FDP in Sachsen-Anhalt fordert verkaufsoffene Sonntage

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Rt sagt:

    Na klar, wir wollen Kontakte minimieren und den Weihnachtsmarkt ausfallen lassen da fordert die FDP verkaufsoffene Sonntage, sind die eigentlich überhaupt noch informiert?

  2. Realist sagt:

    Partei mit unter 5% der Wählerstimmen kommt ungewöhnlich oft in den Medien vor.

  3. Bruno sagt:

    „Die Freien Demokraten sehen hier einen Mehrwert für Geschäftsinhaber, Kommunen und Kunden“

    Und genau darum geht es hier! Um Umsatz und nichts anderes!!!!

    Es ist wohl jedem mittlerweile klar, dass Weihnachten dieses jahr anders sein wird und das Internet eine viel gesündere alternative zum shoppen ist. Und sich an einem Sonntag durch überfüllte Geschäfte zu drängeln und sich dabei zu infizieren, erhöht ganz sicher nicht das weihnachtliche Gefühl!

    Schon gar nicht wenn sich dann alle an Weihnachten in Quarantäne befinden!…

  4. 10010110 sagt:

    Ich bin ja nicht grundsätzlich gegen Ausnahmen in dieser Zeit, aber diese Begründung der FDP:

    So bekommen Einzelhändler die Möglichkeit, Einkaufserlebnisse zu schaffen und die durch die Absage von Weihnachtsmärkten verlorengegangene Adventsstimmung zum Teil auszugleichen.

    … ist mal wieder an Dummheit nicht zu überbieten.

    „Weihnachtsstimmung“ bedeutet für die FDP also kaufen, kaufen, KAUFEN‽ Als gäbe es nichts wichtigeres zu Weihnachten!

    Am besten, wir geben noch alle innenstädtischen Plätze zum Parken frei, damit auch möglichst viele gehfaule Menschen mit dem Auto zum Einkaufen kommen, das hebt die Weihnachtsstimmung ungemein. 🤦‍♀️

  5. Sazi sagt:

    „Gleichzeitig könne so das Weihnachtsgeschäft „entzerrt“ werden. Kunden weichen weniger auf das Internet aus.“ Wie naiv sind die Lindner-Schafe, daß sie sowas wirklich glauben? Oder noch schlimmer, sie wissen daß es nicht so ist und lügen uns ins Gesicht? Wäre ja nicht das erste mal.

  6. Beobachter sagt:

    Tja, da müssen aber die Angestellten flächendeckend mitgenommen werden, weil Ver.di gegen jede Sonntagsöffnung in Städten vorgeht, Ausnahme bleibt die grüne Wiese…

  7. Kenn sagt:

    Die wollen endlich einmal wiedergewählt werden, deshalb kommen sie so oft vor

  8. rellah sagt:

    Alle Schulen zu. Geschäfte auf. LookTown.

  9. rellah sagt:

    Schulen zu, Geschäfte offen. FDP – LookTown.

    • rellah sagt:

      Und wenn die bisschen gedacht hätten, hätten die Anzeigen rund um L geschaltet, dass die sächsischen Kunden in Halle immer willkommen seien, besonders aber am 18.November {Feiertag in S}

  10. rellah sagt:

    Als besonderen Service gibt’s aber für alle Sonntagskäufer eine gelbe Ganzkörper-Umhüllung, absolut virenfest! Kann dann zum Omiknutschen verwendet werden. P

  11. Hr sagt:

    Damit macht man keinen Quatsch, das kann tödlich enden

  12. Clown sagt:

    Die Verkäuferinnen wollen bestimmt nichts von diesem Gequarke hören.

  13. Ok? sagt:

    Für die Arbeitgeber gut, füt die Arbeitnehmer: Naja

    Überstunden

  14. Vorschlag zur Güte sagt:

    Dann schlage ich vor, dass die FDP-Fraktion dann am Sonntag einfach als Verkäufer:innen arbeitet. Natürlich unentgeltlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.