Eigenbetrieb Kita der Stadt: Notbetreuung in einigen Kitas ab Montag nur mit vollständigen Unterlagen

Das könnte dich auch interessieren …

60 Antworten

  1. Avatar Rupert sagt:

    Was für eine Scheiße! Voll die Schwachköpfe! Ich hoffe nur, dass gaaaaanz viele Erzieher und Erzieherinnen vom Eigenbetrieb Schulkinder und Kindergartenkinder haben, die sie zu Hause betreuen müssen. Ich würde mich nicht um eine Unterschrift bemühen. Übers Wochenende, die spinnen doch! Ich sage nur Formular A38😱. Das Haus, was Verrückte macht. Alle irre vom Astra(Bier)🤣

    • Avatar Gast sagt:

      Kannst du bitte etwas leiser heulen? Denk doch an die Kinder. Die müssen deinen Zusammenbruch ja nicht mitkriegen. Wenn sie Montag zuhause bleiben müssen, weil Vadder einen Zettel nicht richtig ausfüllen kann, könnt ihr ja gemeinsam darüber lachen. Aber doch nicht das Wochenende deswegen verderben!

      • Avatar Maik sagt:

        Wieso Zettel ausfüllen? Der Dienstherr/Chef muss den ausfüllen. Und zwar bis Montagmorgen um 8. das Formular ist seit einigen Minuten online. Viel Spaß. Zum Glück hast du keine Kinder.

        • Avatar Gast sagt:

          Derer drei.

          „Eltern die am Montag noch keinen Notbetreuungsantrag übergeben können,“

          deutet eher darauf hin, dass die Eltern eine Antrag stellen müssen. Der wird auf Papier gestellt. Das Papier mus mit möglichst dokumentenechter Tinte ausgefüllt werden. Wenn Vadder überhaupt keinen plan hat, einfach mal Muddern fragen. Die ist eh meist etwas gebildeter.

          Wie das immer nur die anderen schaffen. Wirklich rätselhaft…

          • Avatar Maik sagt:

            Tja…falsch. Der Antrag ist ein Vordruck, der am Montag ausgefüllt und unterschrieben vom Arbeitgeber in der Kita sein muss. #lesenbildet

          • Avatar Gast sagt:

            Also ein Notbetreuungsantrag ist kein Antrag. Das hatte ich so gelesen. Und unterschrieben wird auch nicht auf Papier.

            Gut, das muss ich mir dann notieren. Danke für die gebildete Aufklärung.

          • Avatar Gast sagt:

            Maik, ich berufe mich auf den *checkt die Notizen* „Eigenbetrieb Kindertagesstätten der Stadt Halle (Saale)“ und der hat

            In einer E-Mail an die Familien einiger Einrichtungen […] darauf hingewiesen, dass „Eltern die am Montag noch keinen Notbetreuungsantrag übergeben können, […] ihr Kind/ihre Kinder zu Hause betreuen [müssen].“

            Du kannst dich ja weiter im Internet bilden und lesen und lesen und lesen. Ob sich dadurch etwas ändert, wenn doch der Antrag ausgefüllt werden muss, wirst du sehen. Genieß das Wochenende! Der Montag wird spannend.

          • Avatar Maik sagt:

            Wieso Internet? Ich hab das Formular auch schon in der Vergangenheit von meinem Dienstherrn ausfüllen lassen müssen. Und es ist dieses Mal dasselbe. Du bist offensichtlich nicht systemrelevant und verlässt dich auf Infos vom Hörensagen. Aber Hauptsache irgendeinen Stuss labern. Hätte Muttern doch nur die Schule zu Ende gemacht…

          • Avatar Gast sagt:

            Jetzt verstehe ich. Es gab die ganze Zeit gar kein Problem. Dann kann man natürlich lange diskutieren.

            Ob in diesem Zusammenhang nun Informationen des Eigenbetriebs selbst Hörensagen sind, lassen wir dahinstehen. Auch die Tatsache, dass längst nicht nur Kinder „systemrelevanter“ Eltern(teile) Anspruch auf Notbetreuung haben.

            Tja, dann Danke für den Tanz würde ich sagen.

          • Avatar Maik sagt:

            🤦🏻‍♂️ Leseverständnis = 0

          • Avatar Gast sagt:

            Wolltest du nicht Jurist werden? Da solltest du deutlich mehr Leseverständnis als Null vorweisen! Schriftliches Ausdrucksvermögen ist auch nicht erst im Examen notwendig. Probier es mal mit ganzen Sätzen!

  2. Avatar Original Kommentar sagt:

    Eigenbetrieb steht wohl primär für eigene Regeln. Auf Basis welcher rechtlichen Grundlage setzt sich eine kommunale Gesellschaft über Bundesrecht!? Wäre es in den Wirren der kurzfristigen Pandemiergelungen nicht angemessen als halbstaatliche – von Steuern teilfinanzierte- Institution einfach einen Tag Karenzzeit einzuräumen!? Offenbar entscheiden hier verbohrte, empathielose Bürokratie- Vollidioten!! Einfach nur schäbig und traurig!

  3. Avatar Original Kommentar sagt:

    Korrektur- Landesrecht😉

    • Avatar 07 sagt:

      Da ist noch viel mehr zu korrigieren.

      • Avatar Original Kommentar sagt:

        Bin ganz Ohr?

        • Avatar 07 sagt:

          Aug wär angebrachter!

          „primär für eigene Regeln“
          „Bundesrecht“
          „Wirren der kurzfristigen Pandemiergelungen“
          „halbstaatliche“
          „von Steuern teilfinanzierte“
          „einen Tag Karenzzeit“
          „verbohrte, empathielose Bürokratie- Vollidioten“
          „schäbig und traurig“

          Nur grob überflogen.

          • Avatar Original Kommentar sagt:

            Da es Dir offensichtlich nicht möglich ist dich in ganzen Sätzen zu artikulieren kann ich Dir- so Leid mir das tut- leider nicht weiter helfen. Vielleicht ist jemand in deiner Nähe der das für dich übernehmen kann, dein Betreuer vielleicht!??

          • Avatar Original Kommentar sagt:

            Achso Satzbau,! Subjekt- Prädikat – Objekt. Dann geht das schon😉

        • Avatar 07 sagt:

          Nur noch heiße Luft? Das war ja zu erwarten.

          • Avatar Original Kommentar sagt:

            Ahh, du hast jemanden gefunden- Glückwunsch! Und was wolltest Du mir nun mit den punkttuellen Kopien aus meinem Kommentar mitteilen!?

          • Avatar 07 sagt:

            Das waren die beim groben Überfliegen auffälligsten Stellen, die zu korrigieren sind. Kannst du den Zusammenhang deiner eigenen Kommentare nicht mehr erfassen? Dann geh lieber ins Bett. Ist schon fast dunkel.

  4. Avatar Maik sagt:

    🤦🏻‍♂️

  5. Avatar Pfleger sagt:

    Das überlegt man sich Freitag nachmittags…haben die den A….offen. Wer soll bis Montag sowas ausstellen.

  6. Avatar Pandemia sagt:

    Bei unserem Kita-Träger wird eine angemessene Zeit eingeräumt. Man muss zwar selbst bestätigen, dass man einen relevanten Beruf ausübt, aber kann die Unterlagen nachreichen. Schade, dass dies beim Eigenbetrieb nicht möglich ist

  7. Avatar Pfleger sagt:

    Es macht einen so sauer, ich arbeite im Krankenhaus und muss mein Kind am Montag um sieben in der Kita abgeben. Das heißt wenn ich bis dahin keine Bescheinigung habe,wird mein Kind nicht betreut?….und wer macht meinen Dienst?

    • Avatar kitainsider sagt:

      Bitte bleiben Sie zu Hause. Das sollten alle Eltern machen. Dann würde es aber schnell andersrum gehen, weil ganze relevante Bereiche zusammenbrechen würden.

  8. Avatar Onkel Uhu sagt:

    Kein Fingerspitzengefühl vom Eigenbetrieb! Regelrechte Schikane. Sowas gibt es wohl nur in Deutschland.
    Danke an dubisthalle.de für die Dokumentierung des Schwachsinns, den die Stadt/ der Eigenbetrieb hier fabriziert.

  9. Avatar Fräänk sagt:

    Krass wie viele hier angeblich ihre Kinder in einer städtischen Kita haben UND in der kritischen Infrastruktur tätig sind UND keine andere Möglichkeit der Betreuung haben UND trotzdem keinen Plan haben, wie sie das bewerkstelligt bekommen.

    Irgendwie verdächtig. Wie machen die das alle, wenn die Kinder mal krank sind? Ein Schelm…

  10. Avatar Wut sagt:

    Es geht nicht nur um Kita, sondern auch um den Schulhort.
    Es gibt tatsächlich chlich mehrerer derer Eltern, die arbeiten, zB im Medizinischen Sektor und ja, derer keine andere Betreuung haben!!!
    Und wenn das Kind krank wird ist das so, dann und nur dann gibts nen Krankenschein.
    Das Kind ist aber nicht krank, sobdern benötigt nach der Schule den Hort, damit die Eltern beispielsweise Bedürftige in der Notaufnahme betreuen können.
    Wenn Personal fehlt und sich die Wartezeiten noch mehr verlängern, ist das Gemecker wieder groß.

    Tip für alle Betroffenen im Schulhort: Bescheinigung abfotographieren und per Mail bis 12 Uhr zum Hort senden.

  11. Avatar Frau sagt:

    Ich bin zwar nicht betroffen, finde das aber trotzdem unmöglich.
    Die Kitas wissen doch von den Jobs der Eltern 🤔 Das ist doch nun nicht neu. Wie oft gab es jetzt schon die Notbetreuung? Eine aktuelle Bestätigung ist ja auch kein Problem, aber durch das WE nicht gleich Montag früh. Da würde Dienstag auch noch reichen! Der eine Tag ist dann auch noch drin.

  12. Avatar Horst sagt:

    Die neue Generation Jammer-Mimimi-Eltern unter sich. Immer schön die Windeln anlegen.

    • Avatar Daniel M. sagt:

      Nur weil du onanierend durchs Leben gehen musst und nie eigene Kinder haben wirst, kannst du ja wenigstens ein wenig Empathie vorheucheln. Einige der Kinder werden deine Rente finanzieren und deren Eltern deine Sozialleistungen. Spätestens, wenn du wieder Windeln benötigst, wird dein Jammern und winseln dich entlarven.

    • Avatar Zuchthausaufseher sagt:

      Sagt der, der sich vor einem Virus, das nur einen Bruchteil der Bevölkerung befällt und in unter 5% tödlich endet , in die Hose macht und lieber eingesperrt ist. Der Horst, Held der Pandemie! Endlich kriegt er Orden für seinen geregelten Tahesablauf mir Bier auf der Couch. Feinripp nicht vergessen!

  13. Avatar Mama sagt:

    Unsere Kita orientiert sich zunächst an den bisherigen Formularen, denn es ist sehr unwahrscheinlich, dass man innerhalb dieser kurzen Zeit den Job wechselt. Wer also Anfang des Jahres einen Anspruch auf Notbetreuung hatte, wird den wohl immer noch haben.
    Daher haben die Eltern genügend Zeit, einen aktuellen Nachweis zu bringen und die Kinder können trotzdem am Montag ohne Probleme in die Kita. Die Erzieher und die Leitung haben auch ein gutes Verhältnis zu den Eltern, hier wird mitgedacht und dann funktioniert das auch.

    • Avatar Snoopy sagt:

      So hatte ich das eigentlich auch rausgelesen und verstanden, dass schon vorher bestandene Notbetreuungen weiterhin gültig sind. Das wäre vom Eigenbetrieb schon sehr fies, wenn sie es anders sehen.

  14. Avatar Vater zweier Kinder sagt:

    Woher kommt die Annahme, dass sich das auf einige Einrichtungen des Eigenbetriebs beschränkt?:

    „Der Eigenbetrieb Kindertagesstätten der Stadt Halle (Saale) weicht jedoch, zumindest in einigen Einrichtungen, hiervon ab. In einer E-Mail an die Familien einiger Einrichtungen wird darauf hingewiesen, dass „Eltern die am Montag noch keinen Notbetreuungsantrag übergeben können, […] ihr Kind/ihre Kinder zu Hause betreuen [müssen].“, es werde keine Übergangsfrist geben.“

    Ist es nicht wahrscheinlicher, dass einfach noch nicht alle KITAs des Eigenbetriebs dazu gekommen sind eine Mail an die betroffenen Eltern zu schicken? Denn die Mails verschickt anscheinend nicht der Eigenbetrieb selbst sondern jede KITA eigenständig.

    Wenn dem nicht so ist, setzt das der Willkür des Eigentbriebs die Krone auf. Warum nur einige und nicht alle KITAs? Und warum überhaupt anders handeln als vom Ministerium? Mit welcher Begründung? Einfach nur sinnfrei und unlogisch…

  15. Avatar Max ohne Moritz sagt:

    Es wird immer schlimmer.

  16. Avatar Zahni sagt:

    Fakt ist,die Eltern haben bis Mittwoch Zeit, die Unterlagen einzureichen!

  17. Avatar P.s. sagt:

    Besonders schön finde ich, dass das durch die Stadt bereitgestellte Formular nicht der Bundesverordnung entspricht und nicht ihren eigenen Rundschreiben.
    In all diesen werden nach Schülern auch Studierende benannt, als berechtigt für eine Notbetreuung. Aber im offiziellen Formular der Stadt hat man Studiernde kurzerhand vergessen oder gar gestrichen?
    Also haben diese zwar ein Anrecht aber können es nicht beantragen.
    Selber nicht ordentlich arbeiten können aber schon mal im voraus meckern dass nur das neue aktuelle Formular anerkannt wird.

    • Avatar Handwerker sagt:

      Der Eigenbetrieb betreibt keine Hochschulen. Vielleicht deswegen?

      Was studierst du denn?

      • Avatar P.s. sagt:

        In allen Rundschreiben der Stadt Halle stehen Studierende, genau wie in den Verlautbarungen des Bundes.

        Nur aus dem Formular der Stadt sind sie gestrichen.

        Der Eigenbetrieb betreibt auch keine Krematorien, trotzdem stehen sie im Formular.

        • Avatar Handwerker sagt:

          Krematorien werden erwähnt, weil dort beschäftigte Eltern zur kritischen Infrastruktur gehören. Studenten gehören nicht zur kritischen Infrastruktur.

          Was studierst du denn?

    • Avatar 🙄 sagt:

      Studenten in der Notbetreuung??? 🙈 😂

      • Avatar P.S. sagt:

        Schon mal probiert mit kleinem Kind im Labor zu stehen? Nebst dessen Personen unter 18 die Sicherheitsbereiche nicht betreten dürfen offiziell.

        Und es sind mit nicht alle Arbeiten an der Universität eingestellt.

        Es gibt nicht nur Studierende die nur zu Hause sitzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.