Corona, Behörden und ich – Erlebnisse von Hallensern: Gesundheitsamt findet Daten von Kontaktpersonen nicht, Testteam kam nicht

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Avatar Amtsschimmelfestspiele sagt:

    Na Hauptsache die AÄ Gröger sitzt adrett in der täglichen PK vom Obermotz und kann da mal ein paar Sätze in die Kamera stammeln. PR ist wichtiger als Amtsarbeit, schon klar, oder …?

    Btw: Was verstehen sie eigentlich unter „Infektion“, Frau Dr.? Meine Referenz an Herrn Schöder …. hahaha!

  2. Avatar theduke sagt:

    Das Problem ist, dass die Politik lieber Milliarden der Auto- und Reiseindustrie in den A… blässt, als bei sich selbbst aufzuräumen.

    Beim GESUNDHEITSAMT wird fast alles noch mit PAPIER erledigt. Kein Wunder, dass was verloren geht. Man hatte über ein halbes Jahr Zeit dies zu digitalisieren. Aber hier scheiterte es vermutlich an deutscher Bürokratie. Denn man muss ja Ausschreiben, Prüfen…. Da gibt man lieber den anderen das Geld. Das ist einfachr.

    • Avatar Schiedung sagt:

      Persönliche Daten per Mail senden, da sträuben sich alle Datenschutzhaare! Mails sind grundsätzlich NICHT verschlüsselt! Zudem passiert dann folgendes, Mail kommt an und die Daten werden vermutlich händisch übertragen? Ich hoffe auf eine verschlüsselte und gesicherte Datenbank? Aber das ist die Krux des Prozesses! Wie ist der organisatorische Ablauf bei hunderten Mails pro Woche? Wie viel Mitarbeiter müssen dies bewältigen? Werden diese Mails ausgedruckt. Wenn ja, gesichert aufbewahrt? Wenn nein, wie wird die Aufnahme digital zu digital umgesetz? Welche Kontrollmechamismen und Fehleranalysen gibt es im Ablauf? Wie sind die datdnschutzrechtlichen Kontrollen bei der Kontaktaufnahme? Datenabgleich am Telefon, findet dies statt? Wird sauber dokumentiert?

      Spannende Fragen, auch für den Rat!

      • Avatar datdnschutzrechtliche Kontrolle sagt:

        Dich sollte man auch mal richtig kontrollieren!

      • Avatar Loch im Kopf sagt:

        „Persönliche Daten per Mail senden, da sträuben sich alle Datenschutzhaare! Mails sind grundsätzlich NICHT verschlüsselt!“

        Menschen wie Sie sind für mich immer wieder eine Lachnummer. In Zeiten der Briefpost alles schön analog in einem lumpigen Briefumschlag eingesteckt, dann versendet über 10 Hände und dann in einen Briefkasten gelandet mit Sicherheitsstufe 0. Jetzt aber muss alles super verschlüsselt sein, wie in ein Cyber-Agenten-Film. Laufen sie eigentlich mit einer Tarnkappe rum?

    • Avatar Franz2 sagt:

      Das Problem bei Digitalisierung ist aber auch, dass es nur dann effektiv funktioniert, wenn auch die Bürger mitmachen. Da aber Deutschland überaltert ist und man Neuem generell immer skeptisch gegenüber ist und sich schnell überfordert fühlt, wird es wohl noch lange dauern. Die Leute in Dt. machen teilweise Dinge, die sie digital in der Hälfte der Zeit schaffen könnten.

  3. Avatar einfach ich sagt:

    Kann ja dann doch alles nicht so schlimm sein, so wie es im Staatsrundfunk und so immer verbreitet wird!? Überfordert sollte hier nicht als Ausrede gelten.

  4. Avatar xxx sagt:

    Unglaubliche Schlamperei. Aber Bürgern Bußgeldern abzocken, weil sie sich erdreisten, unter freiem Himmel ohne Maske atmen zu wollen. Gibt es für die schlampige Arbeit des Gesundheitsamtes eigentlich auch Bußgelder?

  5. Fadamo Fadamo sagt:

    Das Gesundheitsamt nimmt wahrscheinlich auch Corona nicht so ernst. Da muss man sich fragen, ob im Gesundheitsamt auch Corona-Leugner sitzen ?

  6. Avatar Bürger dieser Stadt sagt:

    Der oberste Dienstherr der Halleschen Behörde, OB Wiegand hat diese Behörde und seinen Behördeneiter nicht im Griff und produziert dadurch in Halle und Umgebung neue Probleme, z.B. rümpft man in den für Gesundheit und auch Schulen zuständigen Landesbehörden und Ministerien schon gehörig die Nase ob der Zustände in der Saalestadt. Aus zuverlässigen Quellen weiß ich, dass sich die Rückfragen häufen.
    Wie lange werden solche Zustände eigentlich toleriert? Muss ich als Bürger dieser Stadt mir das eigentlich gefallen lassen?

  7. Avatar Geh sagt:

    Na das klappt ja mit dem gesundheitsamt, ob die wohl noch Hilfe brauchen? Es gibt doch genug ohne Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.