Gedenken an die Pariser Morde: vom türkischen Geheimdienst umgebracht – und was Halle damit zu tun hat

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Pech sagt:

    Interessiert niemand.
    Solange die Täter keine deutschen „Rechten“ waren, hält sich die Empörung des sonst so moralischen Juste Milieus in engen Grenzen.
    Kurden von Türken ermordet? Tz. Pech gehabt.
    Schlimmer ist es schon, wenn Türken in der Straßenbahn „fremdenfeindlich beleidigt“ werden.
    Da dreht die linksgrüne Empörungsmaschinerie so richtig hoch. Was ist dagegen schon ein Mord an Kurden? *Satire aus

    • der Erinnerung wert sagt:

      Na lass Ihnen doch Ihren Gedenktag.
      Hoffentlich werden (deutsche) Staatsbürger des eigenen Landes wenigstens vom eigenen Staat vor physisch übergriffigen fremden Geheimdiensten geschützt. An Spionage und private Grenzverletzungen von staatlicher Seite muss man sich ja spätestens seit der Bekanntwerdung der Überwachung von Merkels Telefon durch amerikanische Geheimdienste gewöhnen.

    • Beerhunter sagt:

      Was ist eigentlich aus Özcalan oder wie der hieß geworden 🤔oder den Opfer’n der Giftgasangriffe durch Saddam🤔oder auch den Angehörigen der Angriffe in Würzburg 🤔welche Parteien wollten nochmal der Türkei den Eintritt in die EU erleichtern 🤔?? Fragen über Fragen 🤔

    • Cybertroll sagt:

      JA Danke für die fachgerechte Entsorgung.
      Das nenne ich einmal ÖKO

    • Cybertroll sagt:

      God bless Lady Asma! Free Syria

  2. JM sagt:

    Ich erinnere mich auch an die Morde, vom November 2015.

  3. Itzig sagt:

    Dieser Fall ist ein Beispiel für das Treiben ausländischer Geheimdienste im „Aktionsgebiet“ Deutschland und die sich daraus ergebenden Gefahren für die deutsche Zivilgesellschaft. Es gibt – scheinbar – davor auch keinen wirklichen Schutz!

  4. Antifa-Ronny sagt:

    Die linken Femunzen haben kein Herz. Sonst würden die an den Breitscheidplatz oder den Kölner Dom erinnern.

    • Leser sagt:

      Warum fährst Du nicht zum Breitscheidplatz oder zum Kölner Dom? Wo ist Dein Engagement?
      Achja, Du gedenkst ja lieber am 20.04. oder fährst nach Wunsiedel.
      Große Klappe aber nix auf die Reihe bekommen. Dafür seid ihr mit eurer braunen Ideologie ja bekannt.

      • Mustafa Kemal sagt:

        Was sind eigentlich „kurdische“ Berge? Ist das nur eine Metapher für Ausbildungslager der Terroristen? Ne mutlu Türküm diyene!

  5. Doris sagt:

    Und wann den per Giftspritze ermordeten gedacht ??? Übrigens die Auftraggeber sitzen in der Regierung!!!! Nennen Scholz, Lauterbach usw

  6. 10010110 sagt:

    Denn die Familie von Leyla Şaylemez […] lebte in Halle.

    Und wenn in Halle ein Sack chinesischer Reis umfällt, wird dann in China Trauerbeflaggung angeordnet?

    • Nulli bleibt einsam sagt:

      Interessant, dass du immer wieder die selbe Grütze postest. Als ob dir irgendwann mal jemand zustimmen würde….

      • Von wegen sagt:

        Von wegen Nulli bleibt einsam
        Ich stimme Einsi zu. Was nun? Wenns dich nicht interessiert, was Einsi schreibt, dann halt einfach die Brotmühle und nerv hier nicht!

  7. BR sagt:

    „..vom türkischen Geheimdienst überwacht, der sogar in ihre Wohnung eingedrungen sein soll. “
    Soll oder ist??
    Wahnsinn, was so alles ausgegraben wird und aktuell ist

  8. Jrge sagt:

    Halle hat damit gar nichts zu tun, nur weil die Frau hier Schutz gesucht hat.

  9. Herr Krause sagt:

    Wenn überall Kerzen brennen, schaffen wir nie unsere Klimaziele!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.