Keine Kastrationspflicht für Freigänger-Katzen in Halle

Das könnte dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. Avatar xxx sagt:

    Bürokratengeschwurbel in Reinform. Liebe Beamte, geht mal aus euren Amtsstuben und redet mit den Leuten vor Ort, die jeweils Ahnung von der Realität haben.

    • Avatar Sowjetmachtpluskastriertehauskatzen sagt:

      Das ist kein Beamtengeschwubel – das ist SPD Schwerpunktpolitik für Halle, weil wir ja kein andres Problem in der Stadt haben , als alle Katzen die nicht ausschließlich ins Haus gesperrt werden oder an der Leine geben zu kastrieren. Nur Kastrierte können gute Sozialisten sein !
      Frau Dr. B.von der SPD hat mit diesem Antrag die Aufnahmeprüfung für die Spasspartei erfolgreich bestanden u. kann sich mit Dr. W. zusammentun.

  2. Avatar Toter Vogel sagt:

    Also können die letzten Singvögel weiter munter gekilled werden. Was für ein Schwachsinn. Richtig wäre, überfällig Streuner direkt zum Abschuss freizugeben, denn die Ignoranten Tierbesitzer sind ohnehin unbelehrbar.

    • Avatar xxx sagt:

      Du machst dir Sorgen um Singvögel? Sorgst du denn auf irgendeine Art dafür, dass es genug Bäume und Sträucher gibt, wo Vögel brüten können (oder überhaupt sitzen)? Tust du irgendwas gegen Pestizide, die hauptverantwortlich sind, dass es 75% weniger Insekten gibt als vor 10 Jahren (Insekten sind nämlich wichtig für die Ernährung von Singvögeln)? Sicher tust du nichts dergleichen, sondern willst hier bedauernswerte Tiere gegeneinander ausspielen. Ein Tierfreund bist du jedenfalls ganz sicher nicht.

      • Avatar Uppercrust sagt:

        Woher willst Du wissen, was toter Vogel alles macht? Aber ja, es braucht beides: mehr bunte Wiesen und weniger Katzen.

        • Avatar xxx sagt:

          Aus dem Kommentar von „Toter Vogel“ kann man sehen, dass er sich null um Hintergründe kümmert. Einfache Symptombehandlung („…überfällig Streuner direkt zum Abschuss freizugeben“) reicht ihm. Da wird nicht gefragt, was die Ursachen für „Streuner“ sind, es wird nicht mal zwischen Freigängern und Streunern unterschieden. Warum es so wenig Singvögel gibt („die letzten Singvögel“) wird von ihm auch nicht hinterfragt, sondern zumindest indirekt so getan, als wären die pöhsen Katzen schuld. Da braucht man nicht viel Phantasie um zu erkennen, aus welchem Holz so jemand geschnitzt ist. Hinter dem Feigenblatt des Vogelschutzes versteckt sich einfach Vernichtungswahn und sonst nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.