Feinstaub-Ballerei an Silvester ist ausgefallen: ein Zehntel der Werte des Vorjahres in Halle

Das könnte dich auch interessieren …

23 Antworten

  1. Leben lernen ohne Auto sagt:

    Na endlich. Und nächstes Jahr hört der Schwachsinn ganz auf.
    Und dann noch das Auto Problem lösen.

    • Hans G. sagt:

      Deine Problemlösungen haben wir seit 76 Jahren hinter uns. Bitte lass uns mit deinen Fantasien in Ruhe.

      • Leben lernen ohne Auto sagt:

        Bei unbequemen Wahrheiten kommt die Nazi Keule, das kennt man ja.

        • Böllberger sagt:

          Jutta Ditfurth: Entspannt in die Barbarei. Esoterik, (Öko-) Faschismus und Biozentrismus. 1996

          ISBN: 978-3-89458-148-0

          Fast unbemerkt hat sich in der Bundesrepublik eine einflussreiche esoterische Bewegung herausgebildet. Eine gefährliche Entwicklung, wie Jutta Ditfurth in ihrem Buch belegt. Sie arbeitet die Überschneidungen mit ökofaschistischer Theorie und Praxis heraus und zeigt, welche Bedeutung die Esoterik für die Verbreitung von antidemokratischem und antiemanzipatorischem Denken hat. In der Bundesrepublik wächst eine einflussreiche esoterische Bewegung mit einer modernen biologisch orientierten Massenbasis zusammen. Jutta Ditfurth beschreibt, wie ein Bild des Menschen propagiert wird, in dem er ‚kosmischer‘ Untertan oder ‚Schädling‘ der Erde ist. Die Lage ist bedrohlich: Die Emanzipation und die soziale Gleichheit des Menschen sollen verhindert werden. Historisch ist die Esoterik – etwa als Germanenmystik und völkischer Okkultismus – eine Wurzel des Nationalsozialismus. Auch die heutigen Varianten vernebeln die Köpfe mit Irrationalismen, entpolitisieren die Menschen und bereiten sie auf eine autoritäre politische Entwicklung vor. Die Medien picken sich üblicherweise nur mal die eine oder andere skurrile Gruppe heraus, um sich über sie lustig zu machen. Aufklärung erfolgt kaum. Nicht über die vielen meditationsgeschädigten, schwer kontaktgestörten Menschen und schon gar nicht über den gefährlichen ideologischen Hintergrund dieser Bewegung.

      • Karl Speier sagt:

        Was hat das eine mit dem anderen zu tun. Absoluter Oberkäse was du hier von dir gibst. Absolut unklar was in deinem Kopf abgeht. Wie kann man solche Zutaten zusammenbringen. Ich hoffe du bist kein Koch. Das muss ja widerlich schmecken.

    • Marco sagt:

      @ Leben lernen ohne Auto – was gibt Ihnen das Recht dies als Schwachsinn zu bezeichnen? Ihre Postings sind allgemein sehr grenzwertig, Ihre Wertungen zu diversen Sachverhalten lassen keinen Raum für Diskussionen zu. Sie beanspruchen Ihre Anschauung als die einzig Richtige. Aber genau das ist Ihr Problem. So erreichen Sie gar nichts!

      • Fräänk sagt:

        Das alleinige Rechthaben und jede andere Ansicht zu verurteilen, ist der Lebensinhalt aller Autohasser. Kompromisse oder Zugeständnisse an die andere Seite, sind da nicht drin.

        • Daniel M. sagt:

          Gääähn…was für ein schwacher Kommentar, fränk. Autos gibt es zu viele und sie sind problematisch. Um das zu erkennen, braucht es lediglich Vernunft. Dafür braucht man kein Autohasser zu sein. Saubere Luft ist das Recht unserer Kinder.

          • Karl Speier sagt:

            Dafür braucht es nicht mal Vernunft. Dafür braucht es nur 2 Augen. Die Aufklärung war irgendwie für die Katz. Das grenzt heuer schon ans Mittelalter, was da aus dem einen oder anderen Quasselwerkzeug sprudelt. Das muss an diesem Netwix liegen. Das ist des Teufels. Das vergiftet die Brunnen. Opfert die Kinder, sonst lässt es die Amazone 5 Jahre dürren und der Merz 4 Jahre dummes Palaver regnen.

      • Leben lernen ohne Auto sagt:

        ..“Ihre Wertungen zu diversen Sachverhalten lassen keinen Raum für Diskussionen zu.“
        Könnte daran liegen, dass ihr euch – angesichts des Klimawandels – mit eurer Argumentation auf ziemlich dünnem Eis bewegt.

      • Karl Speier sagt:

        Es ist Schwachsinn. Das ist in etwa so als wenn man den Abstieg von Schalke mit der Mondlandung vergleicht. HÄ? Ja genau! So ein Schwachsinn was der Hans da schreibst! Das einzige was ich da raus lese ist: Hans fühlt sich als Opfer oder besser als Ossi. Armer Hans.

    • SFX sagt:

      Jeden Tag das gleiche Schwachsinnige unqualifizierte Gelaber von Dir , junge kauf Dir ne Bummi und male sie bunt aus das gibst Du endlich Ruhe und hast ne vernünftige Beschäftigung

  2. Faktencheck sagt:

    Sehr gut. Kann man direkt so lassen. Ein professionelles Feuerwerk und Verkaufsverbot. Gut für Mensch, Tier und Umwelt. Wer dinge anzünden will, kann Geldscheine nehmen. Ähnlich sinnvoll.

  3. Ggg sagt:

    Und von FFF hört man ja nicht mal ein Lob, traurig

  4. Eh sagt:

    Ich habe keine andere Luft gerochen, war vielleicht bei uns schon immer sauber.

  5. Joerg sagt:

    Wie wäre es denn mit einem Grenzwert für Lautstärke? Der ist garantiert zehnfach überschritten worden. Ein startender Kampfjet ist leiser. War eine Zeitlang in Ramstein Airbase stationiert.

    • Schwede sagt:

      Und da haste bestimmt immer an der Startbahn gesessen… Wie wäre es mit einer Raketen und Böllersteuer. 50 Cent pro Stück. Von den Einnahmen könnte man dann Ohrstöpsel für Heinis wie dich kaufen und kostenlos zur Verfügung stellen.

      • Joerg sagt:

        Lieber Schwede bei dir ist wohl einer im Hirn explodiert. Habe nichts gegen ein Feuerwerk. BÖLLER DIE NUR KRACH MACHEN SCHEINEN DIR ZU GEFALLEN. ZEIGT DEIN NIVEAU

    • Ich sagt:

      Natürlich warst du auf der Ramstein Air Base stationiert. 🥱
      Bist bestimmt ein ausgewanderter US-Amerikaner. 😴

    • HALALALA sagt:

      Aha, und Schaden dabei genommen! Dann lassen wir mal einen Kampfjet hier in meiner Straße starten wo rechts und links Häuser stehen,und zünden einen Polenböller.Was ist wohl lauter , was verursacht mehr Schaden?

  6. Erika sagt:

    Ganz toll 👍 Jetzt als Nächstes bitte das Atmen sollte auch verboten werden! Das spart auch ! 🤫 Und das Auto sollte auch verboten werden! Stellt euch vor keine Autos mehr..Alle fahren mit Strassenbahn…Zb Notarzt, Feuerwehr, Polizei 😅😅🥳🍻🍻Dann das Ordnungsamt mit Fahrrad 👍🤘🎊🍺 Krankenwagen kann durch Lastenfahrrad ersetzt werden 🤘👍🎊 Und Post Pakete kommen mit Zug und können am Hbf abgeholt werden 👍🤘 Schöne neue Welt

    • Mutti Marie sagt:

      Ja einiges davon wäre nicht schlecht. Warum man gleich annimmt, dass aufgrund von Änderungen im Verkehrsverhalten alle lebensrettenden Bereiche auf Autos verzichten müssten, erschließt sich mir nicht ganz Erika und wird wohl dein Schnapsheimnis bleiben. Ist aber nicht schlimm. Die Bedeutung deiner ganzen Smilies erschließt sich mir auch nicht. Dein Sarkasmus im übrigen auch nicht. Der ist einfach nur kik!

  7. Lotte sagt:

    Träumen wird man ja noch dürfen aber um es man ganz deutlich zu sagen, Deutschlands Gesundheitssystem, Schulsystem, Wirtschaft, Klima, Politik etc. mehr als ausbaufährig um es freundlich auszudrücken… Wo sollen wir denn da Anfangen?

  8. Dr. sagt:

    Überhaupt nicht anfangen sondern aufhören, und dann auswandern wenn es nicht gefällt

  9. Hgig sagt:

    Na klar deshalb hat es jetzt auch geschneit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.