FDP in Halle fordert mehr Anstrengungen, um zweiten Lockdown zu verhindern – mehr Mitarbeiter für das Gesundheitsamt

Das könnte dich auch interessieren …

24 Antworten

  1. Tim Buktu sagt:

    Warum Lockdown? Schon so hirnverbrannt, dass keine Abwägung mehr stattfindet? Hatten wir schon mal im März und die Verantwortlichen sind immer noch nicht vor Gericht. Die „Gleichschaltung“ ist perfekt. Hatten wir auch schon mal vor 87 Jahren…

    • Hallore sagt:

      Wir hatten keinen Lockdown. Italien und Spanien, wo die Leute 1 Stunde hatten, nur um das Nötigste einzukaufen oder zum Arzt zu gehen … DAS ist ein Lockdown.

    • Hallenser sagt:

      Deine Fantasie geht wieder mit dir durch. Während des Lockdowns solltest du unbedingt deine Rückstände in Geschichte und Allgemeinbildung aufholen!

    • Pelzi sagt:

      Die einzigen Menschen, die vor Gericht gehören, sind diese, die andere bewusst aus reinem Egoismus in Gefahr bringen. Es ist sehr schade, dass die Strafen in Deutschland viel zu niedrig hierfür sind.

  2. UM sagt:

    “…..WHO rechnet mit Zunahme der Corona Todesfälle….“??? Sind das Hellseher?? Grippetote gibt es ja nun offensichtlich zukünftig nicht mehr. Zumindest wäre die Grippe dann schon Mal ausgerottet.

  3. FDP-Hater sagt:

    Die FDP wieder. Ihre Hauptaufgabe stand und besteht im „schlanken Staat“. Aber dann jammern, wenn es in den Gesundheitsämtern oder Schulen nicht reicht. HALTET ENDLICH EURE NEOLIBERALE KLAPPE!

    • Hallore sagt:

      Das ist eben die FDP: der Staat soll sich raushalten und Reiche und Selbstständige sollen bitte möglichst keine Steuern zahlen, gleichzeitig sollen Andere aber finanziell blechen, um es seinem Klientel (siehe oben) so angenehm und leicht wie möglich zu machen – und dann schreien wieder die FDP-Wähler nach Hilfen vom Staat, sind aber selber nicht bereit in Zeiten des Aufschwungs und der Konjunktur entsprechend ihren Beitrag zu leisten.

      • Volker sagt:

        Hallore, wieder einer der die Selbständigen völlig falsch einschätzt. Bis auf ganz wenige Ausnahmen, selbst und ständig Arbeiten, ohne an die Zeit zu denken. Soll doch mal jeder selbständig tätig sein, aber das ist ja riskant, könnte ja schief gehen. Lieber Arbeitnehmer und sicheres Gehalt und Urlaub bekommen und dann eine Rente, die sich ein Selbständiger selten leisten kann. Selber Schuld, wird die Antwort sein, aber dann bitte nicht solche Sprüche, von wegen reich.

        • Nachfrage für Volker sagt:

          Ständig arbeiten, keinerlei Absicherung, hohes Risiko und dann auch noch weniger verdienen? Alles klar. Das klingt schlüssig.

          Aber woher weißt du das überhaupt? So oft, wie du allein hier schreibst, kommt das mit dem „ständig“ schon mal nicht hin. Bei „selbst“ könnte man auch noch Zweifel anmelden…

        • ???? sagt:

          @ Volker, Du gehörst nicht zum FDP Klientel. Ich – AG und sowas passen nicht in deren Wählerschema.

        • Hallore sagt:

          Ich rede von Hoteliers und Dergleichen. Die FDP interessiert sich für gut situierte Leute – nicht für den Imbissbetreiber und Einzelhändler mit 2 Angestellten. Die PARTEI der Besserverdienenden hieß es mal und daran ist auch nichts auszusetzen, aber Forderungen stellen und Andere zur Kasse zu bitten, die es nötiger hätten, funktioniert für mich persönlich nur bedingt.

  4. mirror sagt:

    Für meinen Geschmack etwas viel unverbindliches BlaBla der FDP. Wo bleiben die Ideen, Risikogruppen besser zu schützen ohne Lockdown? Wie steht die FDP zu überhasteten Schulschließungen?

  5. Jetzt sagt:

    Bevor die FDP von anderen mehr Anstrengung fordert soll sie sich selbst erst einmal anstrengen und die Sorgen Nöte ihrer Bürger bearbeiten

  6. Hallenserin sagt:

    Ich „liebe“ derartige Forderungen. Woher nehmen wir denn diese Kapazitäten für das Gesundheitsamt? Ich kündige doch keinen Job, den ich seit 20 Jahren habe, um eine wahrscheinlich befristete Stelle anzutreten.

    • Tätärättätä! sagt:

      Die Forderung kommt doch geschmeidig und gut! Soll sie auch. Frau Yana Mark (Ex-Ukraine) will doch in den Bundestag. Da brauchts Begleitmusik! Mehr ist das nicht! Tätärättätä!

  7. Beamter sagt:

    Das Letzte was benötigt wird, sind Mitarbeiter für irgendein „Amt“.
    Die sind hochgradig nutzlos und träumen mit offenen Äugelein schon 13 Uhr vom Feierabend.

    • ???? sagt:

      @ Beamter
      Es werden mehr Mitarbeiter benötigt, in fast jeder Aufgabe in unserem Land. Die wenigen Schultern, die alles tragen sollen sind in allen Bereichen überlastet. Auch in den Verwaltungen.

  8. Plandemie sagt:

    Ich mag alle Corona-Gläubigen.
    Dadurch zeigt sich wie verblödet die Bevölkerung unseres schönen Landes mittlerweile ist.
    Wem jetzt der Fehlalarm immer nocht nicht klar ist, dem ist nicht mehr zu helfen.

    • Klaus Peter sagt:

      Wie kommst du durch den Alltag? Ohne Maske hast du ja nicht viele Optionen. Wo kann man denn unmaskiert einkaufen? Lebensmittel meine ich jetzt. Online geht der Rèst ja fast alles. Oder trägst du Maske und denkst dir nur deinen Teil wie blöd die alle sind die MAske tragen?

    • rellah sagt:

      Du bist entweder Rentner, und damit zur Risikogruppe gehörend, Hartzi oder Beamter.

      Auch junge Menschen, die erkranken, kommen nicht immer ohne Nachwirkungen davon. Und Kinder bekommen jetzt MIS-C (Multisystem Inflammatory Syndrome in Children), eine Erkrankung, die man früher nicht gekannt hat

  9. Simone Schuppe sagt:

    Wie widersprüchlich alles ist. Der reinste Schmarren mit zweiter Lockdown und Co. Wenn es so wäre, warum verschenkt dann Deutschland 259 Millionen Masken und 300 Beatmungsgeräte die wir zuviel haben ins Ausland ? Hört endlich auf mit der Scheiße und Panickmacherei.

  10. Jetzt sagt:

    Haltet einfach Abstand zur FDP dann kommt es auch nicht zu einem zweiten Lockdown

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.