Gemeinsam retten wir das Stadtbad Halle: Spenden-Aktion gestartet – 6,5 Millionen Euro Eigenmittel nötig

Das könnte dich auch interessieren …

9 Antworten

  1. Kehl sagt:

    Wie oft sollen wir denn noch spenden

  2. p sagt:

    Scheitert das Projekt, gibt es das überwiesene Geld zurück. ha ha , ja es scheitert und die Kosten der Rücküberweisung und des Aufwandes dafür, sind wieder zu stemmen.

  3. Wilfried sagt:

    Sooft du magst.
    Muß aber sagen, daß mir mein Bad mehr wert ist als ein Stadtbad; ich brauche es nicht. Und das hat nix mit Sauberkeit zu tun.

  4. Ted Striker sagt:

    Das wären ja bei jedem Hallenser Bürger eine Abgabe von um die 28,– Euro, ganz egal ob minderjährig erwerbsuntätig.

    Viel Spaß beim Sammeln.

  5. Heide-Nord II sagt:

    Für die bereitgestellte Kohle kann man ein neues Stadtbad bauen. Fragt die Rentner die da ihre Runden drehen. War zuletzt vor huch vergessen wieviel hundert Jahren dort. Denke mal als Teenager zu DDR Zeiten das letzte mal.

  6. Maria sagt:

    Das Theater geht doch schon über zehn Jahre, das Geld war da, von der Stadt, aber selbst Mitarbeiter können nicht sagen, was damit geschehen ist, jetzt sollen die Bürger spenden, weil der Chef es woanders investiert hat?
    Ich weiß nicht, ob eine Sekunde überlegt wird, wie unglaublich dreist das ist, nur weil hier nicht mit Geld umgegangen werden kann!

  7. Je sagt:

    Genauso ist es, dass Volk spendet und deren Vertreter verpulfern es.

  8. Uff sagt:

    Sollte nicht endlich auch mal die Stadt was bezahlen anstatt immer nur den Fußball das Geld in den A…. zu blasen.

  9. lederjacke sagt:

    Oder die Saalesparkasse?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.