Bilanz „Truck & Bus“-Verkehrsüberwachung in Sachsen-Anhalt: zahlreiche Verstöße

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Leser sagt:

    „Bei 181 Fahrzeugen beziehungsweise in rund 40 Prozent der Fälle musste etwas beanstandet werden. In 30 Fällen waren die Mängel so gravierend, dass den betroffenen Fahrzeugführern die Weiterfahrt untersagt werden musste.“ Erschreckende Zahlen. Die Fahrer und Fahrerinnen sind ganz am Schluss der Kette, müssen aber die Unzulänglichkeiten, Missmanagement der profitgeilen Unternehmen ausbaden.

  2. Autos sind Abfall sagt:

    Also 30% der Fahrer eine Gefahr für den Straßenverkehr. Wird bei normalen Auto-Assis sicher nicht anders ein. Wird Zeit dass die Innenstadt autofrei wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.