Konservatorium: Lehrerschaft ist überaltert

Das Konservatorium „Georg Friedrich Händel“ steht vor einem personellen Umbruch. Denn 25 der 27 Lehrer sind älter als 45 Jahre. Neun von ihnen sind sogar älter als 55 und stehen vor dem Ruhestand, denn nur die wenigsten ziehen bis zum Renteneintrittsalter im Lehrerberuf durch.

„Für die Vitalität, Kontinuität und Qualität der Bildungseinrichtung für Kinder und Jugendliche ist es zukünftig äußerst wichtig, Nachbesetzungen mit gut ausgebildeten jungen Lehrkräften vornehmen zu können“, heißt es in der Konzeption hierzu. „Bis spätestens 2035 werden 91% der aktuellen Gesamtbelegschaft in den Ruhestand verabschiedet.“

Bereits in diesem Jahr müsse daher mit planvollen Nachbesetzungen begonnen werden. Dabei soll auch auf das geänderte Anwahlverhalten geachtet werden. Denn der Unterricht in den Fächern Elementare Musikpädagogik, Streich- und Holzblasinstrumente, sowie Blockflöte/Alte Musik ist stark nachgefragt, dementsprechend soll hier künftig bei den Lehrkräften mehr Fokus darauf gelegt werden.