Grundstein-Legung für neuen Globus-Markt in der Dieselstraße

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Schlicht sagt:

    Na dann wünsche ich dem Clobus alles ,alles Gute für die Zukunft . Wenn das mit der Eröffnung im nächsten Frühjahr gut geht ist das ein sportliches Ziel da können sich die Herren Politiker welche versuchen in Berlin einen Flughafen zu bauen ein Beispiel nehmen da werden Millionen versenkt weil’s nicht in privaten Händen liegt.

    • Wilfried sagt:

      Das Private war beim BER nicht das Problem, sondern die Besserwisserei der Politik, sowas auch geizig ohne GAN (Generalauftragnehmer) stemmen zu können. Schlimm nur, daß man damit auch eine Planungsabfolgeüberwachungseinrichtung eingespart hat, samt Controlling …

  2. farbspektrum sagt:

    „da werden Millionen versenkt “ ?
    Milliarden!
    „Die nach eigenen Angaben unter einem enormen Zeitdruck stehenden Geschäftsführer der Berliner Flughafengesellschaft haben noch Muße, nebenher zu promovieren oder Lehrvorträge zu halten. Rainer Schwarz, der Sprecher der Geschäftsführung, der sich gerne mit Professor anreden lässt, hält Vorlesungen an der Technischen Hochschule Wildau; Manfred Körtgen, für den Bau des neuen Großflughafens in Schönefeld zuständig, legte am 29. April 2010 an der Universität Kassel die mündliche Prüfung für seine Promotion ab. Am Flughafen hatte man allerdings keine Zeit für eine Stellungnahme. “
    https://www.zeit.de/wirtschaft/2012-05/flughafen-berlin-promotion
    „Peinliche Enthüllungen für die Berliner Flughafengesellschaft: Der gefeuerte Planer der Entrauchungsanlage hatte gar keinen Abschluss als Ingenieur“
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/ber-planer-am-berliner-flughafen-war-gar-kein-ingenieur-a-977163.html

    Sagt man dazu Filz, Seilschaft oder Netzwerk?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.