Keine Absprachen in den Fraktionen möglich? Stadträte kritisieren neue Sitzordnung im Stadtrat von Halle (Saale)

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Hans Wurst sagt:

    Fraktions WhatsApp Gruppe? Datenschutz lässt grüßen 🤦‍♂️. Immer wieder herrlich, diese Narren bei ihrem Treiben zu beobachten.

  2. Markus sagt:

    Oliver Paulsen (Grüne) führt die Fraktionen am Nasenring durch die Konzerthalle Ulrichskirch.

    Geier und Co. folgen lediglich brav.

  3. Emmi sagt:

    Oder einfach die Tablets für die Kommunikation in der Fraktion nutzen und nicht für Fußball schauen;!!!!!!!!
    Die Abgeordneten fürchten sich vor zu viel Nähe vor dem Publikum….. . ? Genauso entscheiden und regieren sie auch. Hauptsache ihr eigenes Süppchen kochen unbeobachtet!!!!!
    Klasse Volksvertreter, wie zu DDR Zeiten

  4. Hallodri sagt:

    Ich denke, die Herren und Damen Stadträte stören sich eher daran, dass das gemeine Volk besser einsehen kann, was sie so treiben während der Sitzungen. Siehe dazu gestrige Meldung mit dem Thema Fußball schauen während der Stadtratssitzung.

  5. Wutbürger sagt:

    Ich würde gerne die Probleme tauschen.

  6. Stadtratsbeobacher sagt:

    Frau Winkler:

    Abgesehen von der amerikanischen Datenkrake…

    Wie wirkt es auf die Zuschauer, die Debatte geht heiß her aber alle daddeln in ihrer Fraktions-WhatsApp-Gruppe.

  7. Merkwürdig sagt:

    Ja – und das Aufstellen von Couchgarnituren und Spielkonsolen könnte die Stimmung im Stadtrat positiv beeinflussen…!

  8. Ebbe04Sand sagt:

    Das wird von Tag zu Tag lächerlicher! Nächstens sitzt das Publikum noch mittenmang der Fraktionen und folgend kommt dann die Bestimmung der TO mit gleichzeitiger Übernahme der Sitzung. „Das Narrenschiff“ (Karat) BRD weiter straff auf Kurs Richtung Riffa, ohne Tene davor.

  9. Ich frag ja nur... sagt:

    „Die Bürger saßen bisher auf der Empore, weit weg von den Stadträten.“ Ob nah oder weit ist doch egal, die haben doch sowieso nichts mitzureden? So lange die zuhören können? Und von oben kann ich doch viel besser sehen, was die da unten treiben, als von ganz hinten nach ganz vorn… Ich verstehe die Aufregung nicht, tut mir leid. Bisher hielten die Politiker nie was von „Bürgernähe“, jetzt plötzlich?
    Fraktions-WhatsApp-Gruppe – na klar doch 🙂 Kann man sich nicht einfach mal umdrehen, wenn man hintereinander sitzt? o groß ist die Lücke nun nicht.
    Und wieso muss es immer die Ulrichskirche sein? Gibt es keine anderen (Konferenz-)Räume in der Stadt. Ein großer Raum wie im Stadthaus sollte sich doch finden? Und wenn´s ne Turnhalle ist, da gibt es auch kleinere, z. B. Schulen.

  10. 10010110 sagt:

    Können die sich nicht einfach Zettelchen zustecken, wie früher in der Schule?

  11. Anonym sagt:

    Deutschland ist doch eh nächste Woche ausgeschieden. Dann haben die Herrn Stadträte wieder genug Zeit für deren Arbeit

  12. Platzanweiser sagt:

    Nehmt die Stühle raus. Dann steht ihr und könnt rumspazieren und hochwichtige Absprachen treffen!

  13. Robert sagt:

    Wenn jemand nicht mag sich da hinzusetzen wo er hingesetzt wurde, er kann ja auch stehen. Hahaha

  14. Hansi sagt:

    So kommen die Abgeordneten mal mehr mit den Kollegen aus anderen Fraktionen ins Gespräch.

  15. Kuhhirte sagt:

    Ich empfehle einen Melkschemel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.