Corona-Haushaltsperre in Halle: Stadt rechnet mit 200 Millionen Euro Verlust

Das könnte Dich auch interessieren …

15 Antworten

  1. Europasienmerika sagt:

    Man erschafft einen Bösewicht (Killer-Lungenpest-Virus) und verängstigt die Bauern. Gewöhnt sie an beschnittene Rechte, sperrt sie ein um später als Heiland da zustehen. Die verschreckte Masse wird alles dankbar annehmen, um endlich wieder Billigkrempel und Türkeireisen genießen zu dürfen. Jetzt wartet man noch einmal den Herbst mit der nächsten Erkältungswelle ab und zieht die Zügel erneut und stärker an. Jetzt muss jeder Bauer auf einen Teil seiner Ernte verzichten und um einen Überblick auf das verteilte Bargeld zu erhalten, schafft man das ab, die „Krise“ hat ja so viel selbstgedruckte Taler verschlungen, da müssen wir nun durch. Einen Zaubertrank haben wir auch schon vorbereitet, zwar mit fötaler DNA welche die Bauern-DNA ersetzen wird aber das interessiert das ungebildete Völkchen nicht, das hat bei PRIORIX auch super funktioniert und wer käme schon darauf, dass eine DNA Spende schon Einfluss auf eigene DNA hätte. Das globale System müssen wir etwas vereinfachen und monodiktatorisch gestalten, mit dem Pseudonym eines „Wahl“Rechts wird das auch erneut problemlos ablaufen. Lasst uns gemeinsam unsere billigen Bananen genießen und die Aussicht auf den All-In Urlaub in Ostsachsenreich, ehemals Türkei.

    Bis dahin müssen sich die dunkleren Menschen einen anderen Campingplatz suchen, das werden sie auch, wer will schon Tränengas frühstücken.

    • Dauercamper sagt:

      Und das alles, um … also, mit dem Ziel, dass … damit endlich … also … ja, warum denn eigentlich?

      • Darum sagt:

        Na warum wohl? Warum stehst Du morgens auf? Warum arbeitest Du? Warum warum warum….naa, kommst Du drauf?

        Wegen der Kohle und der Macht!!! Aber mehr von Dir wären prima….das braucht der Kaiser.

        • Dauercamper sagt:

          Ich stehe morgens wegen einer unheimlichen Macht auf? Das wusste ich nicht. Ich hielt es bisher für den Wecker, den ich abends stelle. Aber gut.

          Ich gehe also arbeiten und mache damit meinen Chef „reich“. Soweit klar. Wenn nun durch ein „Zaubervirus“ weder Arbeit möglich ist, noch der ungebremste Konsum stattfinden kann, wird mein Chef also noch reicher. Das müsstest du ihm mal bitte selbst erzählen. Er behauptet das komplette Gegenteil.

          Sicher meinst du stattdessen „die da oben“, oder? Wovon werden die eigentlich bezahlt? Von Steuern, oder? Naja, und der Ernte. Aber doch hauptsächlich in Geld. Wenn nun mein Chef und ich wenig bis gar nichts verdienen, demnach keine bzw. sehr viel weniger Steuern abführen müssen (Einkommen- und Umsatzsteuer, weniger Einkauf=weniger Umsatzsteuer usw.) und stattdessen sogar noch staatliche Hilfe in Anspruch nehmen (Soforthilfe, Kurzarbeitergeld, ALG-Aufstockung, Sozialhilfe, Wohngeld), dann haben „die da oben“ doch sogar weniger Geld! Das geht irgendwie nicht auf. Da nützt dann auch die Macht nichts, wenn auch alle anderen 😉 „Untertanen“ unproduktiv in der Ecke sitzen. Zumal von denen auch noch ein paar tausend *zusätzlich* zu allen anderen angeblichen Krankheiten und Unfällen und der sicher nur virtuell existenten Kriminalität sterben – in Deutschland (wenn es das denn gibt) seit vielen Jahren schon weit mehr, als geboren werden, trotz aller „Flutungen“ übrigens.

          Möchtest du deine Geschichte nochmal überarbeiten? Vielleicht wenigstens ein kleines bisschen überlegent, bevor du deinen Unsinn aufschreibst? Sonst lachen dich wieder alle aus, und das willst du doch nicht!?

          • Sorgenfrei? sagt:

            Du bist jemand dem man etwas auftischen muss…grins…ich mache mir mein Essen selbst und weiß was drin ist, Dir wird es mitgeteilt und Du musst nur den Mund schön weit aufmachen und schlucken, nicht spucken.🤣🤣🤣

            PS:Der Haushalt für Sozialausgaben entspricht genau dem Aufwand den man hätte, wenn man jedem ein Jedermannsgeld auszahlen würde. Man möchte das aber nicht, das würde das Hamsterrad nicht so schön schnell drehen lassen. Keine Sorge, Dein Chef, Deine Regierung und Deine „unabhängigen“ Berichterstatter sind nach Ostern wieder für Dich da.😋💆‍♂️🤦‍♂️

          • Dauercamper sagt:

            Ja, du machst dir deine Realität selbst, das ist klar erkennbar. Lass dir schmecken, was du da zusammenrührst. Deine „Theorien“ sind Mumpitz. Deswegen kannst du niemanden davon überzeugen, obwohl das doch einfach sein müsste. Aber du kannst nur andeuten und schwurbeln und fängst dann an zu schmollen, wenn jemand wagt, eine Nachfrage zu stellen und damit deinen Mumpitz aufdeckt.

  2. Peter Zwegat sagt:

    Herr OB,die Schulden sind hausgemacht. Ausgaben für Katastrophenfall unnötig . Hoffentlich haben sie ein großes Portemonnaie.

  3. mirror sagt:

    Gewerbesteuereinahmen der Stadt insgesamt um die 70 Mio, das Gesundheitsamt deckt den Mehraufwand durch eigenes Personal ab. Wer verdient (130 Mio) hier wieder kräftig mit?

    • eseppelt sagt:

      Mehr Leute in Kurzarbeit und Arbeitslos lässt die „Kosten der Unterkunft“ steigen. Die Kita-Gebühren fallen weg, die Erzieher sind trotzdem noch da. TOOH ist zu, Ausgaben trotzdem. Zoo ist geschlossen. Ausgaben sind da. Die Ausfälle bei den städtischen Gesellschaften schlagen durch.

      Das natürlich der von kriminellen Ölclans bezahlt Mirror nur auf die Gewerbesteuer schaut, ist klar. Er kann halt nur ans Ölgeld denken.

      • mirror sagt:

        Stadtwerke: Müll, Wasser, Abwasser, Strom- und Netzentgeld fließen weiter – keine Minderung der Einnahmen
        Kosten der Unterkunft pro Jahr ca 60 Mio – 2 oder 3 oder 5 Millionen mehr in 2020?
        TOO Umsatz ca 4mio – max möglicher Mehrbedarf bei Schließung über das gesamte Jahr
        Umsatz Zoo ca 4 mio – max möglicher Mehrbedarf bei Schließung das gesamte Jahr

        Nur ein wenig Anwendung der Grundrechenarten, auch Sie würden nie und nimmer auf 200 Mio kommen.

      • Rechner sagt:

        Recht klug analysiert. Ich sage sogar voraus: Halle wird nach der Krise unter Zwangsverwaltung gestellt. Ein Rettungsschirm für jede Kommune ist nicht finanzierbar. Das Land steht selbst kurz vor der Pleite und der Bund wird schon die Grundrente verschieben müssen.

        • Beobachter sagt:

          Die angeblich kurz bevorstehende Zwangsverwaltung sagst du schon seit Jahren voraus. Sollte es irgendwann tatsächlich so weit sein, wonach es für die absehbare Zukunft nicht aussieht, sagt das allerdings recht wenig über deine Fähigkeiten in Vorhersagen aus. Bund und Land stehen besser da, als je zuvor. Woher du gegenteilige Erkenntnisse nimmst, lässt sich nur vermuten. Auf Fakten basiert deine Analyse jedenfalls nicht.

      • Wilfried sagt:

        Unterkünftig sind die Leute sowohl in Vz, Tz, Minijob, H4. DA ergeben sich gar keine Unterschiede. Und die Schließungen sind ergebnis dieses „Katastrophenwahns“, mithin also selbst produziert

  4. Buergah sagt:

    Die genannte Summe ist zufällig genauso groß wie die Summe, die die Stadt einsparen soll als Auflage des Landes. 🤔

  5. Hazel sagt:

    Die Aufstockung des Kurzarbeitgeldes für die Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes muss ja auch bezahlt werden…….. Ohne Worte. ..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.