Handyraub in Halle-Neustadt, Opfer erleidet Kopfverletzungen

Das könnte dich auch interessieren …

26 Antworten

  1. Daniel M. sagt:

    Ein Wahnsinn in diesem Ghetto. Mit Einbruch der Dunkelheit würde ich keinen Fuß mehr in diesen Stadtteil setzen.

  2. Fritz sagt:

    @Daniel…meinst du damit ganz Neustadt? Da gibt’s auch noch ruhige und schöne Ecken. Aber dort in dem Viertel ist bei Einbruch der Dämmerung eh kein deutscher Bürger mehr unterwegs…

  3. Hornisse sagt:

    Wie weit sind wir gekommen?

  4. Fritz sagt:

    @Hallenser…wenn dort 70% Deutsche wohnen ist es ja noch schlimmer. Wenn ich da am frühen Abend entlang fahre (wohne in einem anderen Viertel) sieht man leider keinen Deutschen mehr. Sprachen sind da Arabisch, Türkisch und Russisch… aber vielleicht war ich auch nur zum falschen Zeitpunkt da ?✌?

    • Hallenser sagt:

      Womit fährst du denn da am frühen Abend lang und wie schnell? Wie oft? Welche Sprachen sprichst du außer Deutsch? Was machst du, wenn die Dämmerung schon am späten Nachmittag eingebrochen ist (Winter)?

      Das sind Fragen, die auf die Glaubwürdigkeit deiner Geschichte abzielen. Lass dir als ruhig Zeit bei der Beantwortung. ???

  5. Polizei ist nicht schlau sagt:

    Also wenn die polizei 6 Leute nimmt um 4 Kegel und Flatterbannd zu stellen Brauch auch keiner wundern das die Täter nie gefasst werden.

  6. Ghost sagt:

    Die Ausländer nehmen sich halt ein (schlechtes) Beispiel an den gewalttätigen, asozialen Deutschen in solchen Vierteln, und schon wird das Ghetto größer.

  7. Fritz sagt:

    @Hallenser… mehrmals die Woche mit meinem Auto zu unterschiedlichen Zeiten. Natürlich auch schon mal am morgen und Mittags. Sprechen kann ich außer Deutsch auch ausreichend Englisch. In der Schule gab’s noch Russisch. Fahre dort dreißig kmh ( Schulen und Kitas). Im Winter ist es am frühen Abend natürlich schon dunkler als im Sommer…da gebe ich dir völlig Recht. Und ich wohne auch nicht weit entfernt. Und am Treff gibt es nicht umsonst eine Videoüberwachung wenn da alle lieb und nett zueinander wären. Willst du noch Kontonummer und Pin??? Wünsche dir trotzdem noch einen schönen Abend

    • Hallenser sagt:

      Du hörst also im Auto bei 30 km/h, was auf der Straße gesprochen wird und kannst in den 1 bis 2 Minuten, die du durch die Richard-Paulick-Straße fährst eine Einschätzung abgeben, wer welche Staatsangehörigkeit hat, was dort den ganzen Tag passiert und wer sich was traut und was nicht.

      Ich hatte da echt auf mehr gehofft, wenigstens irgendwas mit Fahrrad, damit es halbwegs glaubwürdig wird. Ein Bus fährt doch auch. Aber so ist es ja genau so ausgedacht, wie ich befürchtet habe. Fritz, der Geschichtenerzähler mit der Konto-PIN. Echt schade.

    • Ich wars nicht sagt:

      Kontonummer und pin wäre nicht schlecht ?

  8. UM sagt:

    Traurig, dass wir heutzutage so weit sind

  9. Fritz sagt:

    @Hallenser…du alter Fuchs ✌?

  10. Fritz sagt:

    @Hallenser… glaube was du möchtest. Und ließ meinen Text. Ich wohne nicht weit entfernt… also bin ich nicht nur mit dem Auto unterwegs. Du hast gefragt wie oft und wann ich dort entlang fahre und wie schnell. Du fragtest nicht ob ich dort entlang laufe. Dir ein schönes Wochenende

    • Hallenser sagt:

      Wenn ich da am frühen Abend entlang fahre (wohne in einem anderen Viertel) sieht man leider keinen Deutschen mehr.“

      Lass es dir schmecken! Nächste Woche neue Geschichten?

  11. Asiatur sagt:

    Halle Neustadt ist voller Assis, da gibt es noch ruhige Ecken wo man sicher wohnen kann aber wie lange noch. Die vermieten ja am jedem Hauptsache es kommt Geld rein. Ab die Neustädter die schon da wohnen dencken die gar nicht.

  12. Ich finde es traurig,das man bei Dämmerung nicht mehr auf die Straße gehen kann.Halle Neustadt entwickelt sich zur Assistadt.Zu DDR Zeiten fühlte man sich viel sicherer als heute und es war nicht alles nur schlecht.

    • Hallenser sagt:

      Es gibt für kleines Geld sehr helle Taschenlampen. Manchmal sogar als Werbegeschenk. Zu DDR-Zeiten hast du noch besser sehen können, das ist der einzige Unterschied. Dunkel wurde es da abends genau so.

  13. Hallenserin sagt:

    Was gibt es nur für Hirnkranke ,zum arbeiten zu faul.Ach ja die brauchen garnicht arbeiten ,die kriegen doch das Geld vom Staat auch so.Herrlich!!?
    Trotzdem müssen sie anderen Leuten Leid antun !Verwerflich ist das einfach, nur gemein.Ab in den Knast mit solchen Verbrechern!?

  14. Jana sagt:

    @Fritz, ich muss dem Hallenser Recht geben. Die gesamte Richard Paulick Strasse ist abend Klein Istanbul. Aso, und fahrt mal mit einem Auto da lang, dessen Radio kein DAB hat. Dann hast du vom Treff bis zur Ampel Zollrain schöne arabische Musik. Zum wohlfühlen.

    • Jana sagt:

      Ach schon zu spät zum kommentieren. Andersrum. @Hallenser und ich gebe Fritz Recht

      • Janee sagt:

        Kein Problem, „Jana“. Der „Fritz“ wird sich über die Unterstützung freuen. Schade, dass keine neuen Argumente dabei waren, sondern nur Wiederholungen. Fast so, als ob „ihr“ immer gemeinsam dort lang „fahrt“. Aber schön erzählt. Das ist auch was wert.

    • 10010110 sagt:

      Aso, und fahrt mal mit einem Auto da lang, dessen Radio kein DAB hat. Dann hast du vom Treff bis zur Ampel Zollrain schöne arabische Musik.

      Hä? Betreiben die Araber dort etwa ihre eigene Radiostation und einen Störsender, der alle anderen Frequenzen blockiert, oder was?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.