Dank Videoüberwachung: Polizisten sehen betrunkenen Radler am Händeldenkmal liegend

6 Antworten

  1. gurkenkönig sagt:

    na Gott sei dank… die Videoüberwachung hat sich gelohnt, es ist ein großer Treffer gelungen .
    Meinen Glückwunsch an alle Beteiligten.
    Als Bürger der Stadt kann man sich nun endlich wieder sicher fühlen.

  2. Erhobener Zeigefinger sagt:

    Unglaublich lächerlich!
    In dieser Stadt gibt es täglich Überfälle, Diebstähle, Einbrüche, Sprengungen, Vergewaltigungen, Messerstechereien, Mord und Todschlag. Aber hier wird ein großer Aufwand betrieben um einen besoffenen jungen Mann strafrechtlich zu verfolgen, der sich lediglich selbst geschädigt hat.
    Ganz große Klasse!

  3. gurkenkönig sagt:

    aber selbst hig muss sehen das der anstieg von 2015 zu 2016 der stärkste anstieg überhaupt war .. und das nach einer ständig fallenden zahl von Tötungen nun seit 2015 wieder ein kräftiger Zuwachs zu verzeichnen ist..
    aber sicher alles völlig normal… und hat sicher nix mit den Fachkräften zu tun.

    • Statiker sagt:

      Die Zahl der Morde in den letzten Jahren:

      Morde 2017: 785 (+24)
      Morde 2016: 761 (+112)
      Morde 2015: 649 (-15)
      Morde 2014: 664 (+17)
      Morde 2013: 647 (+17)
      Morde 2012: 630 (-93)
      Morde 2011: 723 (+31)
      Morde 2010: 692 (-11)
      Morde 2009: 703 (+9)
      Morde 2008: 694 (-40)
      Morde 2007: 734 (-84)
      Morde 2006: 818 (+24)
      Morde 2005: 794 (+2)
      Morde 2004: 792 (-37)
      Morde 2003: 829 (-44)
      Morde 2002: 873 (+13)
      Morde 2001: 860 (-70)
      Morde 2000: 930 (-32)
      Morde 1999: 962 (+59)
      Morde 1998: 903

      Bei weitem nicht nur fallend.

      Man beachte auch den Zuwachs von 1990 auf 1991

      Morde 1990 (BRD alt + Westberlin): 839
      Morde 1991 (BRD gesamt): 962 (+123) !!

      Hatte das auch mit irgendwelchen „Fachkräften“ zu tun?

    • HansimGlueck sagt:

      Immer noch weniger als zuvor, als deiner Suggestion nach nur die Biodeutschen gemordet haben, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.