Hauptsache Halle setzt die Themen Wohnen und Mobilität in den Fokus

Das könnte dich auch interessieren …

13 Antworten

  1. Zd sagt:

    Alles schöne Wünsche die Träume bleiben werden

  2. Fliegenklatscher sagt:

    „Schaffung von mehrdimensionalen Wohnmöglichkeiten für jeden Geldbeutel und ausdrücklich auch für das anspruchsvolle, höhere Segment“, so Wels weiter.“

    Was daran ist denn neu? Genau das wird doch bereits seit vielen Jahren gemacht. Davon abgesehen, dass der Rest übliches Neusprech-Blabla ist.

    • Böllberger sagt:

      Aufgewärmte Konsenssosse aus der 9.Reihe, Verwendung inhaltsleerer Gefälligkeitsworthülsen, schlecht kopierte Variante des üblichen Selbstdarsteller-Teflon-Sounds, Nonsens verpackt in stümperhaft gekünstelter Denkerpose…es fehlen eigentlich nur noch die „Amazing-Bullshit-Anglizismen“. Was für ein Schwergewicht, bitte gebt ihm endlich ein Büro im Markt 1!

    • Achso sagt:

      Zwei- oder dreidimensionale Wohnmöglichkeiten sind für jeden Geldbeutel bezahlbar. Darüber hinaus wird es teurer.

  3. Fritz sagt:

    kostenloses Schülerticket? Nur für den Weg zur Schule und zurück? Die Kids z.b. in Neustadt laufen zu ihren Schulen da diese meist in der Nähe sind. Interessant wäre es nur wenn sie es das ganze Jahr in ganz Halle nutzen könnten. So macht man die Kinder auf Alternativem (zum späteren Auto) aufmerksam. Oder wie ist dies gemeint?

  4. mirror mirror sagt:

    Zum obsön hohen Schuldenstand fällt auch den Wiegand-Jüngern nichts ein.

  5. Kritiker sagt:

    Es gibt das Ticket je nach Entfernung schon und alles was drunter ist, kann zu Fuß oder mit dem Fahrrad bewältigt werden.
    Die anderen Themen sind geklaut!

  6. Ich halt sagt:

    Diesen Selbstdarsteller Wels werde ich mit Sicherheit nicht noch einmal wählen!! Nichts als heiße Luft was von ihm kommt.

  7. Leser sagt:

    Diese Themen gehören ständig auf die AGENDA einer Stadtentwicklung. Dafür werden Stadträte und Stadträtinnen, Oberbürgermeister und Oberbürgermeisterinnen gewählt.
    Die erste Amtszeit von OB Wiegand war geprägt von ständigem Streit mit dem Stadtrat und Gerichtsverhandlungen.
    OB Wiegand hat sich als nicht teamfähig bewährt. Er trifft lieber Entscheidungen alleine und handelt am Stadtrat vorbei.

  8. Fritz sagt:

    @Kritiker…ich weiß. Gibt´s ab 2 Kilometer Entfernung. Da aber die meisten Kinder unter dem in der Entfernung zur Schule wohnen haben die meisten keins.

  9. Dunkelfeld sagt:

    Halle braucht anständige und bezahlbare Wohnungen für normal Verdiener. Luxussanierungen oder Neubauten gibt es ja reichlich, auch der Sozialbau wird gefördert. Alles was dazwischen liegt guckt aktuell in die Röhre.

  10. Ge sagt:

    Wirklich wichtige Punkte, aber eingehalten werden die nicht, das haben alle Parteien gleich

  11. Wiegands Wackeldackel sagt:

    Wels ist ein Schwafler mit einem riesen Ego und wenig Sachverstand. Schon allein das ist eine Kombi, die ihn disqualifiziert. Diese Worthülsen zeigen doch mal wieder überdeutlich, dass der Mann keine wirkliche politische Substanz hat. Eigene Ideen fehlen ihm völlig. Billiger Populismus ( kostenfreies Schülerticket) und schlecht versteckte Dauerwerbung für die Saalegärten, für die die er massiv Lobbyarbeit betreibt. Hoffentlich verschwindet dieser Möchtegern- Politiker ganz schnell wieder. Brauchen tut diese Marionetten nun wirklich niemand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.