Impf-Fortschritt in Halle: Saalestadt fällt bei Zweitimpfungen weiter hinter den Bundesdurchschnitt zurück

Das könnte dich auch interessieren …

15 Antworten

  1. Avatar Wulgand sagt:

    Wiegand, der Blender wieder mal… Überall werden seine „Leistungen“ enttarnt…

    • Avatar Manaz sagt:

      Der ist doch suspendiert, darum fallen die Zweitimpfungen nicht mehr in seine Zuständigkeit. Da werden ehr die Leistungen derjenigen enttarnt, die ihn vertreten.

  2. Avatar Pepe sagt:

    Wenn man Sonntags kaum impft sind eben andere Städte schneller.
    Die gesamte Impfaktion ist und bleibt ein Desaster zu ungunsten der
    Menschen. Diese Regierung hat es verpennt.

  3. Avatar Tak sagt:

    Na wen wundert das denn, ich habe mich zum Impfen angemeldet bin schon längst über 70 Jahre alt und habe immer noch keinen Termin bei meinem Hausarzt bekommen, wie soll es sich denn dann weiterentwickeln

  4. Avatar Bürger sagt:

    Vergangenen Sonntag wurden 12 Personen geimpft… Waren das Priveligierte, oder sogar Ego Bernd und sein Trupp?

    • Avatar Franz2 sagt:

      Kann dir doch egal sein, weil Impfen ist doch ehh böse. Außerdem wird man aus datenschutzrechtlichen Gründen dir schonmal gar nicht sagen, wer es war.

      • Avatar Carlos sagt:

        Da die Zweitimpfung in einem bestimmten Zeitraum erfolgen muss, können wir davon ausgehen, dass unsere Privilegierten (EX-OB, OB, Stadträte, Katastrophenstab (der ist die reinste Katastrophe)) alle vollständig geimpft sind und sich freuen, dass sie Sonderrechte bekommen.

  5. Avatar Erstgeimpfter sagt:

    Das liegt auch daran, dass man die zweite Impfung bei Astrazeneca erst nach 12 Wochen bekommt.
    Und mal sehen, womit die unter Sechzigjährigen dann überhapt geimpft werden. Da sagt ja auch jeder jeden Tag etwas anderes.

  6. Avatar Uli sagt:

    Langsam frage ich mich auch, wie man die Zweitimpfung noch rechtzeitig schaffen will. (Mit Sonntagsimpfungen hat das gar nichts zu tun. Der Flaschenhals besteht in der Zahl der zur Verfügung stehenden Impfdosen.)

  7. Avatar Oliver Nannen sagt:

    Jede, der nicht geimpft wird, ist bald dankbar.

  8. Avatar Zweitimfungen sagt:

    … sind eine Frage der Taktik. Spätestens 12 Wochen nach Astra und genau 6 Wochen nach biontech sind Termine der zweitimfungen angesetzt.
    Also was soll diese leere Diskussion, in ein paar Wochen sind wir bei Erstimpfungen hinten dran, dafür bei zweitimfungen spitze.

  9. Avatar Franz2 sagt:

    Tagelang lagen wir statistisch vorne … jetzt bei den Zweitimpfungen hinten und die Kommentarspalte füllt sich umgehend. Es muss auch was zum Verimpfen da sein.

    • Avatar Frau sagt:

      Deshalb sollte immer die entsprechende Anzahl in Reserve gehalten werden. Es fordern ja schon welche, die für die Zweitimpfung reservierten Dosen für eine Erstimpfung zu nehmen. Es käme ja Nachschub 🙄 Was ist aber, wenn nicht? Es wäre nicht das erste Mal, daß weniger geliefert wird als geplant. Dann liegt eben Astra 12 Wochen 🤷 Muß aber sein.

  10. Avatar Pfosten sagt:

    Da die Priorisierung auf die Erstimpfung gelegt wird, ist es ABSOLUT richtig, dass dadurch die zweitimpfungen abfallen. GB macht das schon ewig. Ger füllt noch Formular 2345.64 aus.

  11. Avatar Klugscheißee sagt:

    Kleiner Tipp: Halle hatte einige Sonderlieferungen AstraZeneca. Astra hat aber 12 Wochen bis zur Zweitimpfung. Wenn andere Länder/Städte mehr anderen Impfstoff hatten, dann müssen die auch früher Zweitimpfungen machen. Also nicht so einseitig schauen!

  12. Avatar Rüdiger sagt:

    Nun ich würde mich gern schon nach 10 Wochen (Zweitimpfung)impfen lassen,da könnte ich vielleicht Mitte Juni an die Ostsee .Hat da schon jemand Erfahrung gemacht ob das geht ?

  13. Avatar Oliver Nannen sagt:

    @Rüdiger
    Na da kannst du ja froh sein, im freiheitlich demokratischen Deutschland in der Urlaubszeit vielleicht an die Ostsee zu dürfen! Aber nur mit richtiger 2. Impfung selbstverständlich.
    Vielleicht gibt’s ja noch eine Steigerung mit Drittimpfung???

    Damit man vielleicht geschützt ist und vielleicht keinen anderen mehr ansteckt.
    Man hat zwar genetisches nicht ausreichend getestetes Genmaterial im Körper, aber was soll’s.
    Und das für nicht ausreichenden Schutz vor einer Krankheit, die nicht mal zu Übersterblichkeit führt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.