Bundespolizei vollstreckt Haftbefehle am Hauptbahnhof Halle

4 Antworten

  1. 10010110 sagt:

    800€ Strafe für Beleidigung? Alter, was ist denn das für eine Beleidigung gewesen? Da kommen ja Leute, die andere mit ihrem Auto verletzen günstiger davon!

  2. Wilfried sagt:

    Nun, vom Gericht bekommt man ein Urteil, kein Recht.
    Und der 54jährige wird wohl auch Probleme bekommen, bei seinem Agentursachbearbeiter vorzusprechen; damit bekommt er eine Sanktion, berechtigterweise

  3. DeadCity sagt:

    Polizei die Geldeintreiber Deutschlands. Wirklich erbärmlich Polizei aber sehe da, keine Eingriffe, wenn an der Magistrale öffentlich Drogen ausgetauscht werden. Ihr seid einfach vorbei gefahren.

    • Kronprinz sagt:

      Erbärmlich ist wohl einzig dieser Kommentar. Wenn Sie richtig lesen (und verstehen…) würden, hätten Sie bemerkt, dass die Geldstrafe nicht bezahlt wurde, weswegen der (im Übrigen zuvor Verurteilte!) für die nächsten 80 Tage „gesiebte Luft“ atmet. Von „Geld eintreiben“ kann also hier keine Rede sein.

      Ihr abstruses Beispiel des öffentlichen „Drogentausches“ (im Ernst? Droge gegen Droge getauscht?) zeigt neben Ihrem Deutsch, was davon zu halten ist. Woher wissen Sie das so genau? Wann war das? Mittwoch? 2013? Vormittags? Wie lang ist die Magistrale?

      Wenn Sie Drogendelikte bemerken, können und sollten Sie Anzeige erstatten, geht übrigens auch telefonisch.

      Ich wünsche Ihnen ehrlichen Herzens, dass Sie die Polizei bald benötigen, möglichst bald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.