Halle liest mit: Vorgeschmack auf Leipziger Buchmesse und Criminale


Das Lesefest „Halle liest mit“ vom 12. bis 21. März 2018 ist Vorgeschmack auf die Leipziger Buchmesse (15. bis 18. März) und die Criminale (2. bis 6. Mai 2018) – Europas größter Krimi-Branchentreff mit Autorenkongress und Krimifestival in Halle. Das 9-tägige hallesche Lesefest hält bereit: 27 Lesungen (davon vier Lesungen für Kinder und Jugendliche am 15. und 16. März) mit 28 Autoren an 12 Leseorten in Halle sowie die Ausstellung „TEXT“ Teil 3 im Volkspark. Neben erprobten Lesefest-Orten ist erstmals das Halloren Schokoladenmuseum dabei. Dort liest Moderatorin Sonya Kraus aus „Baustelle Blöd-mann: Und heute bring ich ihn um“ (Fr.,16. März, 18:00 Uhr). Die „5. Kriminacht im Land-gericht“ bietet sieben Krimi-Lesungen mit acht Autoren wie Zorn-Bestsellerautor Stephan Ludwig, Peter Godazgar, Ralf Kramp, Carla Maria Heinze, Jan-Christoph Nüse, Ellen Sandberg, Tim Herden und V.S. Gerling (Mi.,14. März, 19:00 Uhr, Landgericht).

Weitere Tipps: Mit J.R. Dos Santos (Portugisischer Bestseller-Autor, TV-Moderator und Nachrichtensprecher) und seinem neuen Wissenschaftsthriller „Der Schlüssel des Salomon“ wird erstmals eine englische Lesung geboten (Do.,15. März, 18:00 Uhr, Hallischer Saal der MLU). Krimiautor Sebastian Fitzek liest aus „Flugangst 7 a” (Sa.,17.März, 19:30 Uhr, Aula Löwengebäude).

„Halle liest mit“ und die „Kriminacht im Landgericht“ stimmen zudem auf die Criminale in Halle ein. Vom 2. bis 6. Mai 2018 lädt der Krimitreff des Jahres nach Halle mit einem Autorenkongress, einer Krimipreisverleihung und einem Krimifestival mit vielen mörderischen Krimilesungen. Als Dank an die Ausrichterstadt der Criminale wird ein Halle-Krimi mit mörderi-schen Kurzgeschichten ausgewählter Criminale-Autoren des Syndikats veröffentlicht. Gemordet wird an halleschen Schauplätzen.

Im achten Jahr stimmt das Lesefest „Halle liest mit“ auf die Buchmesse in Leipzig ein. Parallel wirbt Halle ab Do., 15.März gemeinsam mit sechs halleschen Verlagen auf der Leipziger Buchmesse in der großzügigen „hallesaale*-Lounge“ (Halle 5, Stand F 311).

Das Literaturfest organisiert die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH in Kooperation mit der Leipziger Buchmesse, weiteren halleschen Partnern und dem Hörfunk-Sender „MDR Kultur“.

 

 

ALLE LESUNGEN AUF EINEN BLICK                                           

 

Täglich von 14:00 bis 19:00 Uhr
Burg Galerie im Volkspark
Teil 3 der Ausstellungsreihe TEXT
Arbeiten und Gastbeiträge zum Verhältnis Text / Körper / Raum

Montag, 12. März
18:00 Uhr        Literaturhaus
                        Dr. Doreen Pöschl: „Von der Freiheit, Kunst zu schaffen in der DDR“

Dienstag, 13. März
19:30 Uhr        Stadtbibliothek
                        Nele Heyse: „Hunderteins EinSatzgeschichten“

Mittwoch, 14. März
19:00 Uhr        Landgericht Halle
5. Kriminacht

19:30 Uhr        Literatur im Volkspark
Peter Stamm: „Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt“

Donnerstag, 15. März
10:00 Uhr        Literatur im Volkspark
                        Lucie Göpfert: „Die lange Reise vom roten Ballon“

10:00 Uhr        Stadtbibliothek, Kinderbibliothek
Albert Wendt: „Henrikes Dachgarten“

18:00 Uhr        Martin-Luther-Universität, Hallischer Saal
J.R. Dos Santos: „Der Schlüssel des Salomon“

18:30 Uhr        E.L.T. Sprachenschule I Eintritt frei
Wolfgang Leichsenring „Neuseeland – Inseln aus Feuer und Eis“

20:00 Uhr        Literaturhaus
Jörg Magenau: „Bestseller. Bücher, die wir liebten – und was sie
über uns verraten“

20:15 Uhr        Thalia
Christina Auerswald: „Magdalene und die Saaleweiber“

Freitag, 16. März

10:00 Uhr        Stadtbibliothek, Jugendmediathek
Barbara Warning: „Heimisch und doch fremd“

10:00 Uhr        Stadtbibliothek, Kinderbibliothek
Jürgen Jankofsky: „Anna Hood“

18:00 Uhr        Halloren Schokoladenmuseum
Sonya Kraus: „Baustelle Blödmann: Und heute bringe ich ihn um“

18:00 Uhr        Kunstmuseum Moritzburg I Eintritt: 5 €
Reinhard Kleist „Der Boxer. Die wahre Geschichte des Hertzko Haft“

19:00 Uhr        Stadtmuseum Halle
Michael Pantenius: „Johanna Elisabeth –  Fürstin, Spionin und Geliebte“

20:00 Uhr        Literaturhaus
Friedrich Christian Delius: „Die Zukunft der Schönheit“

Samstag, 17. März
11:00 Uhr        Franckesche Stiftungen
Gespräch mit Ilja Trojanow über das Reisen

19:30 Uhr        Martin-Luther-Universität, Löwengebäude, Aula
Sebastian Fitzek: „Flugangst 7a“

20:00 Uhr        Literaturhaus
Rainer Moritz: „Als der Ball noch rund war“

Dienstag, 20. März
19:30 Uhr        Literatur im Volkspark
Marina Leky: „Was man von hier aus sehen kann“

Mittwoch, 21. März
19:00 Uhr        Literaturhaus Halle
Aka Mortschiladse (Georgien): „Santa Esperanza“

AUSBLICK:

Literatur im Volkspark, jeweils 19:30 Uhr
4. April, Olga Grjasnowa: „Gott ist nicht schüchtern“
5. April, Niklas Maak: „Durch Manhattan“
10. April, Franzobel: „Das Floß der Medusa“

Lesungen im Literaturhaus Halle, jeweils 19:00 Uhr
6. April, Wilhelm Bartsch: „Gotische Knoten (Zornige Gedichte)“

  1. April, Angela Steidele: „Anne Lister. Eine erotische Biographie“