Betreuungsvereine in Sachsen-Anhalt protestieren gegen vorzeitige Impfung der ASD-Mitarbeiter in Halle

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Avatar Hallenserin1979 sagt:

    Ich frag mich welcher Träger sich da beschwert… AWO ist auch ein freier Träger und hats auf die Reihe gekriegt. Da sind Montag alle Mitarbeiter gefragt worden, über die LeiterInnen wer im Haus sich impfen lassen möchte, das ging dann in die Geschäftstelle und Donnerstag hatte unsere Einrichtung die Unterlagen mit samt Termin in der Hand.

    • Avatar Bauer sagt:

      Kita-Mitarbeiter, aber keine Sozialpädagogen aus der Familienhilfe und dem stationären Bereich.

      • Avatar Hallenserin1979 sagt:

        Wenn diese Sozialpädagogen, eine pädagogische Ausbildung haben, sind sie berechtigt in Kitas zu arbeiten, als auch im Jugendamt oder in der Familienhilfe oder im stationären Bereich zu arbeiten, also wo ist euer Problem.
        die freien Träger wie Caritas, Asb, Outlaw usw. haben auch Kitas und Wohngruppen, sogar Heime in Halle. Also sind auch diese Träger informiert worden, wenn die sich nicht drehen, haben sie die Verantwortung ihren Mitarbeitern gegenüber nicht wahr genommen. Es weiß doch hier gar keiner ob, die vom ASD nur „Sozialarbeiter“ waren oder eben Pädagogen. Man kann es auch echt übertreiben.

    • Avatar Dummenserin1879 sagt:

      Haben sSie de Artikel gelesen? Haben Sie ihn verstanden?

  2. Avatar Bürger sagt:

    Eine riesen Schweinerei, was hier in Halle abgeht… Mitarbeiter der Verwaltung werden geimpft und die die wirklich wichtige Arbeit am Menschen verrichten, werden mit Füßen getreten. Das ist genau Wiegands Politik. Einfach nur krank…

  3. Avatar Blani sagt:

    Genau deswegen gabs vorher die Idee mit der Reihenfolge. Schwach nach stark. Nicht Kontaktstark zu kontaktarm. Sonst sollten die Kassierer in den Supermärkten nämlich vor.
    So ist jetzt eben jedes Mal die Frage…Bin ICH nicht viel wichtiger? Dankeschön geht raus an Bernd und alle anderen Impfschleicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.