Gedenkveranstaltung an der Synagoge – Denkmal und Gedenktafel enthüllt

Das könnte dich auch interessieren …

12 Antworten

  1. Bernibär sagt:

    Gedenken ist wichtig, ohne Frage. Aber die Anwohner nicht aus und in die Wohnungen zu lassen – und das nun nicht zum ersten Mal – ist eine bodenlose Frechheit. Wir als Anwohner sind von diesem feigen Anschlag mit betroffen und immer noch Leidtragende. So langsam genügt es aber, nur weil sich die Politclowns hier gegenseitig die Klinke in die Hand drücken. Den Tag vor einem Jahr werden wir auch ohne offizielle Gedenkveranstaltung niemals vergessen.

  2. Ngt sagt:

    Warum nimmt man den Vorfall nicht zum Anlass, die Rechten in ganz Deutschland zu verbieten. Wehret den Anfang, aber es ist schon fast nach 12. Und die Demokratie verträgt die Rechten, über die ständig hergezogen wird. Verbietet sie doch endlich, die haben so viel Leid gebracht und tun das auch noch heute. Und weiter gedenken der Opfer und gehen zur Tagesordnung über anstatt sie endlich aus dem täglichen Leben zu verbannen. Tuts doch endlich

  3. Weg sagt:

    Mein Argument ist, wer Juden in den Öfen verbrannt hat, hat auf dieser Welt nichts mehr verloren, reich die dax nuhr als Argument? Haste wohl nicht gewusst

  4. Beerhunter sagt:

    Dann aber alle Extremisten verbieten ! Egal ob von rechts , links oder muslimisch !

    • hiddenLSDinyourwater sagt:

      Dann gibts nur noch die extreme Mitte. Gratulation. 🙂

      Ist doch alles Grütze. Bei solchen Leuten hilft nur Aufklärung. Oder die Hand reichen um differenziertes Denken kennen zu lernen.

  5. Hg sagt:

    Klasse Gedenktafel die auf ewig mahnen wird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.