Weihnachtsessen für Bedürftige in der Silberhöhe ist gerettet – Spielparadies Arche Noah bietet sich an

Das könnte dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Daniel M. sagt:

    Eine sehr schöne Geste!

    • xxx sagt:

      Du meinst so zur Beruhigung des eigenen Gewissens? Wer interessiert sich die anderen 364 Tage im Jahr für die Armen und Schwachen? Außer denen natürlich, die selbst damit noch irgendwie Geld verdienen.

  2. Fadamo sagt:

    Diese falsche „Tradition“ gibt es erst seit der sogenannten Wiedervereinigung .Eine Tradition soll etwas Gutes bedeuten, aber nicht etwas unmenschliches in einem sogenannten Sozialstaat. Diese „Tradition“ ist ein Zeichen, dass die Bundespolitik mit samt ihrer sogenannten Oppositionspartei gescheitert ist.

  3. tom sagt:

    Selten solchen Mist, wie Eure Kommentare gelesen! Hab Ihr die Arbeit derer, die machen schon erlebt oder auch nur gesehen? Ihr könnt nur dumm quatschen und “ Brunnen vergiften“ Fadamo hau doch ab aus Deutschland, Wenn’s hier so doof ist ! Aber kannste Dir nicht leisten wa! Die soziale Hängematte hängt woanders eben höher ! Vielleicht ist Deutschland ja so schlecht dran, wie Du meinst, weil die Hängematte so niedrig hängt!

    • xxx sagt:

      „Selten solchen Mist, wie Eure Kommentare gelesen! Hab Ihr die Arbeit derer, die machen schon erlebt oder auch nur gesehen? Ihr könnt nur dumm quatschen und “ Brunnen vergiften““

      Und nach dem sinnlosen, blindwütigen Rundumschlag könntest du nun mal deine andere Sichtweise auf die Dinge erläutern – oder reicht es für sowas vielleicht nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.