist du damit ja nicht angeweisen. Viele Hallenser und auch der ein oder andere Gast sind es hingegen schon.

  2. Einhornkiller sagt:

    Stoppt diesen Wahnsinn !

  3. kitainsider sagt:

    Kapitän Ahab jagt den weißen Wal bis zum Untergang

  4. Pe sagt:

    War doch klar .Nicht mehr normal wo soll das alles noch hin führen.

    • Sophie sagt:

      Vielleicht dahin, dass wir die Zahlen so weit senken wir möglich, bis alle die möchten eine Möglichkeit zur Impfung hätten, um endlich wieder ein Stück Normalität wiederzuerlangen.

      • AntiSophie sagt:

        Du bist so eine Leuchte. Wenn die Medizin nicht wirkt, dann muss man einfach nur die Dosis erhöhen!! Glaube mal weiter brav dem Staatsfunk! Übrigens sind bereits jede Menge Menschen nach der Impfung gestorben…das ist aber selbstverständlich alles nur Zufall.

      • Daniel M. sagt:

        Bist du wirklich so naiv oder hast du einfach keine Lust, nachzudenken?
        Ein derartiges Naturereignis ist nicht kontrollierbar. Die Inzidenzzahlen, die gern erreicht werden möchten, sind nicht zu erreichen. Nicht im Winter. Wenn die Inzidenzzahlen um die 150-200 schwanken,wäre das völlig in Ordnung und das Gesundheitssystem kann normal arbeiten, wenn nicht wieder so viele Krankenhäusser geschlossen werden und weitere Sparmaßnahmen auferlegt werden. Die Pandemie muss sozial beendet werden. Die alten müssen endlich geschützt werden. Das passiert momentan nicht und ist ein gesellschaftliches Verbrechen.

        • Hallenser sagt:

          Vor einem Jahr zu gleichen Zeit (Winter) schwankten die Inzidenzzahlen um den Nullpunkt.

          Man muss kein Toyota-Fahrer sein, um alles für möglich zu halten. Daniel.

          • Remus Lupin sagt:

            Vor einem Jahr, im Jänner, gab’s weder Corona-Aufregung (zumindest im politischen Aquarium der Hauptstadt) geschweige denn Inzidenzzahlen – außer bei die Chinesen natürlich.
            Träum weiter!

          • Hallenser sagt:

            Eben. Du hast es erfasst. Die Inzidenzzahlen sind also doch zu erreichen. Auch im Winter, auch im Hartung.

    • uli sagt:

      Beim nächsten Wintersturm müssen wir alle in den Wald und die Bäume festhalten, damit sie nicht umfallen.

  5. Bruno sagt:

    …und wer übernimmt die Versorgung und Verpflegung der Bevölkerung, wenn alles dicht gemacht werden soll???

    • Sophie sagt:

      Totaler lockdown bedeutet nicht, dass man das Haus garnicht mehr verlassen darf. Arztbesuche, medizinische Notfälle und in der Regel auch das Einkaufen gehen bleibt erlaubt.

      • Jessica G sagt:

        Wie funktionieren Arzt besuche oder Einkäufe nicht jeder hat ein Auto oder sein Arzt oder netto um die Ecke! Manche sind drauf angewiesen die Bahn zu benutzen um das machen zu können oder ältere Leute ihre Arzt besuche! die stehen dann alle da! Ich kann nicht mal mein Beruf weiter ausüben im Lebensmittel Markt weil ich kein Auto besitze und anders nicht raus komme!!!

        • Daniel sagt:

          Hier zeigt sich mal wieder, dass stets davon ausgegangen wird, dass jeder Führerschein und Auto hat. Scheint so, als wären die Leute, die auf Öffis angewiesen sind, mal wieder ignoriert werden. Schade.

    • Hateu sagt:

      In der Kaufhalle gibt es genug zu kaufen und der Strom zum kochen kommt aus der Steckdose —- so einfach !!!!

  6. Max sagt:

    Schwachsinn hoch drei!

  7. Bahn sagt:

    Eine komplette Einstellung des Zugverkehrs ist nicht möglich, bei allem Respekt. Das ist reine Übertreibung. Schon jetzt sind die Züge leer, es gibt Menschen, die sind auf die Bahn angewiesen

  8. Lidlkasse sagt:

    Und dann gibt es Taxigutscheine für meinereiner….Auto hab ich nicht. Und stundenlang laufen werde ich nicht

  9. klaus sagt:

    Ich zitiere mal die Erfolgsmeldung unserer Politiker:

    „Coronabilanz der Bundesregierung:
    -bei der Warn-App versagt
    -beim Schutz der Altenheime versagt
    -bei Impfstoffbestellung versagt
    -bei der Organisation des Impfens versagt
    – versagt bei der Bereitstellung aktueller Zahlen zum Infektionsgeschehen
    -bei der Organisation von Schulunterricht / Onlineunterricht versagt
    -bei Hilfsprogrammen für betroffene Firmen versagt
    -widersinnige Lockdown Regelungen
    -keine vernünftige Strategie erkennbar
    -unerträgliche Einschränkungen von Grundrechte
    -irrationale Risikoeinschätzungen“

    Da hilft nur eines: ENDLICH RICHTIGER LOCKDOWN.
    Und zwar so, wie ihn Lisa Neubauer fordert: europaweit das gesamte Leben einstellen, bis wir 0 Covidfälle haben.
    .Wer auch immer das testen soll, wo doch niemand arbeitet.

    Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man drüber lachen.

  10. 36844 sagt:

    Das hätte schon viel früher passieren müssen.

  11. Swantje Liebchen sagt:

    Bald müssen wir den Sveni nicht mehr sehen.

  12. W.Holt sagt:

    Richtig so.Anders geht es nicht.

  13. Freddy sagt:

    Bei diesen Botschaften sind Hamsterkäufe wieder vorprogrammiert und wie sollen die Menschen ohne ÖPNV auf Arbeit kommen.
    Autos sind verpönt und nicht jeder hat einen Arbeitsplatz, der vielleicht mal so mit dem Fahrrad (sofern man Eines hat) erreichbar ist. Und ja, nicht jede Arbeit ist als Homeoffice durchführbar (z.B. Handel).

  14. ?! sagt:

    Alles schön und gut, aber den Fern- und Nahverkehr komplett lahm zu legen, gehts noch?!
    Wie sollen Tausende von Menschen zur Schule oder Arbeit kommen? Wie stellen die sich das vor ?!

    • Sophie sagt:

      Wenn über einen totalen lockdown beschlossen werden sollte, hieße das selbstverständlich auch homeschooling und arbeiten gehen nur für systemrelevante Berufe. Ich verstehe deinen Punkt aber durchaus, manche Menschen hätten so wahrscheinlich nichtmal die Möglichkeit einkaufen zu gehen.

  15. 345 sagt:

    Jetzt helfen nur noch solche dingerchen wie little boy, fat man und enola grays respektive nachfolger um wieder mal richtig durchzulüften.
    Dann sinds virus und spinner weg. Und los gehts , auf ein neues.. https://www.youtube.com/watch?v=7Df3vRcoA50

    • Diagnostiker sagt:

      Was laberst Du nur für eine Scheiße …

      • 345 sagt:

        Diagnostiker meinen alles besser zu Wissen.
        Agnostiker glauben alles besser zu Wissen.
        Atheisten verneinen beides. Sie glauben an nichts, akzeptieren aber Naturgesetze.
        Die kann der Mensch eh nicht beeinflussen.
        Ergo: es gibt zu viele Diagnostiker, welch meinen anderen die Welt erklären zu müssen und das auch notfalls mit Gewalt durchzusetzen bereit sind.
        Die Politikschwafler bereiten das gerade vor. Wie ist dem zu begegnen? — nur richtig , mit nem großen kabumm!
        Die Erde ?- überlebt uns schmarotzende Spezies, glaubs oder auch nicht.

        • harro sagt:

          Klingt bisschen wie Terrorismus, Dein Bambum! Vielleicht liest der richtige mit und Du musst Dir keine Sorgen mehr um eine Ausgangssperre machen! Lass Dich mal checken, Dummheit ist zwar nicht ansteckend, aber man weiß ja nie….

      • Diagnostiker sagt:

        Und dann setzt Du noch einen stinkenden Haufen oben drauf. Igitt!

  16. Dieterhardt sagt:

    Welche schule? Homeschooling… Und dass die (oft mindestlohn-)arbeit z.b. in grossraumbuero.callcentern bei solchen corona.zahlen endlich ein ende hat, ist laengst ueberfaellig. Wir beenden die schulbildung unserer kinder .denn nichts anderes ist es in vielen haushalten., zermuerben uns in den familien unter dem uns aufgebuerdeten druck und der enge, aber das arbeitsvieh soll weiter gemolken werden?!? …und sich selbst und damit auch ihren haushalt auf arbeit oder dem weg dahin in den oeffis infizieren…

    • Ronald sagt:

      Stimme ich vollkommen zu. Ich bin Krankenpfleger und kein Pädagoge- das sollen und müssen sie schön anders lösen. Ich kann nur unterstützen, aber nicht übernehmen!

  17. Sonne sagt:

    Na dann bleibt mir nichts anderes übrig, als bei der Arbeit mein Auto im Parkverbot abzustellen, wenn meine Straßenbahn nicht fährt. Überall in der Innenstadt das gleiche Theater! Aber eins steht fest: Nicht ein Knöllchen wird von mir bezahlt!!!

    • Tom sagt:

      Wenn der totale Lockdown kommt, muss auch das Ordnungsamt zuhause bleiben.

      Man könnte alternativ auch das Joggen ohne Maske und in der Innenstadt verbieten…bringt wahrscheinlich genauso viel

    • Rufus sagt:

      Na das wird’s Ordnungsamt jucken, wenn du nicht zahlst. 😀
      Viel Spaß schon mal bei deinen Gerichtsterminen.
      Oder kleiner Tip: Park einfach dort wo es erlaubt ist und lauf die letzten Meter zu Fuß…

    • Der letze Fußgänger sagt:

      Ohhhh … mimimi
      Es gibt 1000 Möglichkeiten sein Auto in der Innenstadt zu Parken. Teilweise kostenlos – teilweise für 2,50€ pro Tag.
      Da kann man’s eben nicht direkt vor der Tür abstellen, sondern muss halt mal die restlichen 150m laufen.

  18. Schwester sagt:

    Die Angehörigen werden gebeten ihre Eltern im Heim abzuholen um sie selber zu Hause zu betreuen, da das Personal lokdownbedingt nicht zur Arbeit fahren darf. Dann machenwirin der Pflegeeinrichtung mal Betriebsferien.

  19. Sunny sagt:

    Sorry, aber hat die Merkel und ihre Anhänger nicht mehr alle Latten am Zaun…
    Aber langsam ist auch mal Schluss…

  20. Ach verpisch sagt:

    Was die Blödzeitung hier schon wieder für Gefühlsausbrüche verursacht. Dart ist schon interessant.

    • Achso sagt:

      In Frankreich z.B. gilt demnächst eine landesweite und auf 18 Uhr vorgezogene Ausgangssperre. Selbst da ist keine Rede von der Einstellung des ÖPNV.
      Aber Leute mit nicht allen Latten am Zaun glauben halt jede Ente der BILD.

    • Sophie sagt:

      Endlich sagt es mal jemand. Niemand scheint hier zu realisieren dass als Quelle ein Beitrag der Bild aufgeführt ist. So ein Rotz haha

      • TG sagt:

        Ja es ist die BILD. Aber soweit ich es bisher verfolgen konnte, hatte diese dahingehende eine erschreckende Genauigkeit/Informationsquelle.

        • Achso sagt:

          Genauigkeit im Sinne von „genau daneben“?

          – In Fraktionskreisen wurde ausdrücklich darauf verwiesen, dass Merkel nicht von einer Verlängerung des derzeitigen Lockdowns bis Ostern gesprochen habe.

          – Einen Bericht der „Bild“-Zeitung, wonach im Kanzleramt über die Einstellung des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs nachgedacht werde, wies sie nach Angaben mehrerer Teilnehmer zurück.

  21. Leser sagt:

    Den ÖPNV lahm legen ist fatal. Wie sollen die Menschen zu Arzt- oder Physiopraxen? Taxen kann sich kaum einer leisten.Solche Meldungen lösen nur Hamsterkäufe aus. Bin gespannt, wie es morgen in den Supermärkte ausschaut.
    Die, die sich bislang nicht an den Verordnungen hielten, werden sicher wieder am lautesten schreien. Aber wahrscheinlich braucht’s jetzt diese harte Maßnahmen, damit es auch der Letzte kapiert.

  22. Ronald sagt:

    Ich arbeite im Krankenhaus, welches ich -zumindest bei winterlicher Witterung- mit Bus/ Bahn erreiche. Geht dann nicht mehr. Auch mein Kind käme dann nicht mehr in die Notbetreuung, für die ich die Bescheinigung habe. Dennoch muss ich dem Bedarf des massiven Lockdowns beipflichten inkl Beilegung aller Notbetreuung- es geht dann eben nur im Homeschooling und ich mache dann erstmal nur Spätschichten (wir auch immer ich zur Arbeit komme). Spätis/ Kioske bitte alle zu, alle Sportarten bekommen Pause, Besuchsverbote in Altenheimen/ Krankenhäusern, Pflicht zur FFP2-Maske, alle Banken/ Sparkassen zu- die Mitarbeiter ins Homeoffice, Postfilialen zu – Briefmarken kann man online kaufen/ Pakete in die Packstation packen, Ausgangsverbote …. ansonsten, liebe Leute, gibt es bald niemanden mehr, der Euch im Krankenhaus pflegen kann.

  23. Dieterhardt sagt:

    Genau so isses

  24. kitainsider sagt:

    Die ist eben näher dran. Die MZ plappert nur nach. Auf den PKs von Wiegand deutlich zu sehen. Der kann den den größten Blödsinn erzählen und die Bedanken sich auch noch für die Antworten. Da ist der Forumsbetreiber hier schon aus anderem Holz

    • Achso sagt:

      Also du bist auch der Meinung, dass BILD nicht „nachgeplappert“ hat, was Merkel gesagt hat, sondern … ja, was? Es sich selbst ausgedacht? Und das ist dann besser?

  25. 123 sagt:

    Schickt die alte in Rende. Total neben der Spur. Honecker letzte Rache.

  26. Lustig sagt:

    Also wer das jetzt glaubt?? 🤣🤣🤣🤣🤣

  27. theduke sagt:

    „Einzelne Bundesländer drängen zu einer Homeoffice-Pflicht.“
    Der war gut… Die Regierung schafft es nicht einmal in ihrer eigenen Verwaltung zu digitalisieren. Mitarbeiter*inner, die beim Amt Homeoffice machen wollten, müssen im Gegenzug ein Datenschutzerklärung unterschreiben, die sich gewaschen hat. Damit sichert sich der Staat ab, wälzt die Verantwortung auf die Mitarbeiter im Homeoffice ab. Wer nicht unterschreibt, bekommt auch kein Homeoffice. MUSS also zur Arbeit kommen…

  28. Ach verpisch sagt:

    Mein Orakel sagt das…….
    Eine tatsächliche Ausgangssperre steht angeblich zur Debatte. Das würde bedeuten, dass man die eigene Wohnung nur noch aus triftigen Gründen (etwa Arztbesuche, Weg zur Arbeit und Lebensmitteleinkauf) verlassen darf
    …..Nix Neues hatten wir im März……

    Eine FFP2-Masken-Pflicht für ganz Deutschland, wie sie Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) fordert, sei in der Diskussion.
    ….Sollte man sich Gedanken machen ,sonst kommt dann wieder die Panik…..

    Einzelne Bundesländer würden auf eine komplette Homeoffice-Pflicht drängen.

    In einem SPD-geführten Bundesland geht man laut dem Bericht davon aus, dass die drastischen Einschränkungen bis Ende Februar dauern könnten.

    !!!!!Plänen für eine Einstellung des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs, wie sie die Kanzlerin nach Angaben der „Bild“ in Betracht zog, widersprach Merkel in der Präsidiums-Sitzung.!!!

  29. Mario sagt:

    Wie soll man bitte zu arbeit kommen gehts noch !

  30. Lockdown sagt:

    Einen Bericht der „Bild“-Zeitung, wonach im Kanzleramt über die Einstellung des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs nachgedacht werde, wies sie nach Angaben mehrerer Teilnehmer zurück.

    Hoffen wir, dass es stimmt! Wäre ja auch fatal für die Versorgung!

  31. Manchmal hilft Nachdenken sagt:

    An alle, die die oben genannten Maßnahmen befürworten – und dies unabhängig der Quelle:

    Was ist dann mit Arbeitnehmern, die in der Woche in anderen Bundesländern arbeiten, nur am WE bei ihren Familien sind und die Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchführen. Sollen die sich dann zwischen „ich bin dann mal ? Wochen/Monate weg“ oder Arbeitslosigkeit entscheiden? Diese AN arbeiten im Normalfall nicht aus Jux so weit weg von zu Hause.

    So leid es mir wirklich tut, das alles wird nichts bringen. Sprechen wir es aus; so lange der Zugang zu Alters- und Pflegeheimen besteht, werden die (Todes-)Zahlen nicht besser.

  32. Metsämies sagt:

    Nach Angaben der dpa wurde die Einstellung des ÖPNV von Merkel zurückgewiesen. Ziel sei vielmehr, ihn zu entlasten.
    Es wäre schön wenn auch darüber berichtet, und nicht nur blind die Schlagzeilen der Bild- Zeitung übernommen werden, deren Qualität ja oftmals mehr als zweifelhaft ist.

  33. thomsen sagt:

    Eine plumpe Presseente!

  34. Andi sagt:

    Was soll dieses unreflektierte Verbreiten von BLÖD-Inhalten? Klickhascherei?

    In der FAZ wird genau das gleiche Thema behandelt und da heißt es “ Durch vermehrtes Arbeiten im Homeoffice solle der Öffentliche Nahverkehr entlastet werden. Eingestellt werden solle er aber nicht”.

  35. Gast sagt:

    Will mal wissen, wie ein Techniker, der das Uniklinikum am Laufen hält und keinen PKW besitzt, weil er ihn in Halle nie brauchte, zum Schichtdienst kommen soll.
    Ich hoffe, er darf dann Home Office machen. Dann sitzen die ganzen Irren demnächst im Kalten. Oder kommen gar nicht erst rein, weil die Schranken wieder streiken.
    😀

    • Fadamo Fadamo sagt:

      Die Aufgaben der Techniker macht dann der Wachschutz gleich mit. Für 10,60 Euro /Stunde spart die Uni noch. Hahaha.

      • Andreas sagt:

        Da siehst du… Fadamo… das du überhaupt keine Ahnung hast was in der Uni läuft
        Halt einfach ruhe oder hinterfrage zukünftig, bevor du was äußerst.
        Danke

        • Fadamo Fadamo sagt:

          Bei manchen Forumisten arbeite ich doch als Wachmann bei der Uni. Hahaha. Da willst du mir erzählen, dass ich über die Uni nichts weiß ?

  36. JEB sagt:

    Einstellung ÖPNV ? Man sollte lieber Teile der Politik und Medien einstellen, die mit ihren Forderungen und Berichten, die Menschen nur noch verrückter machen.

  37. Rgi sagt:

    Wer fährt denn noch ein alle zu Hause bleiben, Erich würde sich todlachen

  38. Sam 1205 sagt:

    Na toll, dann komme och gar nicht mehr auf Arbeit und mein Mann auch nicht mehr. Er arbeitet außerhalb und ich muss auch durch die halbe Stadt und kann das nicht laufen. Es können ja nicht alle Home Office machen. Was muss ja auch aufbleiben können. Wer fragt dann noch wie du Miete usw. bezahlen kannst. Vielleicht sollte man sich mal in Magdeburg erkundigen, wie die das machen, denn bei denn ist die Zahl unter 100.

  39. Sandra Schmidt sagt:

    Gibt es wirklich Bekloppte, die das befürworten? Es gibt Leute, die zur Arbeit müssen und auf Bus und Bahn angewiesen sind! Dann bleiben wir doch alle zu Hause und alles geht kaputt! Das ist doch alles nur noch Scheiße und macht uns krank. ….und da rede ich nicht von Corona. …sondern von Depressionen! Das ist kein Leben mehr. ….wir leiden. …unsere Kinder leiden. Die Wirtschaft geht den Bach runter! Und da sitzen solche Vollpfosten und sagen ….Alles dicht machen!

  40. So wird es kommen sagt:

    ÖPNV einstellen?
    Ich weiß schon, wie die Stadt Halle reagiert.
    Da die Supermarktverkäuferinnen, Krankenpfleger usw. trotzdem auf Arbeit müssen, werden sie das verpönte Auto nehmen und….ha….zu wenig Parkplätze….hier kommt das Ordnungsamt – verstärkt durch dutzende Helfer – ins Spiel und zockt diese im Parkverbot stehenden, arbeitenden Verbrecher mal so richtig ab…

    • Annalena sagt:

      Pandemie hin und Virus her, der Hauptfeind in Halle bleibt der Autofahrer!
      Mit 50 anderen zusammen in einer 20m Blechbüchse? Das freut sich das Virus!
      Ansteckung? Nicht doch im politisch korrekten und gewollten ÖPNV!!!
      Natürlich ist es besser, allein im Auto zu sitzen, in jeder Grippesaison, aber das stört die rotgrünen Autohasser mal gar nicht. Die Autofreie Innenstadt muss her! Ein paar Tote mehr? Ist doch wursscht…

  41. mirror mirror sagt:

    Der OB von Tübingen hat es kürzlich treffend formuliert:
    „Aus Angst vor dem Tod begehen sie Selbstmord.“

    • Hallenser sagt:

      „Daraufhin stellte Palmer noch einmal klar, er habe keinesfalls gefordert, den Lockdown einfach zu beenden.“

      Warum nicht? Hat er Angst vor dem Tod?

  42. JErb sagt:

    Der Arbeitsweg Muss gesichert sein unbedingt

  43. Erb sagt:

    Die Leute müssen sicher zur Arbeit können

  44. Herr Krause sagt:

    Da haben sich die Götter im Kanzleramt wohl verrannt, Existenzen zerstört, Wirtschaft beschädigt, das Wahlvolk gespalteten und trotzdem macht Mutter Natur nicht was in Berlin befohlen wird! Wer hat nun mal die Größe dies einzugestehen? Keiner! Hat jaTradition: 1918, 1945, 1989, danach wurde immer geheult“ davon haben wir nichts gewusst, …“ Der Irrsinn geht weiter bis ??? Also macht was ihr wollt, heute gehe ich zum Geburtstag, wir trinken dann schön auf das kurze geile Leben und lassen irgendwelche Nullen sich über Impfmengen, Kita zu- Kita auf, FFP 2 Schlüpfer ect. quatschen.
    quod honestum est et vivat!!!!

  45. Ich sagt:

    Wenn die ÖPNV eingestellt werden sollte, was ich mir nicht wirklich denken kann, steigen die , die die Möglichkeiten haben auf Autos um und was ist dann mit der Umwelt? Dann heist es wieder – Klimaerwärmung auf Grund von Abgasen. HaHa

    • Hallenser sagt:

      Weißt du denn nicht, dass das Virus bei Wärme einfach verschwindet? Hat man doch im letzten Sommer gesehen. Du darfst natürlich nicht genau hinsehen und erst recht nicht nachdenken…

  46. Tänzer sagt:

    Ihr könnt euch hier gerne gegenseitig zerfleischen und für dumm erklären. Aber diese Regierung hat versagt, wir verfliegen den in Deutschland hergestellten Impfstoff in den Rest der Welt seit Wochen , und für die Leute die sich impfen lassen wollen ist nix da. Ich bestreite nicht das es Corona gibt, wir testen ja täglich darauf. Aber es wird zur Steuerung und Demontage des Volkes benutzt, zur demolierung der Wirtschaft .Dagegen sollte man aufbegehren, gegen diese Politik

  47. Wähler sagt:

    Es gibt keine Studie, die den Nutzen eines Lockdowns beweist, wohl aber einige, die das Gegenteil tun. Die neueste aus Stanford ist ja nur eine davon.
    Aber hier zählt nur der „Glaube“ der Kanzlerin an noch mehr Lockdown.
    Wissenschaft stört da nur.
    Erstaunlich ist, wieviele Dummbeutel das auch noch super finden.
    Solange in Umfragen die Mehrheit des Dummvolkes das großartig finden, bleibt der Lockdown. Wenn die Werte von Merkel, Spahn, Scholz und Co in den Keller gehen würden – wir könnten gar nicht so schnell gucken, wie diese unsinnige Lockdown Politik beendet werden würde.

    • Spahns Immobilienmakler sagt:

      Ja, aber die Lockdown Fans glauben die Weisheit gepachtet zu haben und sehen in jedem Skitouristen einen potenziellen Massenmörder.
      Dass hingegen Regierung und Behörden bei der Pandemiebekämpfung völlig versagen, weil ihnen außer Lockdown nichts weiter einfällt, stört diese Merkel Groupies hingegen wenig.

  48. ah-effekt sagt:

    hmm was is schlimmer härterer lockdown oder das sich alle auf die Bild beziehen???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.